Jetzt also doch!!

#1 von horstR , 27.08.2013 19:12

Prozess gegen Wulff, vier Wochen vor der Wahl Bekanntmachung Prozesseröffnung vier Wochen nach der Wahl!

Die Justiz in Hannover ist doch einfach erbärmlich.

Nach dem Steinbrück Wahlhelfer Schröder auch noch Wahlhilfe vom Gericht, von der Wahlkampfberichterstattung im ÖR ganz zu schweigen.

Sry für den Ausdruck: Aber in meinen Augen sind das hinterhältige Schweine...


MfG

HR

FDP wählen statt Spaß Bremsen

horstR  
horstR
Beiträge: 1.174
Registriert am: 28.12.2012


Nachgelegt

#2 von horstR , 27.08.2013 19:18

Dieser Fokusartikel spricht Bände:http://www.focus.de/politik/deutschland/...id_1082599.html Wo bleibt da die Verhältnismäßigkeit?


MfG

HR

FDP wählen statt Spaß Bremsen

horstR  
horstR
Beiträge: 1.174
Registriert am: 28.12.2012


RE: Nachgelegt

#3 von JoG , 27.08.2013 20:43

Al Capone wurde auch nur wegen Steuerhinterziehung verurteilt. Die anderen Dinge waren nicht nachweisbar. Und in diesem Fall würde ich mich sehr wundern, wenn der Staatsanwalt überhaupt etwas nachweisen wollte.

Eigentlich bin ich erstaunt, dass es überhaupt zur Anklage kommt. Die Bürokratie muss Angst haben, dass die zerfallende Legitimität gefährlich für sie wird.


JoG  
JoG
Beiträge: 2.092
Registriert am: 29.12.2012

zuletzt bearbeitet 27.08.2013 | Top

RE: Nachgelegt

#4 von Willik , 28.08.2013 03:22

"...hinterhältige Schweine..."

Nö, die tun doch nur das, wofür sie bezahlt werden...!

Willik  
Willik
Beiträge: 282
Registriert am: 05.01.2013


RE: Nachgelegt

#5 von weihrauch , 28.08.2013 10:41

Zitat von horstR im Beitrag #1
Prozess gegen Wulff, vier Wochen vor der Wahl Bekanntmachung Prozesseröffnung vier Wochen nach der Wahl!

Die Justiz in Hannover ist doch einfach erbärmlich.

Nach dem Steinbrück Wahlhelfer Schröder auch noch Wahlhilfe vom Gericht, von der Wahlkampfberichterstattung im ÖR ganz zu schweigen.

Sry für den Ausdruck: Aber in meinen Augen sind das hinterhältige Schweine...


Diese Ausdrucksweise aus dem Tierreich kann hier nicht geduldet werden.
Das Recht haben nur die Leute aus der Politik.
Im vorliegenden Falle hätte Sie schreiben müssen: " Nicht nachvollziehbare Entscheidung der Justiz aus Hannover"

weihrauch  
weihrauch
Beiträge: 960
Registriert am: 17.01.2013


RE: Nachgelegt

#6 von wüllerstorff , 28.08.2013 11:04

es soll wohl um 800 euro gehen :) Die arme Sau tut mir Leid. Amt, Frau, Haus und Würde weg weil er wohl nicht artig rechtlich suspekte Dokumente aus dem Bundestag unterschreiben wollte.

wüllerstorff  
wüllerstorff
Beiträge: 178
Registriert am: 18.01.2013


RE: Nachgelegt

#7 von kurt02 , 28.08.2013 11:33

Aber die Kohle passt doch, oder? 200K Euronen/a plus Sektreteuse +Fahrer bis ans Lebensende für ein bisschen Grüßaugust spielen, da muss Omma Margit aber viele Socken für stricken.

kurt02  
kurt02
Beiträge: 649
Registriert am: 07.01.2013


Das Schweigen der Medien

#8 von kjschroeder , 29.08.2013 06:15

Der Focus-Artikel gehört zu den ganz wenigen, die verdeutlichen, daß es jetzt nur noch um einen einzigen Vorwurf geht, der von 21 übrig blieb. In Höhe von 753,90 Euro. Daß sich ein Buprä mit so einem Gehalt durch so eine Petitesse Vorteile verschaffen soll, ist absurd.

Die Neue Zürcher hat das schön kommentiert: -> http://www.nzz.ch/aktuell/international/...lage-1.18140772

Gruß
Klaus

kjschroeder  
kjschroeder
Beiträge: 2.956
Registriert am: 27.12.2012


RE: Jetzt also doch!!

#9 von JoG , 29.08.2013 09:56

Es ist schade, dass man der Justiz nicht trauen kann.

JoG  
JoG
Beiträge: 2.092
Registriert am: 29.12.2012


RE: Jetzt also doch!!

#10 von kjschroeder , 29.08.2013 19:24

Das ist nicht nur schade - das ist schlimm.

Gruß
Klaus

kjschroeder  
kjschroeder
Beiträge: 2.956
Registriert am: 27.12.2012


   

USA: Deutschland ist unser Angriffsziel
Wählen oder Nichtwählen - von den Rechten & Pflichten eines Bürgers

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen