RE: Linksextremisten greifen AFD-Chef an

#76 von kjschroeder , 25.08.2013 22:11

Zitat
Wäre es übertrieben zu behaupten, das ganze Land sei in seinem Denken weitgehend gewaltig nach links geruckt?



Also ich sehe das genauso.

Allerdings ist "rechts" für mich genausowenig eine Alternative, denn beide politischen Richtungen beglücken ihre jeweilige Klientel unter Mißbrauch des Staates auf Kosten jeweils anderer Gesellschaftsgruppen durch Umverteilung.

Deswegen bin ich auch auf den Liberalismus gekommen: Keiner mißbraucht den Staat, um anderen Leuten seinen Politik- und Gesellschaftsentwurf über das Gewaltmonopol aufs Auge zu drücken. Und niemand mißbraucht den Staat für irgendeine Lobby. Bund, Länder und Kommunen nähmen unterschiedliche Aufgaben in Eigenfinanzierung wahr und es gäbe diese unsägliche Verkoppelung nicht.

Aber genau so ist es ja nicht. Seit geraumer Zeit wird ja z.B. eine Ländern-Neuordnung diskutiert, damit die drei wenigen Bundesländer mit ordentlichem Haushalt die überschuldeten Habenichtse und Bankrotteure durchfüttern sollen. Als ob damit das Problem, das eigentliche Problem der Schuldenjunkies gelöst wäre. Es ist nicht zu fassen, wie dieser Parteienklüngel das Land mehr und mehr in den Abgrund führt.

Zitat
Die Hetze gegen die AfD besonders in vielen Foren z.B. von online-Zeitungen zeigt, wie verstört der Rest des Parteienspektrums sein muß.
Der tätliche Angriff auf Herrn Lucke ist nach der unsäglich schäbigen Anti-Hoeneß- Kartenaktion gestern der bisherige negative Höhepunkt des "Wahlkampfs".



Wundert Sie das?

Zitat
Man fragt sich wirklich, was als Nächstes kommt.


Das kann ich Ihnen sagen: Sollte die AfD in den Bundestag ziehen, dann rechnen Sie besser mit Demonstrationen und Versuchen das Wahlergebnis zu annullieren.

Zitat
Sein Personenschutz war da entweder sehr schlampig- oder schlicht nicht existent! Vermutlich hat man- bis gestern- gar nicht damit gerechnet, daß sowas passieren könnte,



Ich vermute, man war bei der AfD zu naiv und glaubte an einzelne Ausreißer in Göttingen, Duderstadt und Berlin. Aber das ist eine bundesweite Aktion, die m.E. nach dem Motto "führungsloser Widerstand" funktioniert.

Gruß
Klaus


kjschroeder  
kjschroeder
Beiträge: 2.956
Registriert am: 27.12.2012

zuletzt bearbeitet 25.08.2013 | Top

RE: Linksextremisten greifen AFD-Chef an

#77 von JoG , 25.08.2013 22:36

Ich sehe das nicht unähnlich. Was wir da beobachten demonstriert wie gefährlich die hiesige Bevölkerung und Kultur sind und wie schlecht die Verfassung.

JoG  
JoG
Beiträge: 2.092
Registriert am: 29.12.2012


Interessanter Film im TV

#78 von weihrauch , 26.08.2013 01:01

In Bezug auf die GRÜNEN:
Gerade läuft ein interessanter Film auf 3SAT

"Der Zorn des Jägers" ein Film über Pädophile

weihrauch  
weihrauch
Beiträge: 960
Registriert am: 17.01.2013


RE: Interessanter Film im TV

#79 von Willik , 26.08.2013 18:19

"Wundert Sie das?"

Wenn ich ehrlich bin- nicht wirklich!
Vielleicht hat man bloß unterschätzt, wozu diese Leute bereit sind, weil man sich selbst nicht so verhalten würde.
Die scheinheilige Kritik der Sozen heute an dem Anschlag offenbart ihren kaputten Charakter und sieht mir viel mehr nach "Klammheimlicher Freude" aus.
Es wäre besser, die und die Grünen würden dazu die Schn..ze halten!



"Man fragt sich wirklich, was als Nächstes kommt.
Das kann ich Ihnen sagen: Sollte die AfD in den Bundestag ziehen, dann rechnen Sie besser mit Demonstrationen und Versuchen das Wahlergebnis zu annullieren."


Ja, davon gehe ich auch aus! Die Bundesbetroffenheitsbeauftragte Fatima R. und ihre kinderlieben Groupies würden die Leute aufhetzen wie wir das von dem Geschmeiß bei anderen Gelegenheiten kennen!
Ich halte inzwischen selbst massive Wahlfälschung beim Auszählen der Stimmen zumindestens in manchen linksdominierten Gegenden für äußerst wahrscheinlich. Die AfD sollte deshalb schon vor der Wahl eine Überprüfung anstreben!


Willik  
Willik
Beiträge: 282
Registriert am: 05.01.2013

zuletzt bearbeitet 27.08.2013 | Top

   

Jetzt also doch!!
Komplizenschaft von Medien und Politik gegen Anwohner

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen