Zur Abwechslung einmal etwas über linke Gewalt

#1 von Hannelore Mohringer , 12.11.2015 09:11

Nachtrag zu #14 unter "Briefwechsel mit dem Präsidenten des Deutschen Arbeitgeberverbandes:

Zitat einer E-Mail, die ich heute morgen erhielt:

"Geistige Brandstiftung an der Schaubühne in Berlin
Sehr geehrte Frau Mohringer,

an der Berliner Schaubühne läuft aktuell ein Stück unter dem Titel „Fear“. Es nimmt für sich in Anspruch, "Kunst" zu sein, um unter die grundgesetzlich garantierte Kunstfreiheit zu fallen.

Gleichwohl: nicht alles, was grell und bunt und laut und schrill, oder einfach nur platt ist, ist auch Kunst. Unter mehrfacher Angabe meiner Wohnanschrift wird dargestellt, daß man mir „in den Kopf schießen“ müßte. Dazu wird ein Photo von mir präsentiert. Auch die Zivile Koalition wird attackiert.

Am Tag nach der Uraufführung erfolgte ein Brandanschlag auf mein Auto. Zwei Wochen später haben Unbekannte dann die Scheiben meines Büros eingeschmissen und die Fassade mit nicht entfernbarer Teerfarbe schwer beschädigt. Es reicht. Diesen Angriffen gegen mich und auch andere darf nicht weiter Vorschub geleistet werden. Die „künstlerisch“ inszenierten Mordphantasien müssen ein Ende haben." Zitatende

Frau von Storch ist - laut Google - Vorstandsmitglied der AfD und engagiert sich
Zitat aus Google: "... vor allem ihr Kampf gegen den „Gender-Wahn“. Durch „Gender Mainstreaming“, kritisiert sie, soll das biologische Geschlecht von Mann und Frau durch ein soziales Geschlecht ersetzt werden." Zitatende

Auch "Gender"-Politik darf als Zerstörungswaffe der Linken nicht in der Empörung über die Flüchtlingschaos-Politik vergessen werden!

Hannelore Mohringer

Hannelore Mohringer  
Hannelore Mohringer
Beiträge: 826
Registriert am: 01.05.2015


   

Wer kann helfen?
"Damit Deutschland sauber bleibt - oder: der Bürgermeister von Hardheim ist kein Realitätsflüchtling

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen