Profitieren Andere vom "Problem-Peer"?

#26 von Willik , 05.01.2013 14:24

Man könnte ja fast meinen, er hätte im letzten Moment "kalte Füße bekommen" und wolle gar nicht Kanzler werden. Oder was sollte das? Pure Geldgier oder Gedankenlosigkeit?
Im nächsten BT-Wahlkampf wird man wohl mit der sog. "Gerechtigkeitslücke" punkten wollen, da paßt DAS ja wohl perfekt als Thema. (:
Wenn ihm das BK-Gehalt zu mickrig ist, soll er doch versuchen, Sparkassendirektor zu werden. Hoffe aber, er weiß, daß das auch mit Arbeit verbunden sein kann. (:
Gruß Willik

Willik  
Willik
Beiträge: 282
Registriert am: 05.01.2013


Ja sicher. Angela Merkel zum Beispiel ;-)

#27 von kjschroeder , 05.01.2013 16:20

Zitat
Oder was sollte das? Pure Geldgier oder Gedankenlosigkeit?



Ich vermute eher, es ist einfach eine Folge des Umstandes, daß MdB weitgehend autokratisch sind - diese also mehr oder weniger tun und lassen können, was sie wollen. Da verrutschen bei einigen halt die Maßstäbe nach dem Motto: Gibt ja kein Gesetz dagegen. Daß es jenseits der Herumjuristelei noch andere Maßstäbe gibt - z.B. Anstand, Würde, Bescheidenheit - ist ein Wissen, das einigen im Laufe der Jahre offenbar verloren geht.

Das sind Charakterprobleme, die sich da offenbaren.

Gruß
Klaus

kjschroeder  
kjschroeder
Beiträge: 2.956
Registriert am: 27.12.2012


Als "Patzer-Peer" vom Sparkassen-Job träumte ..... ;-)

#28 von kjschroeder , 05.01.2013 19:13

Zitat
Wenn ihm das BK-Gehalt zu mickrig ist, soll er doch versuchen, Sparkassendirektor zu werden.



Sie werden lachen - das hatte er einmal tatsächlich versucht! ;-) -> http://www.welt.de/politik/deutschland/a...b-traeumte.html

Gruß
Klaus

kjschroeder  
kjschroeder
Beiträge: 2.956
Registriert am: 27.12.2012


RE: Als "Patzer-Peer" vom Sparkassen-Job träumte ..... ;-)

#29 von Willik , 06.01.2013 01:08

(o:) Das habe ich gestern nachmittag auch gelesen.
Tolles Foto! Es zeigt ihn sehr... authentisch! (:
Betr.: "Anstand":
Früher war das mal eine Tugend! Heute?? Hmm...
DAS ist in Dummdeutschland ja inzwischen schon fast ein Schimpfwort. Traurig- aber wahr!
Wie kann man diesen Zustand ändern? Wohl kaum mit dieser Art von Politikern und diesem Verhalten.
Denen scheint inzwischen absolut --->SCH.IS.egal zu sein, wie sie von der sie schon gewohnheitsmäßig wählenden (auch "Wahlvieh" genannten) Bevölkerung gesehen werden,
Motto: "Die können machen/wählen, was sie wollen, WIR nehmen uns eh" unseren Anteil!"
Dieses Schmierentheater zwischen Rösel und Niebler (o.ä.) wenige Tage vor dem Dreikönigstreffen zeigt doch die ganze verkommene Einstellung! Unmöglich!! ):
Gruß Willik

Willik  
Willik
Beiträge: 282
Registriert am: 05.01.2013


RE: Problem-Peer hat es in die New York Times geschafft ;-)

#30 von JoG , 06.01.2013 12:44

So viel hat Steinbrück zum heutigen Zustand NRWs nicht beigetragen. Er war Parteisoldat, der zum Führer in der auswachsenden Not akklamiert wurde. Aber es waren alle Parteien, die den Schlitten in den Morast gelenkt hatten. Die Politik in dem Land ist durch und durch und in weiten Teilen intransparent mit den alten sterbenden Industrien und Gewerkschaften verklüngelt. Die Machtbasis dieser Elite verteilt und kauft so die Stimmen, ein wenig so, wie in den letzten Jahren der antiken römischen Republik.
Ich habe viel mit Politikern, Industrien usw dort zu tun gehabt um Läufe der Zeit. Es ist ziemlich schlimm. Dunkeldeutschland bekommt da eine feste Bedeutung.

JoG  
JoG
Beiträge: 2.092
Registriert am: 29.12.2012


RE: Problem-Peer hat es in die New York Times geschafft ;-)

#31 von kjschroeder , 06.01.2013 18:12

Zitat
Dunkeldeutschland bekommt da eine feste Bedeutung.


Das sehe ich auch so. NRW hat alle Chancen, das neue Armenhaus in D. zu werden. Da haben ALLE Parteien die Notwendigkeit des Strukturwandels komplett verpennt bzw. viel zu lange daran herumgetüttelt. Und halt eben auch Steinbrück.

Gruß
Klaus

kjschroeder  
kjschroeder
Beiträge: 2.956
Registriert am: 27.12.2012


RE: Problem-Peer hat es in die New York Times geschafft ;-)

#32 von horstR , 06.01.2013 19:47

Zu werden ? Die haben doch nur den Knall noch nicht gehört!

Horst

horstR  
horstR
Beiträge: 1.174
Registriert am: 28.12.2012


RE: Problem-Peer hat es in die New York Times geschafft ;-)

#33 von kjschroeder , 06.01.2013 19:49

Das ist für so manche Region natürlich auch wieder wahr. Und wird Kreise ziehen, wenn die Politik weiter so gemütlich tüttelt.

Gruß
Klaus

kjschroeder  
kjschroeder
Beiträge: 2.956
Registriert am: 27.12.2012


Vorhang auf für: "Thyssen-Peer" in action!

#34 von kjschroeder , 08.01.2013 22:32

Steinbrück saß ja bei Thyssen-Krupp im Aufsichtsrat. Von 2010-2012 fehlte er in dem Gremium an vier von zehn Sitzungen. Das ist sicher ein Trost für den Bundestag, der damit weiß, daß er nicht allein von ihm vernachlässigt wurde. Ich vermute, Bücherschreiben und Redenschwingen ist doch aufwendiger, als man sich das als Laie vorstellt.

Aber nicht darum soll es hier gehen, sondern um den Strompreis. Peer kam, sah - und lieferte. Hier nachlesbar.

Gruß
Klaus


kjschroeder  
kjschroeder
Beiträge: 2.956
Registriert am: 27.12.2012

zuletzt bearbeitet 08.01.2013 | Top

RE: Vorhang auf für: "Thyssen-Peer" in action!

#35 von horstR , 08.01.2013 22:35

Aber die Tantiemen hat er doch wohl kassiert?

Dann könnte er noch vorbringen durch Nichtmitarbeit dem Unternehmen wenigstens nicht geschadet zu haben....:((((


Saludos

HR

horstR  
horstR
Beiträge: 1.174
Registriert am: 28.12.2012


RE: Vorhang auf für: "Thyssen-Peer" in action!

#36 von kjschroeder , 08.01.2013 22:46

Zitat
Aber die Tantiemen hat er doch wohl kassiert?


Davon gehe ich aus.

Zitat
Dann könnte er noch vorbringen durch Nichtmitarbeit dem Unternehmen wenigstens nicht geschadet zu haben....:((((


Ich stelle mir gerade vor, er würde das in Bezug auf den Wahlkampf und das angestrebte Amt sagen ..... ;-)

Gruß
Klaus

kjschroeder  
kjschroeder
Beiträge: 2.956
Registriert am: 27.12.2012


RE: Vorhang auf für: "Thyssen-Peer" in action!

#37 von horstR , 08.01.2013 22:57

Willst Du zart andeuten der Steinbrück macht der FDP den Strauß?

Eher wohl nicht, dazu fehlt dem Herrn Buchhalter die Klasse...


Saludos

HR

horstR  
horstR
Beiträge: 1.174
Registriert am: 28.12.2012


Ich habe die Lösung, endlich!

#38 von horstR , 11.01.2013 16:01

Steinbrück, mittlerweile hinter WW in der Beliebtheitskala unter den deutschen Politikern wird von Gabriel zurückgepfiffen und geht wieder auf Vortragstour.

Dafür kommt der allseits geliebte, das verehrte Sexsymbol (Das ist dann auch gut so) Wowereit, nachdem er morgen spontan zurücktritt, dann hätte die SPD wirklich gewonnen und Schröder Popbeauftragter seine echte Kompetenz bewiesen...!!


Saludos

HR

horstR  
horstR
Beiträge: 1.174
Registriert am: 28.12.2012


RE: Ich habe die Lösung, endlich!

#39 von JoG , 11.05.2013 17:12

Das ist nicht die einzige Priorität, die Steinbrück offenbar falsch setzt. http://m.spiegel.de/politik/deutschland/a-899231.html

Sicher die kleinkriminelle müssen bestraft werden.
Viel schlimmer ist es Politiker und Bürokratien zu haben, die das Gesetz brechen und Richter, die es dann nicht zur Verurteilung bringen. Genau das geschieht aber, wenn Beamte ohne gesetzliche Grundlage im Ausland Industrie- und Werkspionage mit Bestechung und Korruption betreiben.

JoG  
JoG
Beiträge: 2.092
Registriert am: 29.12.2012


RE: Ich habe die Lösung, endlich!

#40 von Willik , 12.05.2013 01:52

Das Vorgehen ist ebenso hinterlistig wie unanständig:
Man bringt mit immer höheren, ungerechteren Belastungen durch Steuern und Abgaben immer mehr Leute dazu, ihr Geld woanders in Sicherheit zu bringen und kriminalisiert diese Menschen.
Das funktioniert ungefähr so, als ob man jemanden die Treppe hinunterstößt und ihn anschließend fragt:
"Warum rennst Du denn so?"

Willik  
Willik
Beiträge: 282
Registriert am: 05.01.2013


RE: Ich habe die Lösung, endlich!

#41 von kurt02 , 12.05.2013 07:05

Zitat von Willik im Beitrag #40
Das Vorgehen ist ebenso hinterlistig wie unanständig:
Man bringt mit immer höheren, ungerechteren Belastungen durch Steuern und Abgaben immer mehr Leute dazu, ihr Geld woanders in Sicherheit zu bringen und kriminalisiert diese Menschen.
Das funktioniert ungefähr so, als ob man jemanden die Treppe hinunterstößt und ihn anschließend fragt:
"Warum rennst Du denn so?"




Immer höher? Nein, früher war die Spitzensteuerlast deutlich höher als heute. Was heute reinhaut ist die Progession. Da bleiben dann von nominell 3% Lohnerhöhung nur anderthalb, weil die Progression zuschlägt, de Rest erledigt die Inflation...
Für einen, der schon Spitzensteuersatz zahlt, sind übrigens 3% immer noch 3%. Schon mal darüber nachgedacht?

Die, die ihr Geld "in Sicherheit bringen" sind auch keine Arbeitnehmer. Als solcher hat er überhaupt keine Chance dazu. Und für Unternehmer sind die Abgaben nicht gestiegen. Und da, wo sie gestiegen sind (Arbeitgeberanteile), haben Unternehmer auch wenig Chancen, außer dem Betrug.

Ich glaube nicht, dass solche Frage mit nationalem Gedöns und patriotischem Pathos zu lösen sind.

Interessant finde ich übrigens, dass nicht einmal die AfD die Steuern senken will...:http://www.augsburger-allgemeine.de/poli...id25162981.html


kurt02  
kurt02
Beiträge: 649
Registriert am: 07.01.2013

zuletzt bearbeitet 12.05.2013 | Top

RE: Ich habe die Lösung, endlich!

#42 von heinzwernerhübner , 12.05.2013 07:46

Zitat
Interessant finde ich übrigens, dass nicht einmal die AfD die Steuern senken will...:



Finden Sie das nur interessant oder verstehen Sie's sogar?
Wer Steuervereinfachung durchsetzt (wie das übrigens die FDP leider erfolglos gefordert hatt), der sorgt automatisch für Steuersenkung. Aber ich nehme an, diesen Zusammenhang könne Sie wohl nicht erfassen - oder doch?
hwh

heinzwernerhübner  
heinzwernerhübner
Beiträge: 227
Registriert am: 08.01.2013


RE: Ich habe die Lösung, endlich!

#43 von JoG , 12.05.2013 08:04

Man muss allerdings davon ausgehen, dass die Steuerhinterziehung auf den CDs vor Jahren statt fand und eingerichtet wurde, als die steuern konfiskatorisch waren. Sachs hat vermutlich die Firmen nicht nach 2000 aufgebaut. Vielleicht wurden dann die Zahlungen weiter dort geführt.

JoG  
JoG
Beiträge: 2.092
Registriert am: 29.12.2012


RE: Ich habe die Lösung, endlich!

#44 von JoG , 12.05.2013 08:07

Wohin mit den dann Arbeitslosen Steuer- und Wirtschaftsprüfer, Rechtsanwälte und Finanzbeamte?

JoG  
JoG
Beiträge: 2.092
Registriert am: 29.12.2012


RE: Ich habe die Lösung, endlich!

#45 von kurt02 , 12.05.2013 08:41

Zitat

Zitat
Interessant finde ich übrigens, dass nicht einmal die AfD die Steuern senken will...:



Finden Sie das nur interessant oder verstehen Sie's sogar?
Wer Steuervereinfachung durchsetzt (wie das übrigens die FDP leider erfolglos gefordert hatt), der sorgt automatisch für Steuersenkung. Aber ich nehme an, diesen Zusammenhang könne Sie wohl nicht erfassen - oder doch?
hwh




Oh doch, ich bin bloß nicht mehr so naiv, an Wunder zu glauben.

Wobei ich den Eindruck habe, dass es nicht so sehr an den Politikern liegt als an den Hunderten von Interessengruppen, die ganz genau wissen, warum ihre Partialinteressen besonderen Schutz genießen müssen.

kurt02  
kurt02
Beiträge: 649
Registriert am: 07.01.2013


RE: Ich habe die Lösung, endlich!

#46 von heinzwernerhübner , 12.05.2013 10:04

Zitat von JoG im Beitrag #44
Wohin mit den dann Arbeitslosen Steuer- und Wirtschaftsprüfer, Rechtsanwälte und Finanzbeamte?


Sind doch intelligente Leute, nehme ich mal an. Die finden doch schnell eine sinnvolle Arbeit.
hwh

heinzwernerhübner  
heinzwernerhübner
Beiträge: 227
Registriert am: 08.01.2013


RE: Ich habe die Lösung, endlich!

#47 von JoG , 12.05.2013 16:58

Da kommt hinzu, dass die Bürokratie am Tropf der Staatsausgaben hängt, sich damit beruflich beschäftigt ihr Tun zu rechtfertigen und die Parlamente kontrolliert. Dazu entwickelte sie aus der Idee Menschen in Not retten zu müssen den Mythos von Guten Sozialstaat und Solidarität als allgemeines und allumfassendes Menschenrecht. Die Bevölkerung glaubt und es ist politisch und im privaten Bereich oft gefährlich dagegen zu sprechen, denn man bekommt nicht die Zeit für den Beweis die katastrophale Ineffizienz aufzuzeigen


JoG  
JoG
Beiträge: 2.092
Registriert am: 29.12.2012

zuletzt bearbeitet 12.05.2013 | Top

   

Rechtsextreme Türken unterwandern deutsche Parteien
Gauck - nach Wulff die zweite Fehlbesetzung

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen