Österreich hat gewählt

#1 von weihrauch , 29.09.2013 17:59

Wie erwartet verlief die Wahl in Österreich ganz anders.
Statt links bis linksextrem wie in der BRD wurde komfortabel konservativ bis rechts gewählt.
Der große Gewinner ist wieder die FPÖ unter Strache - sie erreicht nach der ersten Hochrechnung ca. 22% - die Chance auf Platz 2 besteht noch.
In der Steiermark wurde die FPÖ gar stärkste Partei - sie bekam in einzelnen Bezirken bis zu 55%.
Zählt man die beiden anderen rechtskonservativen Parteien hinzu, erreicht das rechte Lager über 30% - Stronach verpufft langsam.
Die Grünen sind nicht zufrieden, obwohl sie ca. 1% hinzugewannen. Zwar höher als in der BRD, aber hier zählt das Ergebnis ihrer Schwesterpartei, der Linkspartei, mit - zusammen 17%.
SPÖ und ÖVP zusammen sind die Verlierer - knapp 50%, was aber wieder für eine große Koalition recht.

FAZIT: Der Unterschied zur BRD - in Österreich gibt es ein breit gefächertes politisches Spektrum - in Deutschland nur eine große politische und linke Blockpartei - geführt von einem FDP-Mitglied.
In ARD und ZDF aber werden ÖVP und SPÖ als Wahlsieger bezeichnet.

http://www.krone.at/


weihrauch  
weihrauch
Beiträge: 960
Registriert am: 17.01.2013

zuletzt bearbeitet 29.09.2013 | Top

RE: Österreich hat gewählt

#2 von horstR , 29.09.2013 18:42

Naja, die hatten schon so lange GroKo, das sie mittlerweile drei ungefähr gleichstarke "Volksparteien" haben..:-))


MfG

HR

Schluss mit lustig, was kommt nach der Boygroup?

horstR  
horstR
Beiträge: 1.174
Registriert am: 28.12.2012


   

Souveränes Großbritannien
Heute und morgen Wahl in Norwegen

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen