Ist das Internet insgesamt eher "Links"?

#1 von Willik , 09.01.2013 00:12

Ist das Internet insgesamt eher "Linksgerichtet"?
Wie sind da die Meinungen verteilt?
Z.B. in Kommentaren von Online-Tageszeitungen, in deren Leserbriefen etc.?
Entsprechen diese den Überzeugungen, die sich aktuell in Wahlprognosen wiederfinden?
Was meint das Forum dazu?

Willik  
Willik
Beiträge: 282
Registriert am: 05.01.2013


RE: Ist das Internet insgesamt eher "Links"?

#2 von kjschroeder , 09.01.2013 00:34

Also, einfach mal auf den Punkt gebracht: Nein. Sehe ich nicht so.

Klar, es gibt die meist rot-grün orientierten Printmedien. Das belegen Umfragen über die politische Selbsteinschätzung von Journalisten. Außerdem läßt es sich ja nachlesen. Soweit, so einseitg.

Bei den Online-Kommentaren zu den Artikeln geht es schon los: Die unterscheiden sich teilweise drastisch von der politischen Intention des Inhalts. Aber auch ist Vorsicht geboten: mitunter sind es einfach immer wieder dieselben, die da schreiben. Ich habe es mal eine Zeitlang bei der "Welt" verfolgt.

Dann aber gibt es die ganze Welt der Weblogger. Da hat "links" nach meiner Beobachtung wenig Chancen. Klar, es gibt welche. Und auch sehr populäre unter ihnen. Übrigens wenig konservative (was mich erstaunt, da scheint pi-news alles aufzusaugen). Aber dafür sehr viel klassisch-liberale. Nein, nicht linksliberal, klassisch-liberal.

Und wenn Sie dann erstmal in den ausländischen Raum gehen - schweizer, österreichische, britische, australische, US-Zeitungen, Weblogs.......

Da ist für jeden Geschmack was dabei. Finde ich jedenfalls. War für mich Anfang der 90er eine Offenbarung und ist es immer wieder.

Das eigentliche Problem sehe ich darin, die Spreu vom Weizen zu unterscheiden. Das ist, wenn Tatsachenbehauptungen aufgestellt werden, mitunter gar nicht so einfach. Abgedrehte Agitatoren gibts überall.

Deswegen gab es ja auch schon Überlegungen der Politik, da irgendwelche Filter einzubauen. Wogegen ich allerdings was habe: Das möchte ich bitte selber entscheiden.

Aber sonst? Ich denke, wir haben allen Anlaß, das Web, so, wie es ist, vor irgendwelchen staatlichen Regulierungen zu schützen. Die natürlich immer gutgemeint daherkommen.

Gruß
Klaus

kjschroeder  
kjschroeder
Beiträge: 2.956
Registriert am: 27.12.2012


RE: Ist das Internet insgesamt eher "Links"?

#3 von Willik , 09.01.2013 17:20

"Bei den Online-Kommentaren zu den Artikeln geht es schon los: Die unterscheiden sich teilweise drastisch von der politischen Intention des Inhalts."

Stimmt, nur je nach Zeitung bleiben solche Meinungen wahrscheinlich sehr unterschiedlich lang lesbar ):



"Und wenn Sie dann erstmal in den ausländischen Raum gehen - schweizer, österreichische, britische, australische, US-Zeitungen, Weblogs.......
Da ist für jeden Geschmack was dabei."

Auch richtig! Vielleicht habe ich die Frage unbewußt zu stark auf die deutsche Medienwelt verengt.
So etwas wie die Mohammed- Karikaturen hätte sich bei uns wohl keiner drucken bzw. veröffentlichen trauen. (:
Gruß Willik


Willik  
Willik
Beiträge: 282
Registriert am: 05.01.2013

zuletzt bearbeitet 09.01.2013 | Top

RE: Ist das Internet insgesamt eher "Links"?

#4 von wüllerstorff , 18.01.2013 16:18

Wenn man sich bei Spon die Kommentare zur aussenpolitik durchliest kann man den Eindruck haben dass die Leser meistens besser informiert sind als die Schreiberlinge.
Das Internet ist eine Projektionsfläche der Gedanken der Menschheit und von daher findet man da alles, von links bis rechts, oben bis unten.

wüllerstorff  
wüllerstorff
Beiträge: 178
Registriert am: 18.01.2013


RE: Ist das Internet insgesamt eher "Links"?

#5 von kjschroeder , 18.01.2013 16:56

Zitat
Wenn man sich bei Spon die Kommentare zur aussenpolitik durchliest kann man den Eindruck haben dass die Leser meistens besser informiert sind als die Schreiberlinge.



In der Tat. Oder die Blogger. Der jüngste "Bolzen" des "Spiegel": -> http://zettelsraum.blogspot.de/2013/01/k...rt-spiegel.html

"Spiegel"-Leswer wissen mehr ..... Unfug.
Gottseidank richten sich viele nicht danach.

Gruß
Klaus

kjschroeder  
kjschroeder
Beiträge: 2.956
Registriert am: 27.12.2012


RE: Ist das Internet insgesamt eher "Links"?

#6 von wüllerstorff , 18.01.2013 18:29

Spiegel leser wissen mehr als der Spiegel :)

schon traurig wie ein einst renommiertes sozial liberales Blatt zum Propagandaorgan verkommen ist.

wüllerstorff  
wüllerstorff
Beiträge: 178
Registriert am: 18.01.2013


RE: Ist das Internet insgesamt eher "Links"?

#7 von kjschroeder , 18.01.2013 18:42

Zitat
Spiegel leser wissen mehr als der Spiegel :)


Oder so herum. ;-)

Zitat
schon traurig wie ein einst renommiertes sozial liberales Blatt zum Propagandaorgan verkommen ist.


Die Tendenz dazu war leider schon unter dem alten Augstein sichtbar. Er griff dann zur Feder und schrieb halt nochmal was zu dem jeweils strittigen Thema.

Es wird sicher eine Zeit dauern, bis es nach FR und FTD auch den Spiegel erwischt. Aber die ersten Zeichen sind schon sichtbar: -> http://www.ftd.de/it-medien/medien-inter...n/70123191.html

"Links" wird zum Auslaufmodell.

Gruß
Klaus

kjschroeder  
kjschroeder
Beiträge: 2.956
Registriert am: 27.12.2012


   

political correctness
Homosexualitaet heute

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen