RE: "Deutsche" Jounalisten in der Hand der USA

#126 von JoG , 27.08.2013 20:27

Zitat von weihrauch im Beitrag #125
Zitat von JoG im Beitrag #124
Mein Eindruck ist eindeutig, dass Sie krank sind.


Muß ich mit leben.
Aber sind Sie denn davon überzeugt, daß Deutschland ein souveräner Staat ist?
Oder ist da auch etwas Trotz dabei?




Souverän? Nein. Viele Kriterien der Unabhängigkeit sind in den letzten 40 Jahren abhanden gekommen. Das ist aber nicht den Amis zuzuschreiben. Die Souveränität ist nach EZB, Brüssel, Strasburg und Luxemburg gewandert und ist der Tücke der politischen Vertreter Deutschlands zu danken.

JoG  
JoG
Beiträge: 2.092
Registriert am: 29.12.2012


RE: "Deutsche" Jounalisten in der Hand der USA

#127 von kjschroeder , 29.08.2013 19:31

Zitat
Viele Kriterien der Unabhängigkeit sind in den letzten 40 Jahren abhanden gekommen. Das ist aber nicht den Amis zuzuschreiben. Die Souveränität ist nach EZB, Brüssel, Strasburg und Luxemburg gewandert und ist der Tücke der politischen Vertreter Deutschlands zu danken.



Was m.E. genauso wichtig ist für den gegenwärtigen Zustand, ist ein ausgeprägter Minderwertigkeitskomplex, der seine Tünche und Camouflage im Anti-Amerikanismus sieht, um Stolz und Würde zu wahren.

Gruß
Klaus

kjschroeder  
kjschroeder
Beiträge: 2.956
Registriert am: 27.12.2012


RE: "Deutsche" Jounalisten in der Hand der USA

#128 von JoG , 29.08.2013 20:52

Das hängt sicherlich mit einander zusammen. Ich muss aber darüber nachdenken.

JoG  
JoG
Beiträge: 2.092
Registriert am: 29.12.2012


   

Pressefreiheit
Jetzt also doch!!

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen