Günte Verheugenr hält die EU für ineffektiv - gelinde gesagt

#1 von Hannelore Mohringer , 01.11.2015 14:14

Lieber Herr B……………….,
wenn ich diesen Satz von Herrn Verheugen weiterverwende, was ich gern tun möchte – sagt er doch aus berufenem Munde, wovon ich immer schon überzeugt war -, dann werden nicht nur sämtliche Linke nach der Quelle fragen. Kann irgendjemand sagen, wo dieser Satz gestanden hat oder wer Ohrenzeuge war und sich für die Wahrhaftigkeit verbürgt:

• „“Mein eigener Stab sagt, 80 bis 90 Prozent seiner Arbeitszeit dient der internen Koordinierung. Man könne überspitzt sagen, wir verbringen einen Großteil unserer Zeit damit, Probleme zu lösen, die es nicht gäbe, wenn es uns nicht gäbe.”

Wie gesagt: Ich möchte den Satz, wenn sich jemand dafür verbürgt, daß ihn kein Geringerer als Günter Verheugen geprägt hat, gern als Zitat bei gegebenem Anlaß verwenden.

Bei dieser Gelegenheit habe ich einen kurzen Blick auf Verheugens Karriere geworfen, weil sie symptomatisch ist für die systematische Wandlung der deutschen Gesellschaft und ihre „Umwandler“:

Günter Verheugen war, so kann ich mich noch erinnern und ist es bei Google nachzulesen, einmal FDP-Generalsekretär, und zwar in den „Umwandlungs“- und Revolutions-, also den 70er Jahren. Als die FDP 1982 nach der Niederlage der SPD, deren Koalitionspartner sie bis dahin seit 1969 gewesen war, die Koalition mit der CDU einging, trat er aus der FDP aus, was ich damals auch am liebsten getan hätte. Während ich wegen der damit sichtbar gewordenen Rückgratlosigkeit der handelnden Personen mit dem Gedanken spielte, muß es für Verheugen die linke Überzeugung gewesen sein, die ihn zu dem Schritt veranlaßte; denn er trat umgehend in die SPD ein, wo er von Willy Brandt tatkräftig gefördert wurde. (Näheres bei Google). Er machte sofort wieder politische Karriere, in den letzten Jahren in der EU, wo er es bis zum Vize-Präsidenten der EU-Kommission und zum EU-Kommissar brachte.

Wenn er seine Meinung nicht grundlegend verändert hat, dann spricht er mit dem Satz:

• „“Mein eigener Stab sagt, 80 bis 90 Prozent seiner Arbeitszeit dient der internen Koordinierung. Man könne überspitzt sagen, wir verbringen einen Großteil unserer Zeit damit, Probleme zu lösen, die es nicht gäbe, wenn es uns nicht gäbe.”

keine Kritik am EU-Gedanken aus, sondern „nur“ die an dessen Verwaltungsgigantomie. Hier könnte nun die Diskussion darüber einsetzen, ob eine solche nicht zwangsläufig mit linker politischer Herrschaft einhergeht und gegebenenfalls warum, oder ob es linke Regierungsherrschaft geben könnte, die verwaltungseffektiv ist. Über eine Änderung des Weltbildes Verheugens jedenfalls sagt sie nichts aus.
Aber, immerhin: Hat er den Satz formuliert, so belegt der, was wir durch bloße Anschauung in Brüssel und Straßburg wissen aber nun an das träge Volk weitergeben können: Die EU ist nichts, als ein Geldvernichtungs- und Politikerversorgungsapparat, der darüber hinaus noch Sand ins Getriebe politischen Geschehens wirft.
Mit freundlichem Gruß,
Hannelore Mohringer

Hannelore Mohringer  
Hannelore Mohringer
Beiträge: 826
Registriert am: 01.05.2015


RE: Günte Verheugenr hält die EU für ineffektiv - gelinde gesagt

#2 von Kerstin Bugenhagen , 01.11.2015 15:43

Zitat

•Mein eigener Stab sagt, 80 bis 90 Prozent seiner Arbeitszeit dient der internen Koordinierung. Man könne überspitzt sagen, wir verbringen einen Großteil unserer Zeit damit, Probleme zu lösen, die es nicht gäbe, wenn es uns nicht gäbe.”



wenn das so ist, dann hat Herr V. einfach einen zu großen Stab. Das könnte er leicht ändern wenn er wollte.

Kerstin Bugenhagen

Kerstin Bugenhagen  
Kerstin Bugenhagen
Beiträge: 138
Registriert am: 15.10.2015


RE: Günte Verheugenr hält die EU für ineffektiv - gelinde gesagt

#3 von Hannelore Mohringer , 01.11.2015 20:40

Zitat: "wenn das so ist, dann hat Herr V. einfach einen zu großen Stab. Das könnte er leicht ändern wenn er wollte."

Sie antworten wie ein trotziges Kind, weil die obige eine Antwort ist, um nur das letzte Wort zu haben. Wäre es nicht so, würden Sie dem staunenden Publikum sicher verraten, wie Verheugen denn, außer seinen eigenen "Stab" auch die "Stäbe" all der anderen Ressorts ändern könnte. Schließlich besteht Brüssel und wechselweise Straßburg nicht nur aus dem "Stab" von Günter Verheugen.

Das liegt so klar auf der Hand, daß solche Einlassungen als Störmanövern zu bezeichnen sind. Wenn Sie nichs anderes zu bieten haben, muß ich Sie im Interesse meiner Zeit demnächst ignorieren.

HM

Hannelore Mohringer  
Hannelore Mohringer
Beiträge: 826
Registriert am: 01.05.2015


RE: Günte Verheugenr hält die EU für ineffektiv - gelinde gesagt

#4 von Kerstin Bugenhagen , 02.11.2015 08:51

Zitat von Hannelore Mohringer im Beitrag #3

Zitat: "wenn das so ist, dann hat Herr V. einfach einen zu großen Stab. Das könnte er leicht ändern wenn er wollte."

Sie antworten wie ein trotziges Kind, weil die obige eine Antwort ist, um nur das letzte Wort zu haben. Wäre es nicht so, würden Sie dem staunenden Publikum sicher verraten, wie Verheugen denn, außer seinen eigenen "Stab" auch die "Stäbe" all der anderen Ressorts ändern könnte. Schließlich besteht Brüssel und wechselweise Straßburg nicht nur aus dem "Stab" von Günter Verheugen.



Ihre persönlichen Unterstellungen können Sie sich sparen.
Daß Herr V. nicht der einzige Stab-Begünstigte ist, liegt so klar auf der
Hand, daß Ihr Hinweis völlig überflüssig ist und als Störmanöver bezeichnen
werden könnte.

Zitat


Das liegt so klar auf der Hand, daß solche Einlassungen als Störmanövern zu bezeichnen sind. Wenn Sie nichs anderes zu bieten haben, muß ich Sie im Interesse meiner Zeit demnächst ignorieren.



na, das würde ich aushalten.

Interessanter als Ihre schwache Antwort inkl.der persönlichen Unterstellungen wäre die Frage,
weshalb Herr V. nicht mit gutem Beispiel vorangeht um zu zeigen, daß es auch anders geht.
Wäre doch mal eine Idee, oder?

Kerstin Bugenhagen

Kerstin Bugenhagen  
Kerstin Bugenhagen
Beiträge: 138
Registriert am: 15.10.2015


   

Immer wenn man denkt schlimmer geht's nicht mehr...
Rentnerbestechungsversuch

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen