homosexuelle Inzestehen

#1 von huhngesicht , 09.01.2013 13:07

Die Frage mag skurril klingen und duerfte anzunehmend eher therotisch von Interesse sein, ist aber von Bedeutung.
Duerften homosexuelle Geschwister die der Ehe fast gleichende eingetragene Lebensgemeinschaft eingehen?
Den Inzestparagraphen tangiert meiner Auslegung nach so eine Beziehung nicht.
Und mal unabhaengig davon, dass so eine unappetitliche Sache kaum von Menschen angestrebt werden duerfte, waere es ja denkbar, dass steuerliche oder Erbansprueche der eigentliche Grund fuer solche Ehen sein koennten.

Huhngesicht

huhngesicht  
huhngesicht
Beiträge: 510
Registriert am: 04.01.2013


RE: homosexuelle Inzestehen

#2 von kurt02 , 09.01.2013 14:15

Sie kennen doch die Antwort selber, oder?

kurt02  
kurt02
Beiträge: 649
Registriert am: 07.01.2013


RE: homosexuelle Inzestehen

#3 von huhngesicht , 09.01.2013 14:41

Sie kennen doch die Antwort selber, oder?

###
Woher sollte ich sie kennen? Ich nehme sehr stark an, dass es nicht moeglich ist, weil der Gedanke abwegig und widerlich ist. Das heisst aber ja nicht, dass das dem Gesetz entspricht. Vor allem wuesste ich gern, wie ein Verbot begruendet wuerde. Wenn zB zwei Geschwister ohnehin miteinander leben (das kommt ja platonisch durchaus vor), dann waere es doch naheliegend, dass diese zB wollen, dass eine moegliche Rente im Falle des Todes an den anderen weitergegeben wird.

Huhngesicht

huhngesicht  
huhngesicht
Beiträge: 510
Registriert am: 04.01.2013


RE: homosexuelle Inzestehen

#4 von horstR , 09.01.2013 15:38

Kurt, bei einem derart weltbewegenden Thema muß ich mindestens 2 Jahre nachdenken bis mir ein Beitrag dazu einfällt.

Aber ich werde das Thema unbedingt in der nächsten Sitzung mit meinem Psychotherapeuten ansprechen.


Saludos

HR

horstR  
horstR
Beiträge: 1.174
Registriert am: 28.12.2012


Kein Esel zur Hand? - Hündin vergewaltigt

#5 von weihrauch , 29.10.2013 02:46

Der Höhepunkt der Widerlichkeiten ist noch nicht erreicht.
In Berlin-Neukölln!!! haben bisher "Unbekannte" einen Hund vor einem Supermarkt entführt und sexuell mißbraucht.
Der Hund wurde später schwer verletzt und verstört aufgefunden.

Es war wohl gerade kein Esel zur Stelle.

http://www.bz-berlin.de/tatorte/huendin-...cle1754325.html

Übrigens: 1969 hat die SPD den Geschlechtsverkehr mit Tieren erlaubt, der bisher verboten war.
Müßte doch eigentlich der SPD-Ideologie widersprechen - denn ein Tier kann sich nicht dagegen aussprechen.

weihrauch  
weihrauch
Beiträge: 960
Registriert am: 17.01.2013


RE: Kein Esel zur Hand? - Hündin vergewaltigt

#6 von JoG , 29.10.2013 06:43

Vielleicht wollten die Täter Kinder verschonen?

JoG  
JoG
Beiträge: 2.092
Registriert am: 29.12.2012


RE: Kein Esel zur Hand? - Hündin vergewaltigt

#7 von weihrauch , 29.10.2013 12:42

Zitat von JoG im Beitrag #6
Vielleicht wollten die Täter Kinder verschonen?


Ich hatte eigentlich nicht an die Grünen gedacht

weihrauch  
weihrauch
Beiträge: 960
Registriert am: 17.01.2013


   

Klima-Hysterie und Realität - ein Vergleich
Rassismus gegen Deutsche

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen