Ägypten, was denkt sich WW eigentlich?

#1 von horstR , 16.08.2013 09:08

Ich wollte erst bei Außenpolitik einstellen, aber das Thema ist ja aktuell genug.

Während die USA und GB ihre Bürger auffordern das Land zu verlassen, spricht das AA lediglich eine "Teilreisewarnung" aus und Deutsche Touristen müssen, so sie nicht auf ihre bezahlte Reise verzichten, halt ihren Urlaub in Ägypten antreten. Wollen die warten bis die Bombe platzt? Dann könnte man ja wieder mal prima Betroffenheit demonstrieren u ggfls. eine Kranzabwurfstelle in Ägypten errichten.

Im Ernst, warum keine Reisewarnung für sämtliche islmischen Länder? Das wäre ein echtes Konjunkturprogramm für Europa... Eigentlich eine Win Win Situation!


MfG

HR

FDP wählen statt Spaß Bremsen

horstR  
horstR
Beiträge: 1.174
Registriert am: 28.12.2012

zuletzt bearbeitet 16.08.2013 | Top

RE: Ägypten, was denkt sich WW eigentlich?

#2 von JoG , 16.08.2013 09:31

Ich nehme an, dass die Briten und Amis Verantwortung für ihre Bürger spüren. Diese Gewohnheit ist hier vielleicht etwas abhanden gekommen, wo man sah, dass man das Immer Tiefere Europa durchsetzen konnte ohne Konsequenzen für sich. Dagegen wäre doch ein paar weg geblasene Touristen nichts und man könnte sich bei den Verhandlungen Entführte Bürger frei zu bekommen profilieren. ;)

JoG  
JoG
Beiträge: 2.092
Registriert am: 29.12.2012


RE: Ägypten, was denkt sich WW eigentlich?

#3 von horstR , 16.08.2013 12:16

Gerade um 12:13 kam die Reisewarnung, toll 3 std nachdem ich den Beitrag eingestellt hatte, die lesen hier vielleicht doch?


MfG

HR

FDP wählen statt Spaß Bremsen

horstR  
horstR
Beiträge: 1.174
Registriert am: 28.12.2012


RE: Ägypten, was denkt sich WW eigentlich?

#4 von JoG , 16.08.2013 19:18

Also nur langsam und nicht pflichtvergessen! Oder machen sie es nur den Engländern usw nach?

JoG  
JoG
Beiträge: 2.092
Registriert am: 29.12.2012


RE: Ägypten, was denkt sich WW eigentlich?

#5 von horstR , 16.08.2013 19:49

Weiß ich nicht, aber warum nur Ägypten?

Steht die Türkei nicht auch im Krieg, warum sind da deutsche Soldaten?

Warum wird nicht vor allen islamischen Ländern gewarnt?

Weihrauch würde wahrscheinlich auch noch Reisewarnungen für bestimmte Straßenzüge oder Stadtteile in deutschen Großstädten aussprechen (Ein Gedanke an den ich mich gewöhnen könnte...).


MfG

HR

FDP wählen statt Spaß Bremsen

horstR  
horstR
Beiträge: 1.174
Registriert am: 28.12.2012


RE: Ägypten, was denkt sich WW eigentlich?

#6 von Willik , 16.08.2013 20:35

Die nixwieweg-abgerichteten pauschaldeutschen Reiseweltmeister fliegen doch trotz jeder Warnung weiterhin in alle Krisengebiete der Welt, selbstverständlich auch nach Ägypten.
Motto: "Warum zuhause bleiben, wenn man schon für 500€/Woche erschossen werden kann...?!

Willik  
Willik
Beiträge: 282
Registriert am: 05.01.2013


RE: Ägypten, was denkt sich WW eigentlich?

#7 von Marie , 17.08.2013 00:53

Hiernach -> http://www.telegraph.co.uk/news/worldnew...void-Egypt.html "Foreign Office under pressure as Germans told to avoid Egypt" gibt es bisher keine umfassende Reisewarnung seitens der Briten.

Davon ab wäre es schon interessant zu wissen, was WW sich jetzt so denkt - nachdem er wegen Libyen so heftig kritisiert wurde.

Der Plan war ja wohl von Libyen bis Syrien entlang der Mittelmeer- Küste die Bruderschaft an die Macht zu pushen und danach die "jungen Demokratien" samt ihrer eingebrochenen Wirtschaft kräftig mit IWF-Krediten samt Privatisierungsprogrammen zu unterstützen bzw. fest an die kurze Leine zu legen. Nun steht dieser Ausverkauf in Frage, weil die Brüder zu unbeliebt sind und es auch sonst überall nicht hingekriegt haben. Einen Plan B gibt es offenbar nicht und daher wohl das allgemeine Herumeiern in den Medien und der "Schwäche"-Vorwurf an Obama,

Schaun mer mal ...

Gruß,
Marie

Marie  
Marie
Beiträge: 163
Registriert am: 22.01.2013


RE: Ägypten, was denkt sich WW eigentlich?

#8 von JoG , 17.08.2013 08:37

Vielleicht wissen die Briten etwas, das den Andern verborgen bleibt. Immerhin war das Ein Hauptsitz deren Kolonialreichs. Komisch, dass dlf gemeldet hatte nur, dass sie gleichzeitig mit den Amis gewarnt hätten.

JoG  
JoG
Beiträge: 2.092
Registriert am: 29.12.2012


Re: Plan B

#9 von JoG , 17.08.2013 08:53

Wir befinden uns in Plan A. Die Bruderschaft war ein bekanntes Problem. Sie war radikal, beliebt aus ihren Sozialprogrammen und die einzige Partei, die zur Zeit der ersten Wahl und Verfassungsentwürfen organisiert war. So wurden sie gewählt und das Risiko des One Person, One Vote, One Time wuchs.

Wie wir aus Frankreich, Deutschland, Argentinien oder Griechenland wissen, ist es nicht immer einfach mit der ersten Verfassung getan um "Hey Presto!" Es funktioniert Demokratie. Dass das ein schwieriger Prozess werden würde, war klar, seitdem Mubarak den Forderungen aus Washington zu demokratisieren zur Zeit des Irak Einmarsches sich verweigerte. Im übrigen war damaliges Verhalten der deutschen Regierung wenig hilfreich.

JoG  
JoG
Beiträge: 2.092
Registriert am: 29.12.2012


RE: Ägypten, was denkt sich WW eigentlich?

#10 von JoG , 17.08.2013 12:50

Ein wenig unbeachtet der Öffentlichkeit ist die Determinante der wirtschaftlichen folgen und ihrer Bedeutung für den Verlauf. Die Amerikaner werde sicherlich in Europas Nachbarschaft nicht mehr tun als die üblichen Hilfen für Ägyptens Militär und die IWF darf meines Wissens in Aufständen kein Geld einbringen. Blieben die reichen arabischen Fürsten und die Europäer, wovon nur die deutschen genügend Geld hätten. Also wird -ich gehe von weiterhin Verantwortungslosigkeit hier aus- das ägyptische Militär wohl den Weg gehen, den die Autokraten weisen.
http://mobile.businessweek.com/articles/...gypts-bloodbath


JoG  
JoG
Beiträge: 2.092
Registriert am: 29.12.2012

zuletzt bearbeitet 17.08.2013 | Top

RE: Ägypten, was denkt sich WW eigentlich?

#11 von kurt02 , 17.08.2013 12:57

So schlimm die Vorgänge in Ägypten sind (und Tunesien steht auch kurz davor), so darf man, auch wenn es zynisch klingen mag, feststellen, dass der israelisch-palästinensische Aussöhnungsprozess von diesem Krisenherden vorangetrieben wird.
Mit Geld hat die Misere in Ägypten übrigens gar nix zu tun.

kurt02  
kurt02
Beiträge: 649
Registriert am: 07.01.2013


RE: Ägypten, was denkt sich WW eigentlich?

#12 von Marie , 17.08.2013 17:12

Ja klar: von der Öffentlichkeit wenig beachtet - von wegen! Wenn unsere Medien das heikle Thema totschweigen, heißt das noch lange nichts. Und so wie der Spiegel z.B. derzeit zetert, machen die Ägypter gerade alles richtig :-)
Die Brüder haben jedenfalls das Land in einem so irrwitzigen Tempo an den Rad des Ruins getrieben daß Zufall ausgeschlossen ist und deswegen wird der Mursi sich ja auch noch wegen Wirtschaftsverbrechen zu verantworten haben - statt mitsamt seinem Ami-Pass mit dem nächsten Flieger ausgeschafft zu werden.

Und wie gesagt: auch in Tunesien und Libyen kriegen es die Brüder vorn und hinten nicht gebacken -> http://www.welt.de/politik/ausland/artic...n-Kritiker.html und -> http://www.spiegel.de/politik/ausland/ko...ments-box-pager und sogar in Syrien sind die Brüder zuerst mal ihrem Bankkonto verpflichtet, woraus sich der schwunghafte Schwarzhandel mit Öl in die Türkei erklärt - und der Waffenhandel mit den (angeblichen) Gegnern.

Gruß,
Marie

Marie  
Marie
Beiträge: 163
Registriert am: 22.01.2013


RE: Ägypten, was denkt sich WW eigentlich?

#13 von JoG , 17.08.2013 18:13

Die Brüder haben wie jede Ideologie getriebene Gesellschaft überall dort Schwierigkeiten, wo sie versuchen gegen die Gesetze der Ökonomie und menschliche Natur sich durchzusetzen. Wer diese Rechenarten vernachlässigt, treibt die Gesellschaft unmittelbar in Armut und langfristig in die Pleite oder in Unruhen. Bei den Brüdern ging es schneller.

Aber ich sehe nicht, dass das nun ein Grund ist die Sache laufen zu lassen und zu beten, dass es uns nicht um die Ohren fliegt.

JoG  
JoG
Beiträge: 2.092
Registriert am: 29.12.2012


RE: Ägypten, was denkt sich WW eigentlich?

#14 von horstR , 17.08.2013 18:18

Gegen die Gesetze der Ökonomie...
Zitatende

Bin ich der einzige, der die Parallelen zu den Ökofachisten sieht?


MfG

HR

FDP wählen statt Spaß Bremsen

horstR  
horstR
Beiträge: 1.174
Registriert am: 28.12.2012


RE: Ägypten ei, ei was tut sich da?

#15 von horstR , 17.08.2013 18:21

http://www.spiegel.de/politik/ausland/ae...a-a-917124.html

Wer setzt mit mir auf Aufklärung?

Fußnote: Kurt, es sieht schon wieder schlechter für Israel aus...


MfG

HR

FDP wählen statt Spaß Bremsen

horstR  
horstR
Beiträge: 1.174
Registriert am: 28.12.2012


RE: Ägypten ei, ei was tut sich da?

#16 von JoG , 18.08.2013 00:32

Für Israel sieht es objektiv sie 60 Jahren schlecht aus. Und Deutschland hat nie besonders geholfen. Nur viel geschaufelt und versprochen.

JoG  
JoG
Beiträge: 2.092
Registriert am: 29.12.2012


   

Pressefreiheit - auf grüne Art
Versteckter Streik in Mainz

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen