Christian Lindners Weltbild

#1 von horstR , 04.05.2014 12:24

Ich fasse mich kurz, habe heute morgen den bayrischen Stammtisch mit mit Marquart geguckt politischer Gast Christian Lindner FDP Vorsitzender.

Folgende Aussage ist mir übelst aufgetossen u ich sage es mit meinen Worten: "Putin mag keine Schwule also ist er kein Demokrat". Geschmacklos angesichts der Zustände in der Ukraine!

Da sterben täglich Menschen gewaltsam, die Bundesregierung zittert und bangt weil 4 Soldaten in Zivil festgesetzt wurden (blamabel. blamabel) und diese vollidiotischen Politiker v der Leyen und auch FDP Fuzzi Lindner schwafeln von militärischer Unterstützung.

Übrigends, wer hat doch gleich das Feuer mit über 4o Toten in Odessa gelegt?


Saludos

HR

GroKo es gibt nur eine Übersetzung Das große Kotzen!!

Die "westliche" Politik gegenüber Putin beschränkt sich auf schlichtes Mobbing und das reicht nicht!

horstR  
horstR
Beiträge: 1.174
Registriert am: 28.12.2012


RE: Christian Lindners Weltbild

#2 von Adsche , 04.05.2014 12:41

Zitat von horstR im Beitrag #1

....
Übrigends, wer hat doch gleich das Feuer mit über 4o Toten in Odessa gelegt?


Es wurde von n-tv emeldet:
"Stundenlang liefern sich prorussische Separatisten und Regierungstreue Straßenschlachten in der ostukrainischen Stadt Odessa. Dann fliegen Molotow-Cocktails durch die Fenster eines Gewerkschaftsgebäudes, geworfen von Randalierern".

Oder war's Herr Lindner?


______________________________

Adsche  
Adsche
Beiträge: 27
Registriert am: 04.02.2013


RE: Christian Lindners Weltbild

#3 von kjschroeder , 04.05.2014 15:54

Zitat
bayrischen Stammtisch mit mit Marquart geguckt


Der Mann heißt Markwort. Helmut Markwort.

Zitat
u ich sage es mit meinen Worten: "Putin mag keine Schwule also ist er kein Demokrat". Geschmacklos angesichts der Zustände in der Ukraine!



Du mißt die Demokratie-Kompatibilität eines Regierungschefs an Zuständen in einem anderen Land? Was ist das denn für eine Logik? Zumal nach seinen Angaben er und seine Regierung nichts, gar nichts, überhaupt nichts mit den Zuständen dort zu tun hat.

Zitat
Übrigends, wer hat doch gleich das Feuer mit über 4o Toten in Odessa gelegt?



Nach übereinstimmenden Presseberichten war es nicht Christian Lindner.

Und was soll mir Dein Beitrag jetzt nun sagen?

Gruß
Klaus


Aus gegebenem Anlaß:

Politik verdirbt nicht den Charakter - Politik testet ihn.

kjschroeder  
kjschroeder
Beiträge: 2.956
Registriert am: 27.12.2012


RE: Christian Lindners Weltbild

#4 von horstR , 04.05.2014 16:32

Erstmal Danke, dann Markwort wollte dem Mann nicht unrecht tun, habe aber öfters Schwierigkeiten mit Namen u bitte um Nachsicht.

Zu meinem Beitrag 1. Ist mir über aufgestossen, daß Herr Lindner (den ich mal als Hoffnungsträger der FDP gesehen habe als er Gerneralsekretär wurde) auch nur ein Schwaller ist, der sich nicht die Mühe macht auf die Problematik der Ukraine halbwegs einzugehen. Da lobe ich mir Krone-Schmalz u man höre u staune: Gauweiler!

2. Und das geht auch an Adsche, meine rein rethorische Frage nach den Feuerlegern ist allein damit beantwortet, daß ausschließlich prorussische Demonstranten in Odessa starben .

Und weil wir hier so ein schönes Lernspiel machen: Kann mir jemand hier vernünftig sagen was die Berater von CIA und FBI in Kiew so beraten?


Saludos

HR

GroKo es gibt nur eine Übersetzung Das große Kotzen!!

Die "westliche" Politik gegenüber Putin beschränkt sich auf schlichtes Mobbing und das reicht nicht!

horstR  
horstR
Beiträge: 1.174
Registriert am: 28.12.2012


RE: Christian Lindners Weltbild

#5 von kjschroeder , 04.05.2014 17:55

Zitat
habe aber öfters Schwierigkeiten mit Namen u bitte um Nachsicht.



Schon klar. Bitte bedenke nur eins: Es gibt Leute, die in der forumseigenen Suchmaschine nach Beiträgen suchen - ich z.B. - und ich bin weißgott nicht der einzige. Ein falsch geschriebener Name ..... Du verstehst?

Zitat
u man höre u staune: Gauweiler



Wundert mich weniger. Es gehört schon ein gehöriges Maß an Dummheit dazu, Leute zwar innerhalb der OSZE-Regelungen, aber nicht als offizielles OSZE-Team loszuschicken: die hätten sich denken können, daß bei DER Propagandamaschine Putins sowas sofort ausgeschlachtet wird. Ich vermute, unsere Politikdarsteller sind sich über die Wirkung dieser Propaganda und deren Wichtigkeit gar nichtg richtig bewußt und glauben, die Welt drehe sich um sie.

Zitat
meine rein rethorische Frage nach den Feuerlegern ist allein damit beantwortet, daß ausschließlich prorussische Demonstranten in Odessa starben .



Putins Schergen wollen die Ukraine zerstören (er selbst hat die Region als " Neu-Rußland" bezeichnet nach altem zaristischen Vorbild, wo die Region schon mal so hieß), und Du erwartest, daß sich die Ukrainer das bieten lassen und seelenruhig dabei zusehen, oder wie? Jetzt erntet Putin, was er gesät hat. Übrigens: Das waren nicht einfach nur "prorussische Demonstranten", da waren 15 russische Staatsangehörige dabei und fünf von der abtrünnigen und von Putin unterstützten Moldauregion Transnistrien. Soviel zum Thema: die einheimische Bevölkerung ...

Zitat
wir hier so ein schönes Lernspiel machen



... was freilich auch Bereitschaft zum "Lernen" voraussetzt.

Zitat
Kann mir jemand hier vernünftig sagen was die Berater von CIA und FBI in Kiew so beraten?



Steht in Medien, kann jeder nachlesen. Ich vermute, sie werden darüber hinaus etwas machen, was NICHT drinsteht: Beratungsleistung für besseres Abhören der moskau-ostukrainischen Telefonate. Der US-Außenminister hat ja schon angekündigt, solche Mitschnitte u.U. veröffentlichen zu wollen.

Gruß
Klaus


Aus gegebenem Anlaß:

Politik verdirbt nicht den Charakter - Politik testet ihn.

kjschroeder  
kjschroeder
Beiträge: 2.956
Registriert am: 27.12.2012


RE: Christian Lindners Weltbild

#6 von horstR , 04.05.2014 19:45

Dann doch noch ne zarte Anmerkung, wieso kommt es den westlichen Medien und ganz besonders Dir nicht in den Sinn, daß sich kriminelle Strukturen in der Ukraine das Land zu eigen machen?

Das gilt übrigends schon seit der Regierungszeit der Claudia Roth Freundin Timoschenko...

Wieso kümmert sich eigentlich Amerika um europäische Probleme? Sind wir Europäer nicht in der Lage, die Probleme unseres Kontinents zu lösen? Und damit mich hier niemand missversteht: Russland gehört für mich im Gegensatz zur Türkei eindeutig zu Europa!


Saludos

HR

GroKo es gibt nur eine Übersetzung Das große Kotzen!!

Die "westliche" Politik gegenüber Putin beschränkt sich auf schlichtes Mobbing und das reicht nicht!

horstR  
horstR
Beiträge: 1.174
Registriert am: 28.12.2012


RE: Christian Lindners Weltbild

#7 von Marie , 04.05.2014 21:21

Daß über die real existierenden Machtverhältnisse und -Strukturen in der Ukraine hier praktisch nicht berichtet wird, hängt wohl damit zusammen, daß *man* sich schon früh auf Russland=Putin als Feindbild festgelegt hat, wohl auch in der Hoffnung die Oligarchen damit auf die US-EU-Nato-Seite zu ziehen. Den herrlichen Yeltsin-Zeiten wird ja schließlich auch immer noch nachgetrauert ... ;-)

Hier einer der seltenen Einblicke in die tatsächlichen Machtverhältnisse -> http://diepresse.com/home/politik/aussen...rom=articlemore

(03.05.2014 )" ... Rinat Achmetow habe ihn eingeladen, hieß es. Achmetow, der reichste Mann der Ukraine und Besitzer des Fußballklubs Schachtjor Donezk. Tatsächlich wurden beide Männer am Freitagabend auf Achmetows VIP-Tribüne in der Donbass-Arena gesichtet. ... ... Ein paar Stunden nach Spielende vermittelte Lukin die Freilassung von zwölf Geiseln, die sich acht Tage lang in der Gewalt von prorussischen Separatisten in der Stadt Slawjansk befunden hatten. ... ... Am Samstagnachmittag trat der Putin-Vertraute gemeinsam mit Europarats-Chef Thorbjørn Jagland und dem Gouverneur des Donezker Gebiets, Sergej Taruta, in Achmetows Luxushotel Schachtjor Plaza vor die Presse, um die Details der Übergabe zu schildern ... "
(Bitte selbst nachlesen!)

Auf den Fortgang bei der von Kerry angemahnten *Korruptionsbekämpfung* darf man gespannt sein!;-)

Gruß,
Marie

Marie  
Marie
Beiträge: 163
Registriert am: 22.01.2013


RE: Christian Lindners Weltbild

#8 von JoG , 04.05.2014 22:11

Korruption ist ein traditioneller Teil der Kultur des europäischen Kontinents. Selbst in Deutschland ist sie lediglich verboten und das erst seit 1997. Wie wir an Siemens sahen und an der griechischen Korruption - an den Gasgeschäften oder der Kohl Affäre sieht man ja, dass auch keine Aufklärung erwünscht wird- sahen wir überall Deutsche im Fahrersitz und bis über beide Ohren dabei. Da mag Kerry recht haben, wie er will. In Europa wird das dauern, bis Korruption wirklich bekämpft wird.

JoG  
JoG
Beiträge: 2.092
Registriert am: 29.12.2012


RE: Christian Lindners Weltbild

#9 von JoG , 04.05.2014 22:23

Es wurde den Amerikanern zu teuer, wie die Europäer ihre eigenen Probleme lösen und schworen sich 1945 nicht wieder zu spät einzugreifen. Das jetzt in der Ukraine ist in gewisser Weise ein Beweis, dass sie recht hatten und die Europäer hierin noch so schrecklich sind wie eh und je. Auch Jugoslawien war so ein Fall. Die EU hat es dick vermasselt und wir sind nun knapp am Krieg in Europa. Wenn Sie Putin als Europäer bezeichnen, unterstreichen Sie den Tatbestand, dass die Kultur noch sehr defekt ist.

JoG  
JoG
Beiträge: 2.092
Registriert am: 29.12.2012


RE: Christian Lindners Weltbild

#10 von kjschroeder , 05.05.2014 23:44

Zitat
Wenn Sie Putin als Europäer bezeichnen, unterstreichen Sie den Tatbestand, dass die Kultur noch sehr defekt ist.



M.E. nicht nur defekt. Es sind Phantastereien, denen man hier nachhängt: sei es das EEG, der Euro (überhaupt die EU), das Rußland-Bild oder der gesamte Gender-Bereich.

Normale Menschen sammeln, sichten und bewerten Fakten in der Politik und versuchen dahinter eine Struktur, ein Regelwerk, einen roten Faden zu erkennen mit der nächsten Fragestellung, ob und wenn ja, was sich daraus für die Zukunft ableiten ließe.

Die Deutschen machen es umgekehrt: Am Anfang steht eine Idee, ein Ideal, dem die Realität erst anzugleichen und dann unterzuordnen ist. Von der moralischen Bewertung einmal abgesehen, gingen solche Versuche dreimal auf schlimme Weise in die Hose - und es wird immer wieder passieren (nächster Kandidat dafür wäre wohl die "Energiewende").

Und wenn es mal wieder in die Hose geht, wird wieder mal der Ami schuld sein. Oder der Jude. Oder beide. Nur man selber mit der komplett verkorksten Denke nicht.

Wetten?

Gruß
Klaus


Aus gegebenem Anlaß:

Politik verdirbt nicht den Charakter - Politik testet ihn.

kjschroeder  
kjschroeder
Beiträge: 2.956
Registriert am: 27.12.2012

zuletzt bearbeitet 05.05.2014 | Top

RE: Christian Lindners Weltbild

#11 von kjschroeder , 06.05.2014 00:32

Zitat
Daß über die real existierenden Machtverhältnisse und -Strukturen in der Ukraine hier praktisch nicht berichtet wird,



Aber sicher doch. Hier und auch in vielen Medien wurde von Anfang an auf den Einfluß Rußlands bei den "Ereignissen" in der Ukraine hingewiesen.

Zum Beispiel hier:

23.01 Uhr: Russland begründet den Militäreinsatz auf der Krim mit einem Hilferuf des abgesetzten Präsidenten Viktor Janukowitsch. (Mo., 03. März)
http://www.focus.de/politik/ausland/live...id_3656044.html

Der Artikel unterstreicht das lediglich noch einmal.

Gruß
Klaus


Aus gegebenem Anlaß:

Politik verdirbt nicht den Charakter - Politik testet ihn.

kjschroeder  
kjschroeder
Beiträge: 2.956
Registriert am: 27.12.2012

zuletzt bearbeitet 06.05.2014 | Top

RE: Christian Lindners Weltbild

#12 von kjschroeder , 06.05.2014 01:07

Zitat
Dann doch noch ne zarte Anmerkung, wieso kommt es den westlichen Medien und ganz besonders Dir nicht in den Sinn, daß sich kriminelle Strukturen in der Ukraine das Land zu eigen machen?



Ich schreibe die ganze Zeit über das kriminelle Vorgehen von Kuban-Kosaken, Milizen, "grünen Männchen" ohne Hohheitsabzeichen sowie Staatsangehörige aus Rußland und Transnistrien, die in einem anderen Land Randale machen. Was regst Du Dich auf?

Zitat
Wieso kümmert sich eigentlich Amerika um europäische Probleme?



Unter anderem deswegen:
20:50 Uhr: Nach dem russischen Truppenaufmarsch hat die Ukraine die vier übrigen Mitglieder des UN-Sicherheitsrates um Schutz gebeten</strong>. &quot;Wir fordern die USA, Großbritannien, Frankreich und China auf, die Souveränität unseres Landes zu garantieren und bei (Russlands) Präsident Wladimir Putin darauf zu drängen&quot;, sagte der ukrainische UN-Botschafter Juri Sergejew am Rande einer Sondersitzung des UN-Sicherheitsrates. (01. März) -> http://www.focus.de/politik/ausland/news...id_3653916.html

14.57 Uhr: Der Krim droht endgültig die Eskalation. Wladimir Putin hat nach Informationen der Nachrichtenagentur AFP im Parlament eine Entsendung von Truppen in die Ukraine beantragt. </strong>Er wolle die Armee in dem Nachbarland einsetzen, bis sich die politische Lage wieder normalisiert habe, wurde Putin in einer Erklärung des Kremls zitiert. Zur Begründung für seinen Antrag an den Senat, das Oberhaus des Parlaments, nannte der Staatschef die &quot;außergewöhnliche Lage&quot; in der Ukraine und eine &quot;Bedrohung&quot; für die dort lebenden russischen Staatsbürger.


Beides 01. März -> http://www.focus.de/politik/ausland/news...id_3653916.html

Zitat
Sind wir Europäer nicht in der Lage, die Probleme unseres Kontinents zu lösen?



Wohl ganz offenkundig nicht.

Zitat
Russland gehört für mich im Gegensatz zur Türkei eindeutig zu Europa!



Tja, blöd nur, daß die Russen sich selbst als Eurasier ("Eurasische Union") begreifen.

Gruß
Klaus


Aus gegebenem Anlaß:

Politik verdirbt nicht den Charakter - Politik testet ihn.

kjschroeder  
kjschroeder
Beiträge: 2.956
Registriert am: 27.12.2012


   

Gibt es einen deutschen "Rußland-Komplex"?
Ein frommer Wunsch

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen