Nur kurz geblättert

#1 von Hannelore Mohringer , 22.12.2015 09:35

Übermorgen ist Heiligabend und jeder hat noch viel zu tun. Also durchblättere ich kurz die Schlagzeilen des SÜDKURIER. Da steht auf Seite 2, daß sich immerhin noch fast die Hälfte der Deutschen als gläubig bezeichnen, 9% noch jede Woche mindestens einmal in die Kirche gehen, aber immerhin 41% an ein Leben nach dem Tod glauben. Fast die Hälfte! Warum werden diese Menschen nicht in öffentliche Bibelstunden eingeladen, um zu sehen und zu hören, um auch verbreiten zu können, daß eine solche nichts mit Frömmelei zu tun haben muß, wohl aber mit Frömmigkeit zu tun hat. Macht es nicht fromm, wenn man dort zum Beispiel bei Vergleichen der Weihnachtsgeschichten nach Lukas und Matthäus erfährt, daß das astronomische Ereignis des „Sterns von Bethlehem“ tatsächlich im Jahre 0 stattgefunden hat, die drei Weisen aus dem Morgenlande wohl Gelehrte der Astronomie waren, daß Jesus von Nazareth aber mindestens schon vier Jahre alt gewesen sein muß. Die Steuerschätzung, weswegen die Heilige Familie nach Bethlehem kam, wurde von Quirinius, dem Statthalter von Syrien, durchgeführt, und der war im Jahre 0 schon vier Jahr (?) tot. Stimmt das, Herr Pastor Vogel?

„Die Flüchtlingskrise soll jetzt als Begründung für höhere Abgaben und gegen Steuersenkung herhalten“, so der Präsident des Steuerzahlerbundes (auch Seite 2). Ja, was denn sonst, Herr Holznagel! Und nicht genug damit: Die Krankenkassenbeiträge steigen, der Soli wird beibehalten und die Energiepreise werden bei sinkenden Ölpreisen durch Aufschläge in weitere höhere Höhen schießen. Und denen, die das und vieles mehr im Staate Deutschland anstellen, wird noch anderes einfallen, um jährlich mehr als 1 Million hereinströmender Menschen zu versorgen, und zwar dauerhaft, weil die meisten direkt aus dem Mittelalter kommen und sich gar nicht einfügen können und – Siegeszeichen beim Eintreffen – das auch gar nicht wollen. Immerhin heißt es auf Seite 1, die falschen Pässe aus Syrien könnten „in vielen Fällen“ an den Seriennummern als falsch identifiziert werden. Eigentlich genügen ja schon die Terroristen, die hier im Land bereits aufgewachsen sind. Das wird sich auch unsere Kanzlerin mit Migrationshintergrund sagen. Ach, ich höre auf; es ist schließlich Weihnachten.

Nur noch schnell die FIFA auf Seite 1 – viel weiter kann ich nicht mehr blättern, denn auch ich habe für Weihnachten vorzusorgen. Außerdem habe ich keine Ahnung, worum es geht. Ich lese nur die Häme, mit denen ein Herr Blattert verfolgt wird, und da kommt die Assoziation bei mir automatisch auf, daß, wer in unserer Welt öffentlich mit so viel Häme und Abneigung verfolgt wird, eigentlich so schlecht nicht sein kann. Aber, wie gesagt: Ich weiß überhaupt nicht, um was genau es geht.

Frohes Besorgen und Baumschmücken.

Hannelore Mohringer

Hannelore Mohringer  
Hannelore Mohringer
Beiträge: 826
Registriert am: 01.05.2015


   

Es ist nicht die Rasse.....
Zeitung richtig lesen

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen