FDP-Zweitstimmen-Kampagne? Das kalkulierte Mißverständnis des David McAllister

#1 von kjschroeder , 05.01.2013 11:41

An der Leine scheint offenbar ein richtiger Profi zu sitzen. -> http://www.welt.de/politik/deutschland/a...McAllister.html

Ob's der FDP hilft?


Gruß
Klaus

kjschroeder  
kjschroeder
Beiträge: 2.956
Registriert am: 27.12.2012


RE: FDP-Zweitstimmen-Kampagne? Das kalkulierte Mißverständnis des David McAllister

#2 von horstR , 05.01.2013 12:34

Das geht eindeutig gegen Merkel! Endlich mal wieder einer der mitdenkt kann ich da nur sagen....


Salud


Horst

horstR  
horstR
Beiträge: 1.174
Registriert am: 28.12.2012


RE: FDP-Zweitstimmen-Kampagne? Das kalkulierte Mißverständnis des David McAllister

#3 von kjschroeder , 05.01.2013 12:58

Yepp - und er hat's clever angestellt. Ich frage mich nur, wie weit die CDU-Basis dem folgen wird. Denn dem Zeitungsbericht zufolge scheint es an der Basis ja wohl auch Vorbehalte gegenüber der FDP zu geben....


Gruß
Klaus

kjschroeder  
kjschroeder
Beiträge: 2.956
Registriert am: 27.12.2012


RE: FDP-Zweitstimmen-Kampagne? Das kalkulierte Mißverständnis des David McAllister

#4 von Willik , 05.01.2013 13:41

Mit einer Leihstimmenkampagne wandelt jeder auf sehr dünnem Eis.
Das gab es sicher auch schon bei früheren Wahlen, ohne daß es so heißen durfte.
Als (ehemals) seit sehr vielen Jahren eigentlich überzeugter Unionswähler habe ich auch schon mal "aus taktischen Gründen" FDP gewählt, damit die "reinkommen", damit es für Schwarz-Gelb reicht, heutzutage weiß ich nicht mehr so recht, ob das vor Allem bei der Personalsituation und dem Programm Sinn macht.):
Gruß Willik

Willik  
Willik
Beiträge: 282
Registriert am: 05.01.2013


RE: FDP-Zweitstimmen-Kampagne? Das kalkulierte Mißverständnis des David McAllister

#5 von kjschroeder , 05.01.2013 16:27

Klar - es ist für eine Partei nie gut, wenn sie sich von einer anderen abhängig macht. Was McAllister da gemacht hat, wird - gesetzt den Fall, es gibt an der Leine eine schwarz-gelbe Neuauflage - bedeuten, daß die FDP in so einer neuen Regierung wenig bis nichts zu sagen haben wird.

Unter Macchiavelli-Aspekten war das richtig gut: Er trägt dadurch erheblich zu seiner Arbeitsplatzsicherung bei, sorgt gleichzeitig dafür, daß der alte/neue Partner die Klappe halten wird in der Regierungsarbeit - und hat mit seinem verspäteten Relativieren die CDU-Linie im Bund nicht beschädigt.

In DER Liga muß man erstmal spielen können.... ;-)

Gruß
Klaus

kjschroeder  
kjschroeder
Beiträge: 2.956
Registriert am: 27.12.2012


RE: FDP-Zweitstimmen-Kampagne? Das kalkulierte Mißverständnis des David McAllister

#6 von Willik , 06.01.2013 01:28

Ja, ja, schon richtig, aber... wie hat er angeblich gerufen: "16 Tage und der Rest von heute!"
Ich weiß jetzt im Moment nicht, ob (und wo) Herr Mac Alister seinen Wehrdienst geleistet hat (ich gehöre noch zu den Dinosauriern, die das (als W15) getan haben). Da galt dieser damals sehr bekannte Spruch für die Restzeit bis zur ENTLASSUNG! (Nachzulesen u.A. im Tagessspiegel): )
Gruß Willik

Willik  
Willik
Beiträge: 282
Registriert am: 05.01.2013


RE: FDP-Zweitstimmen-Kampagne? Das kalkulierte Mißverständnis des David McAllister

#7 von kjschroeder , 06.01.2013 01:45

Waaaas?? Ajajaj... ;-))) Was DAS bedeutet, sollte er nun wirklich wissen. Denn er war beim Bund, das weiß ich. Als Zeitsoldat sogar. Sowas kostet ne Lage Bier - aber mindestens! Da hilft auch keine halb-schottische Sparbrötchen-Mentalität :-))

Und zu DEN Dinosauriern gehöre ich auch ..... ;-)

Gruß
Klaus

kjschroeder  
kjschroeder
Beiträge: 2.956
Registriert am: 27.12.2012


RE: FDP-Zweitstimmen-Kampagne? Das kalkulierte Mißverständnis des David McAllister

#8 von Willik , 06.01.2013 01:59

HaHa! Sorry, ich hab mich jetzt noch nicht SO intensiv mit der Vita dieses Herrn befaßt. Wenn er auch noch freiwillig länger gedient hat, müßte er DAS eigentlich wissen, obwohl es ein klassischer Wehrpflichtigenspruch ist.
Dann wäre das, was er da wahrscheinlich im "Überschwang der Gefühle" gesagt hat, schon ein ziemlicher "Hammer" und sehr unüberlegt gewesen, oder?
Ich habe das gestern irgendwo gelesen, erst danach intensiver gesucht!
Er hat auf mich bis jetzt eigentlich einen sympathischen Eindruck gemacht, aber so ein "Ding" darf man sich gerade an einem langjährigen und traditionellen Militärstandort nicht erlauben.
Gruß Willik


Willik  
Willik
Beiträge: 282
Registriert am: 05.01.2013

zuletzt bearbeitet 06.01.2013 | Top

RE: FDP-Zweitstimmen-Kampagne? Das kalkulierte Mißverständnis des David McAllister

#9 von kjschroeder , 06.01.2013 02:52

Zitat
müßte er DAS eigentlich wissen, obwohl es ein klassischer Wehrpflichtigenspruch ist.
Dann wäre das, was er da wahrscheinlich im "Überschwang der Gefühle" gesagt hat, schon ein ziemlicher "Hammer" und sehr unüberlegt gewesen, oder?



Also ich denke mal, a) er kennt den Spruch und seine Bedeutung und b) er hat ihn gebracht, weil er irgendwie in die Situation gepaßt hat.

Und ja, in Wilhelmshaven hätte er das besser nicht getan. ;-) In meiner Ecke hätte es Zwischenrufe nach einer Lage Bier gegeben. ;-) Aber die Nordlichter sind zurückhaltend und denken sich ihr Teil.

Aber wissen Sie, was mir noch aufgefallen ist? Ich hab den Bericht mal schnell gegoogelt -> http://www.tagesspiegel.de/zeitung/mac-i...ck/7592176.html

Und da gibt es noch jemanden, der den Spruch trotz 20 Jahre Politik IMMER noch nicht kannte. Was mir zeigt, in welchem Bezug zur Realwelt Politiker mitunter/häufig/immer leben. (subjektiv zutreffendes bitte ankreuzen;-)

Gruß
Klaus

kjschroeder  
kjschroeder
Beiträge: 2.956
Registriert am: 27.12.2012


RE: FDP-Zweitstimmen-Kampagne? Das kalkulierte Mißverständnis des David McAllister

#10 von Willik , 06.01.2013 03:02

((O:)
Daß A.M. den Spruch nicht kannte, war mir schon klar!
Wie lang hat sie bei der NVA gedient? (O:)
Ich wünsch Ihnen was, vor Allem alles Gute für Ihr Forum!
Gruß Willik

Willik  
Willik
Beiträge: 282
Registriert am: 05.01.2013


RE: FDP-Zweitstimmen-Kampagne? Das kalkulierte Mißverständnis des David McAllister

#11 von kjschroeder , 06.01.2013 03:17

Zitat
Daß A.M. den Spruch nicht kannte, war mir schon klar!


Naja, mir nicht ;-) 20 Jahre Politik mit Truppenbesuchen sind m.E. Zeit und Gelegenheit genug. Zumal es zumindest zu meiner Zeit ja auch Bändchen als äußeres Zeichen für ab 150 gab.

Zitat
Ich wünsch Ihnen was, vor Allem alles Gute für Ihr Forum!


Danke ;-) - ich mach mich jetzt auch in die Falle. ;-)

Gruß
Klaus

kjschroeder  
kjschroeder
Beiträge: 2.956
Registriert am: 27.12.2012


Patrik Döring

#12 von horstR , 07.01.2013 08:25

Ich habe eben Generalsekretär Döring im Morgenmagazin erleben dürfen.

Seine originellste Bemerkung war der Moderatorin ein gesundes neues Jahr zu wünschen!

Wer sich solches Personal leistet, gehört abgewählt! Mir ist soeben der Kragen laut geplatzt.Dieser Mann ist eine Sprechblasen dreschende Pfeife!!!


HR

horstR  
horstR
Beiträge: 1.174
Registriert am: 28.12.2012


RE: Patrik Döring

#13 von kjschroeder , 07.01.2013 17:14

Jesses! Da ist Dir aber wirklich der Kragen geplatzt. ;-)

Ich habe mir den Beitrag erst jetzt antun können - ich kann Dich da schon verstedhen.

Aber was soll er denn sagen? Die Partei ist in einen ganz tiefen Graben geplumpst. Inhaltlich, personell, darstellungsmäßig.... DIE Patentlösung gibt es da wohl nicht. Man könnte auch sagen: Die Bundesparteispitze ist ziemlich fertig. Und das würde ich NICHT dem armen Philipp Rösler ans Bein binden, der kann dafür wahrscheinlich am wenigsten.

Gruß
Klaus

kjschroeder  
kjschroeder
Beiträge: 2.956
Registriert am: 27.12.2012


RE: Patrik Döring

#14 von horstR , 07.01.2013 17:20

Die aufgaben eines Generalsekretärs sind klar beschrieben, er ist das Schwert einer Partei und für die Programmarbeit zuständig.

Von diesem Heini kam dazu: Wir werden uns in einer Kommission vor der Wahl dazu Gedanken machen.

Der gehört in die Wüste und zwar pronto!

Der kann sich mit seinen Fähigkeiten ja gerne Wobereits Flughafenteam anschließen...


Da passt Herr Döring nahtlos rein, und bevor Du mich ermahnst, ja ich weiß das sind harte Worte:-)))


Horst

horstR  
horstR
Beiträge: 1.174
Registriert am: 28.12.2012


RE: Patrik Döring

#15 von kjschroeder , 07.01.2013 17:32

Zitat
Da passt Herr Döring nahtlos rein, und bevor Du mich ermahnst, ja ich weiß das sind harte Worte:-)))



Ich bitte aber auch darum mich zu verstehen - ich habe als aussagekräftige Beispiele dieses und dieses Forum vor Augen. Auf jedem Dorffriedhof herrscht mehr Leben als dort.

Gruß
Klaus

kjschroeder  
kjschroeder
Beiträge: 2.956
Registriert am: 27.12.2012


RE: Patrik Döring

#16 von horstR , 07.01.2013 17:37

Ist schon klar, aber der Mann schadet mit seiner Arbeit der FDP und zwar gründlich!

Heute morgen, das war kein Statement, das war eine Beleidigung an jeden Funken von Verstand!

Horst

horstR  
horstR
Beiträge: 1.174
Registriert am: 28.12.2012


RE: Patrik Döring

#17 von kjschroeder , 07.01.2013 17:43

Zitat
Ist schon klar, aber der Mann schadet mit seiner Arbeit der FDP und zwar gründlich!


Ich fürchte, der Schaden ist schon so groß, da kommt's auf DIE Schippe auch nicht mehr an.....

Zitat
Heute morgen, das war kein Statement, das war eine Beleidigung an jeden Funken von Verstand!


Du wirst von mir keinen Widerspruch lesen ....

So, wie ich das sehe, taumelt im Moment die gesamte Bundes-Partei. Die Rechnung aus der Westerwelle-Ära wird präsentiert - die Turnschuhe-Generation mit dem Spaßmobil muß jetzt zeigen wie erwachsen sie geworden ist. Und das macht offensichtlich keinen Spaß ....

Gruß
Klaus

kjschroeder  
kjschroeder
Beiträge: 2.956
Registriert am: 27.12.2012


Selbstenthauptung?

#18 von horstR , 07.01.2013 20:10

Dirk Niebel fordert eine neue Parteispitze, ja wozu zählt er sich denn?!

Und ... der Verlust von Niebel wäre wohl verkraftbar zumal er seit seinem Lendenwirbelbruch auch nicht mehr Fallschirm springt.


Saludos

HR

horstR  
horstR
Beiträge: 1.174
Registriert am: 28.12.2012


Naja, Niebel fliegt ja erst mal .....

#19 von kjschroeder , 07.01.2013 20:35

... wenn auch vorläufig nach Indonesien. -> http://www.welt.de/politik/deutschland/a...Indonesien.html

Aber vielleicht fliegt er nach seiner Rückkehr wirklich, wer weiß? ;-)

Jedenfalls ist das ein Tollhaus. Unglaublich.

Gruß
Klaus

kjschroeder  
kjschroeder
Beiträge: 2.956
Registriert am: 27.12.2012


RE: Naja, Niebel fliegt ja erst mal .....

#20 von horstR , 07.01.2013 20:40

Welche Teppiche kann man in Indonesien kaufen, oder ist da nur das Gold billiger?


Saludos

HR

horstR  
horstR
Beiträge: 1.174
Registriert am: 28.12.2012


RE: Naja, Niebel fliegt ja erst mal .....

#21 von kjschroeder , 07.01.2013 20:57

Zitat
Welche Teppiche kann man in Indonesien kaufen, oder ist da nur das Gold billiger?


Mein erster Gedanke war ja, daß er sich dort vorausschauend beim Arbeitsamt als Mitarbeiter bewirbt. Denn hier wird es nach September für ihn eng mit Jobs, schätze ich mal.

Gruß
Klaus

kjschroeder  
kjschroeder
Beiträge: 2.956
Registriert am: 27.12.2012


RE: Naja, Niebel fliegt ja erst mal .....

#22 von horstR , 07.01.2013 21:03

Doch nur wenn rot/grün, also CDU/SPD/GRÜNE die nächste Regierung bilden, das ist noch lange nicht ausgemacht...


Saludos

HR

horstR  
horstR
Beiträge: 1.174
Registriert am: 28.12.2012


   

Kommt nach der BT-Wahl die nächste Abzocke?

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen