Erbe und Rentenanspruch

#1 von huhngesicht , 10.01.2013 12:49

Vielleicht kennt sich ja jemand aus. Wenn man verheiratet ist und ein Partner stirbt, dann geht der Rentenanspruch auf den Verbliebenen ueber. Bis hier ist es einfach und nachvollziehbar. Heiratet der Verbliebene erneut, bleibt mindestens drei(?) Jahre verheiratet und verstirbt, so geht auch sein Rentenanspruch auf den neuen Partner ueber (jedenfalls sein eigener, wie es sich mit dem Anspruch des frueheren Partners verhaelt, waere meine erste Frage). Wie geht das dann weiter? Kann man sowas beliebig fortsetzen? Vermutlich nicht. Generell aber wuerde mich mal interessieren, wie das funktioniert. Theoretisch zB haette ich meine Frau nie heiraten sollen, sondern sie haette meinen verwitweten Vater heiraten koennen, aber dann mit mir gelebt. Mein alter Vater haette dann seinen beachtlichen Rentenanspruch an "meine" Frau bzw mich vererbt. Ist sowas prinzipiell und moeglich (wenn wohl auch nicht legal) und wenn, wieso wird das nicht haeufiger missbraucht?

Disclaimer: Dies ist weder eine Absichtserklaerung meinerseits, illegale Handlungen zu begehen, noch ein Aufruf dazu. Mich interessiert nur die Antwort.

Huhngesicht

huhngesicht  
huhngesicht
Beiträge: 510
Registriert am: 04.01.2013


RE: Erbe und Rentenanspruch

#2 von kurt02 , 10.01.2013 16:47

In meinem Verein gibt es die Möglichkeit, seine Mitgliedschaft zu vererben - auf diese Weise wurden schon 110-Jährige Mitgliedschaften geehrt. Meinen Sie so etwas in der Richtung?

kurt02  
kurt02
Beiträge: 649
Registriert am: 07.01.2013


RE: Erbe und Rentenanspruch

#3 von huhngesicht , 10.01.2013 17:01

In meinem Verein gibt es die Möglichkeit, seine Mitgliedschaft zu vererben - auf diese Weise wurden schon 110-Jährige Mitgliedschaften geehrt. Meinen Sie so etwas in der Richtung?

###
Ist meine Frage wirklich schwer verstaendlich? Ich spreche vom gesetzlichen Rentenanspruch.

Huhngesicht

huhngesicht  
huhngesicht
Beiträge: 510
Registriert am: 04.01.2013


RE: Erbe und Rentenanspruch

#4 von kurt02 , 10.01.2013 17:21

Ihre Frage war doch, ob man Rentenansprüche vererben kann, oder nicht?

kurt02  
kurt02
Beiträge: 649
Registriert am: 07.01.2013


RE: Erbe und Rentenanspruch

#5 von huhngesicht , 10.01.2013 21:39

Ihre Frage war doch, ob man Rentenansprüche vererben kann, oder nicht?

###
Meine genauen Fragen stehen in meinem Beitrag. Dass Rentenansprueche auf Ehepartner zB uebergehen (koennen), schrieb ich ja, das weiss ich.

Huhngesicht

huhngesicht  
huhngesicht
Beiträge: 510
Registriert am: 04.01.2013


RE: Erbe und Rentenanspruch

#6 von kurt02 , 11.01.2013 04:11

Aber seien Sie doch bitte nicht so stur. Ich frag ja nur nach, WEIL Ihre Fragen missverständlich (und eben nicht genau) formuliert sind.

kurt02  
kurt02
Beiträge: 649
Registriert am: 07.01.2013


RE: Erbe und Rentenanspruch

#7 von huhngesicht , 11.01.2013 11:25

Aber seien Sie doch bitte nicht so stur. Ich frag ja nur nach, WEIL Ihre Fragen missverständlich (und eben nicht genau) formuliert sind.

Dann stelle ich die Punkte nochmal heraus.


1. Es gilt:
Wenn man verheiratet ist und ein Partner stirbt, dann geht der Rentenanspruch auf den Verbliebenen ueber. (Die Rente wird sozusagen "vererbt".)

2. Es gilt:
Heiratet der Verbliebene erneut, bleibt mindestens drei(?) Jahre verheiratet und verstirbt, so geht auch sein Rentenanspruch auf den neuen Partner ueber.

Frage 1:
Wie verhaelt es sich mit dem Anspruch des frueheren Partners (der Erstversorbene)?

Frage 2:
Laesst sich das fortsetzen? Kann also die Person nach dem Tod des Partners unter Punkt 2 auch wieder heiraten, selbst sterben und die Rentenansprueche an diesen Partner weitergeben


Schon aus Punkt 1 folgt :
Theoretisch zB haette ich meine Frau nie heiraten sollen, sondern sie haette meinen verwitweten Vater heiraten koennen, aber dann mit mir gelebt. Mein alter Vater haette dann seinen beachtlichen Rentenanspruch an "meine" Frau bzw mich vererbt.

Frage 3:
Ist sowas prinzipiell und moeglich (wenn wohl auch nicht legal) und wenn, wieso wird das nicht haeufiger missbraucht?

Huhngesicht

huhngesicht  
huhngesicht
Beiträge: 510
Registriert am: 04.01.2013


RE: Erbe und Rentenanspruch

#8 von JoG , 12.01.2013 18:35

Ich dachte man verliert den einen Rentenanspruch, wenn beide einen haben und einer stirbt.

JoG  
JoG
Beiträge: 2.092
Registriert am: 29.12.2012


   

Heute mal was von DGB-Sommer.
Wie sind Sie m.d. Gesundheitssystem zufrieden?

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen