Kanzlerdämmerung

#1 von Hannelore Mohringer , 22.01.2016 19:56

Zitat:

„Ich würde mich freuen, wenn Sie mir wenigstens Glück wünschen“

Von F. SOLMS¬LAUBACH u. R.SCHULER
Berlin - Der Streit zwischen CSU und Kanzlerin Angela Merkel wird immer giftiger, die Große Koalition wackelt.
„Wir haben ein sehr freundschaft¬liches und vertrau¬ensvolles Verhältnis entwickelt im Lau¬fe der Jahre", sag¬te CSU-Chef Horst Seehofer über Merkel nach dem CSU-Landtagsfraktions- Treffen in Wild¬bad Kreuth. „Dann kam der Septem¬ber 2015 - und seit¬dem ist es ein müh-sames Feld."
Am Mittwoch¬abend hatte sich Merkel fast drei Stunden den CSU-Kritikern gestellt, ge¬riet in die Defensive, blieb bei ihrer Linie.
BILD zitiert aus dem vertraulichen Wort-Protokoll:
► CSU-Finanzminis¬ter Markus Söder schimpfte: „Die La¬ge ist aus dem Ru¬der.“ Ein anderer CSUIer fordert, den Flüchtlingsstrom „endlich zu stop¬pen“. Merkel erklärt: „Die Zahl der Flücht-linge muss spürbar und nachhaltig re¬duziert werden.“ Aber das reicht nicht, den Saal zu beruhigen. Dann sagt sie: „Wir wis¬sen alle nicht, wie die Zahlen sich ent¬wickeln.“
伆Ɋ儀Ɋ帀Ɋ漀(桰ÿ 좘ÿ 좘﷿ Mehrere Abgeord¬nete lassen nicht lo¬cker, immer wieder geht es um „Grenz¬schließung“. Merkel wehrt sich: „Jeder Versuch, die Außengrenzen zu schlie¬ßen, ist der richtige. Die Binnengrenzen zu schützen ist deutlich schwieriger.“
Ein Landes-Staatssekretär sagt ihr ins Gesicht, womit die CSU droht: „Wenn es in absehbarer Zeit nicht eine ande¬re Flüchtlingspolitik gibt, dann gibt es in absehbarer Zeit ei¬ne andere Kanzle¬rin.“ Merkel ruft zur Geschlossenheit auf. Was bleibt ihr sonst?
伆Ɋ儀Ɋ帀Ɋ漀(桰ÿ 좘ÿ 좘﷿ Vize-Ministerprä¬sidentin Ilse Aigner setzt noch mal nach: Nur „nationale Ma߬nahmen“ könnten Druck auf die Nach¬barn machen. Merkel reagiert jetzt sauer: „Wie soll ich an den Seegrenzen Zäune errichten?“
伆Ɋ儀Ɋ帀Ɋ漀(桰ÿ 좘ÿ 좘﷿ Nächstes Thema: Abschiebung. Nach einem heftigen Wort¬wechsel räumt Merkel ein: „Wir müssen bes¬ser werden bei der Rückführung.“ Aber Bayerns Innenminis¬ter Joachim Herr¬mann giftet zurück: „Ich schiebe gern je¬den Tag doppelt so viele Flüchtlinge ab. Eine schnelle Lösung muss her.“
* Dann geht es um die Sex-Mob-Atta¬cken an Silvester. Merkel sagt: „Köln hat was verändert. Aber No-go-Areas gibt es nicht erst, seit im letzten Jahr Flücht¬linge gekommen sind.“ Mehrere Zwi¬schenrufe prasseln in den Saal. Merkel: „Ist ja eine emotio¬nale Stimmung. Ich war vorhin ja auch still. Gut, ich bin al¬lein und nicht zu 100 gekommen.“
* Zum Schluss sagt die Kanzlerin, halb genervt, halb bit¬tend: „Ich kann mir das nicht backen, aber freuen würde es mich schon, wenn Sie mir wenigstens Glück wünschen.“ Zitatende

Beitrag von Dr. Dietmar Ufer aus (m)einem Privat-E-Mail-Kreis
in dieses Forum übertragen von Hannelore Mohringer

Hannelore Mohringer  
Hannelore Mohringer
Beiträge: 826
Registriert am: 01.05.2015


   

Wahlkampfaustragung in der ARD-Talkshow "Anne Will"
Leserbrief an die FAZ, bis heute nicht veröffentlicht

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen