RE: RE:Selber Stammtisch neues Thema

#151 von JoG , 26.10.2013 15:22

Das fiel mir auch auf. Warum haben die deutschen Geheimdienste nicht die Kanzlerin geschützt. Dass sie beim anderen Data Mining mitgemacht haben wissen wir ja.

JoG  
JoG
Beiträge: 2.092
Registriert am: 29.12.2012


Es wird immer lächerlicher

#152 von horstR , 27.10.2013 20:11

Heute fordern Kauder u Oppermann unisono sich vertraglich mit den USA gegen Spionage zu schützen....!!!


Was von politischer Vertragstreue zu halten ist kann man prima am Europäischen Vertrag u dem Vertrag von Maastricht ablesen. Rücktritt reicht für diese Kanaillen nicht, die sollten sich die Kugel geben allerdings nicht wie sonst üblich die von Rochee!


MfG

HR

Schluss mit lustig, was kommt nach der Boygroup?

horstR  
horstR
Beiträge: 1.174
Registriert am: 28.12.2012


RE: Stammtisch

#153 von kjschroeder , 27.10.2013 20:49

Zitat
Kiche ist in der Vergangenheit so oft enteignet worden, bestes Beispiel die Maltheser, daß sie jeden Grund hat ihre wirtschaftlichen Verhälnisse nicht offenzulegen!



Ja, schon. Aber bei einer dieser Enteignungen wurde die Kirche entschädigt. Der springende Punkt: DIESE Entschädigung dauert bis heute an und liegt bei knapp 15 Mrd. Euro. Das ist m.E. ein interessanter Aspekt, den ich vorher so nicht wußte. Und er steht hier zum Nachlesen: -> http://blog.handelsblatt.com/handelsblog...schofsgehalter/

So kauft sich die Politik die Kirche. Und jetzt wundert auch nicht mehr die Staatsfixiertheit mancher Kirchenfunktionäre.

Auch DARÜBER wäre zu reden.

Gruß
Klaus

kjschroeder  
kjschroeder
Beiträge: 2.956
Registriert am: 27.12.2012


RE: Stammtisch

#154 von JoG , 27.10.2013 21:09

Das war mir auch nicht bekannt und ist sehr interessant.

JoG  
JoG
Beiträge: 2.092
Registriert am: 29.12.2012


RE: Es wird immer lächerlicher

#155 von JoG , 27.10.2013 21:19

Die gleichen Leute haben von Beamte ohne gesetzliche Grundlage bandenmässig Industrie- und Wirtschaftsspionage organisiert.
Es geht hier nicht um Abhören und Spionage.
Es ist auch keine Frage ob Obama log (was er sicher nicht tat).

Aber es wird dieses Mal weitaus gefährlicher als meistens, weil die Bevölkerung von allen Seiten aufgepeitscht wird. Jedenfalls kann es keinem jetzt entgangen sein, dass die Deutschen den Amerikanern nicht Freund sind. Das ist nun offiziell.

JoG  
JoG
Beiträge: 2.092
Registriert am: 29.12.2012


RE: Stammtisch

#156 von kjschroeder , 28.10.2013 06:08

Für mich stellt sich nach Kenntnis dieser Zusammenhänge die Frage, wem sich Kirchenfunktionäre eher verpflichtet fühlen und wem ihre Loyalität gilt - den Gläubigen oder dem Parteienstaat? Eigentlich sollten es ja die Gläubigen sein, aber ich fürchte, es verhält sich anders.

Und die Kirche sollte sich fragen, ob sie sich und ihren Anhängern mit dieser Staatsnähe einen Gefallen tut. Auch die Verwicklungen mit dem NS-Regime finden jetzt eine einfache Erklärung.

Gruß
Klaus

kjschroeder  
kjschroeder
Beiträge: 2.956
Registriert am: 27.12.2012


RE: Stammtisch

#157 von wüllerstorff , 28.10.2013 17:00

Zitat von kjschroeder im Beitrag #156
Für mich stellt sich nach Kenntnis dieser Zusammenhänge die Frage, wem sich Kirchenfunktionäre eher verpflichtet fühlen und wem ihre Loyalität gilt - den Gläubigen oder dem Parteienstaat? Eigentlich sollten es ja die Gläubigen sein, aber ich fürchte, es verhält sich anders.

Und die Kirche sollte sich fragen, ob sie sich und ihren Anhängern mit dieser Staatsnähe einen Gefallen tut. Auch die Verwicklungen mit dem NS-Regime finden jetzt eine einfache Erklärung.

Gruß
Klaus





Sie machen es sich da ein wenig zu einfach. Der von ihnen verlinkte Artikel ist nur die Hälfte der Wahrheit denn Entschädigungen sind selten Angemessen. Auf welchen Wert beziffert man die 1806 enteigneten Güter, worunter Millionen Hektar, Klöster, sonstige Immobilien? Wie viel hätte die Kirche an Pacht und Miete daran verdient? (ich gehe mal davon aus dass es deutlich mehr ist als die Gehälter vom Staat). Der angebliche Protzbau wird übrigens nicht vom Staat finanziert. Der Hauptgrund der Enteignung war die Staatsferne der Kirche. Jetzt hat man den Salat.

wüllerstorff  
wüllerstorff
Beiträge: 178
Registriert am: 18.01.2013


... und wieder mal die Odenwaldschule

#158 von kjschroeder , 19.05.2014 10:20

Es nimmt und nimmt kein Ende -> http://www.faz.net/aktuell/politik/odenw...rue#pageIndex_2

Ich frage mich langsam, ob es sich hier um individuelles Fehlverhalten handelt oder um eine pädagogische strukturelle Fehlentwicklung mit dem gemeinsamen Zusammenleben von Lehrern und Schülern in so genannten "OSO-Familien", das solchen Mißbräuchen Vorschub leistet.

Gruß
Klaus


Aus gegebenem Anlaß:

Politik verdirbt nicht den Charakter - Politik testet ihn.

kjschroeder  
kjschroeder
Beiträge: 2.956
Registriert am: 27.12.2012


RE: ... und wieder mal die Odenwaldschule

#159 von JoG , 19.05.2014 17:45

Ja, diese Schule ist ein paar Male aufgefallen. Wenn die Literatur, die ich kenne, allerdings stimmt, so gibt es weit mehr Misshandlungen und Missbrauch in unter Family&Friends als in den Schulen und Kitas.

JoG  
JoG
Beiträge: 2.092
Registriert am: 29.12.2012


   

@ All Kleine Umfrage
Nationalfeiertag

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen