Wer gewinnt das Champions-League-Finale?

#1 von Willik , 22.05.2013 23:41

Wer gewinnt das Champions-League-Finale?
Meinungen?
Tips?
Stimmungen?

Willik  
Willik
Beiträge: 282
Registriert am: 05.01.2013


RE: Wer gewinnt das Champions-League-Finale?

#2 von Willik , 23.05.2013 04:06

Zusatzfrage:
Sind die deutschen Spieler und deren Funktionäre und Fans in England überhaupt noch sicher?
Ich bezweifele das!
Sollten sie vorsichtshalber nur bewaffnet dorthin reisen?
1 Pistole am Mann, 1 MG am Bus?
Beim letzten größeren Ausflug dorthin hatte man es noch mit Soldaten als Gegner, aber immerhin noch mit Christen zu tun, also mit halbwegs zivilisierten Menschen, aber heutzutage...?
Kann/Sollte das Endspiel überhaupt dort stattfinden oder kurzfristig sicherheitshalber z.B. nach... Moskau verlegt werden?

Willik  
Willik
Beiträge: 282
Registriert am: 05.01.2013


RE: Wer gewinnt das Champions-League-Finale?

#3 von JoG , 23.05.2013 09:21

Zitat von Willik im Beitrag #1
Wer gewinnt das Champions-League-Finale?
Meinungen?
Tips?
Stimmungen?



Deutschland. 100%.

JoG  
JoG
Beiträge: 2.092
Registriert am: 29.12.2012


RE: Wer gewinnt das Champions-League-Finale?

#4 von Jochen Singer , 23.05.2013 11:09

Zitat
Wer gewinnt das Champions-League-Finale?



Die Bürgerlichen - Bayern München.

Denn : Bürgerlich schlägt Proletariat.


Global War on Terrorism :


Devil Got My Woman - Skip James

 
Jochen Singer
Beiträge: 203
Registriert am: 30.12.2012

zuletzt bearbeitet 23.05.2013 | Top

RE: Wer gewinnt das Champions-League-Finale?

#5 von kjschroeder , 23.05.2013 18:51

Ich tippe ja auf einen Doppelsieg:

- die Bundesliga
- die Londoner Kneipen

;-)

Gruß
Klaus

kjschroeder  
kjschroeder
Beiträge: 2.950
Registriert am: 27.12.2012


RE: Wer gewinnt das Champions-League-Finale?

#6 von kjschroeder , 24.05.2013 17:00

Zitat
Denn : Bürgerlich schlägt Proletariat.



Tja .... ;-) Andererseits: die Dortmunder sind auch PRmäßig gut drauf. Mir gefällt diese Liebeserklärung an den Dortmunder und indirekt an den deutschen Fußball jedenfalls: -> http://www.youtube.com/watch?v=mWuy_s647g4

Er hier ist auch nicht schlecht: -> http://www.youtube.com/watch?v=QPOsd6LG0WE

Ob die Bayern Vergleichbares haben zu den "Prolls"? Oder ist der Bayern erste Fremdsprache immer noch hochdeutsch? ;-)

Gruß
Klaus


kjschroeder  
kjschroeder
Beiträge: 2.950
Registriert am: 27.12.2012

zuletzt bearbeitet 24.05.2013 | Top

RE: Wer gewinnt das Champions-League-Finale?

#7 von Jochen Singer , 24.05.2013 18:12

Jo - der Trainer des BVB Dortmund ist ein rhetorisches Genie - ähnlich wie der knochtrockene Louis van Gaal, ehemaliger Trainer Bayern Münchens.

Das alte Wembley-Stadion war aber nicht nur Fußballstadion sondern auch Ort von weltverändernden Rock-Konzerten wie 1988 das "Free Mandela Concert", bei dem das Apartheitsregime in Südafrika den endgültigen Tritt in den Arsch bekam - ein Sieg der Freiheit.


Rock music changes the world :

Mandela Day - Simple Minds, 1988 Wembley

 
Jochen Singer
Beiträge: 203
Registriert am: 30.12.2012


RE: Wer gewinnt das Champions-League-Finale?

#8 von JoG , 25.05.2013 17:22

Ich kann kaum glauben, wie viel in den Medien zu diesem Thema geschrieben und gesendet wird. Man tut auch noch so, als wäre es wichtig, wer gegen wen spielt oder gar, wer gewinnt. Natürlich hängt Geld dran. Aber gemessen an einige Dinge, die momentan ablaufen? Alleine China wäre so viel wichtiger, oder der Bevölkerung ein paar Grundkenntnisse zur Demokratie beizubringen, so viel wichtiger, dass es weh tut, die ganzen verlorenen Seiten und Sendeminuten zu bedenken.

Aber so ist er offenbar der hiesige Mensch; ein wenig peinlich und wirkt komisch für Menschen, die es beobachten aber nicht eingeweiht sind.


JoG  
JoG
Beiträge: 2.092
Registriert am: 29.12.2012

zuletzt bearbeitet 25.05.2013 | Top

RE: Wer gewinnt das Champions-League-Finale?

#9 von kjschroeder , 25.05.2013 23:46

Zitat
Aber gemessen an einige Dinge, die momentan ablaufen? Alleine China wäre so viel wichtiger, oder der Bevölkerung ein paar Grundkenntnisse zur Demokratie beizubringen, so viel wichtiger, dass es weh tut, die ganzen verlorenen Seiten und Sendeminuten zu bedenken. Aber so ist er offenbar der hiesige Mensch; ein wenig peinlich und wirkt komisch für Menschen, die es beobachten aber nicht eingeweiht sind.



Naja, genausogut könnte man z.B. den Ringelpitz um den Superbowl beklagen und daß die Amerikaner doch besser daran täten, sich über gesunde Ernährung zu informieren. Oder bei den Franzosen, wo statt Boule-Spielen längere Arbeitszeiten nicht verkehrt wären.

So hat eben jedes Volk seine Verrücktheiten und Nachteile, über die sich herrlich streiten läßt. ;-)

Ich seh sowas lockerer. Und außerdem habe ich mir eben auch das Spiel angeguckt. ;-)

Gruß
Klaus

kjschroeder  
kjschroeder
Beiträge: 2.950
Registriert am: 27.12.2012


RE: Wer gewinnt das Champions-League-Finale?

#10 von kjschroeder , 25.05.2013 23:48

Zitat
Das alte Wembley-Stadion war aber nicht nur Fußballstadion sondern auch Ort von weltverändernden Rock-Konzerten wie 1988 das "Free Mandela Concert", bei dem das Apartheitsregime in Südafrika den endgültigen Tritt in den Arsch bekam - ein Sieg der Freiheit.


Und - das hat auch der heutige Abend wieder gezeigt - dieses Stadion hat eine sagenhafte Atmosphäre und eine tolle Ausstrahlung.

Gruß
Klaus

kjschroeder  
kjschroeder
Beiträge: 2.950
Registriert am: 27.12.2012


Werbung für den Fußball

#11 von weihrauch , 26.05.2013 00:44

Dieses erste deutsche Endspiel war vor allem Werbung für den Fußball.
Eine der wenigen unschönen Szenen war das Foul von Dante.
Solche Leute sind schuld daran, daß dem Fußball der 60er, 70er und 80er Jahre nachgetrauert wird.

weihrauch  
weihrauch
Beiträge: 960
Registriert am: 17.01.2013


RE: Werbung für den Fußball

#12 von kjschroeder , 26.05.2013 11:51

Zitat
Dieses erste deutsche Endspiel war vor allem Werbung für den Fußball.


Yepp - und natürlich auch für die Bundesliga.

Ich hatte mir heute nacht den Spaß gemacht und mal Kommentare und Berichte in englischen Gazetten dazu gelesen. In derr "Sun", aber vor allem im "Guardian" gab es jede Menge positiver Stimmen über die Spielqualität und Vergleiche mit britischen Premier League, die da nicht so gut abschnitt. Ich vermute, nach dem Spiel haben britische Fußball-Funktionäre etwas zum Nachdenken. Denn dort regiert im Unterschied zu hier nur noch das Geld, und die Eintrittspreise haben dort z.T. horrende Ausmaße erreicht. Umgekehrt findet dort Breitenförderung im Sport durch diese Vereine in bei weitem nicht dem Ausmaß statt wie bei uns.

Gruß
Klaus

kjschroeder  
kjschroeder
Beiträge: 2.950
Registriert am: 27.12.2012


RE: Werbung für den Fußball

#13 von horstR , 26.05.2013 13:28

Tja immer diese Ausländer Ribery (richtig geschrieben?) hatte ja auch schon die rote Karte wg der Tätlichkeit gegen Lewandowski verdient.

Und erst der pöse Gündogan, der unseren Nationaltothüter so alt hat aussehen lassen.

Zum Fremdschämen, daß sich die Bayern über einen derartigen Titelgewinn auch noch freuen können..


MfG

HR

FDP wählen statt Spaß Bremsen

horstR  
horstR
Beiträge: 1.174
Registriert am: 28.12.2012


RE: Werbung für den Fußball

#14 von kjschroeder , 26.05.2013 14:20

Zitat
Ribery (richtig geschrieben?)


Der Oberlehrer in mir sagt: Da haste noch so'n Franzosen-Häkchen vergessen. Laut Wiki schreibt er sich Franck (ja, mit "ck") Ribéry. ;-)

Zitat
Zum Fremdschämen, daß sich die Bayern über einen derartigen Titelgewinn auch noch freuen können..


Ich nehme mal an, Du meinst das satirisch.

Über die Schiedsrichterentscheidungen wird beim Guardian z.T. mit knapp 1.000 Kommentaren gestritten ohne Ende. Für die einen hat er dadurch das Spiel manipuliert, für die anderen war er brillant, weil er durch die Entscheidungen das Spiel am Laufen hielt. -> http://www.guardian.co.uk/football/2013/...hampions-league

Gruß
Klaus

kjschroeder  
kjschroeder
Beiträge: 2.950
Registriert am: 27.12.2012


RE: Werbung für den Fußball

#15 von horstR , 26.05.2013 19:04

Unter diesem italienischem (!) Schiedsrichter hatten die Bayern schon 2 x verloren, der Beichtvater von Höneß hat mir gesteckt ein drittes Mal hätte er nicht überlebt. So sind die im Süden eben...


MfG

HR

FDP wählen statt Spaß Bremsen

horstR  
horstR
Beiträge: 1.174
Registriert am: 28.12.2012


RE: Werbung für den Fußball

#16 von kurt02 , 26.05.2013 19:16

Zitat von horstR im Beitrag #15
Unter diesem italienischem (!) Schiedsrichter hatten die Bayern schon 2 x verloren, der Beichtvater von Höneß hat mir gesteckt ein drittes Mal hätte er nicht überlebt. So sind die im Süden eben...

Deswegen haben Ribéry und Dante auf dem Platz bleiben dürfen^^ Ich dachte bisher, das hätten die Bayern mit ein bisschen Geld aus der Portokasse erledigt


kurt02  
kurt02
Beiträge: 649
Registriert am: 07.01.2013

zuletzt bearbeitet 26.05.2013 | Top

RE: Werbung für den Fußball

#17 von horstR , 26.05.2013 20:02

Kurt, Sie haben aber wirklich Null Ahnung von der echten Mafia...


MfG

HR

FDP wählen statt Spaß Bremsen

horstR  
horstR
Beiträge: 1.174
Registriert am: 28.12.2012


RE: Werbung für den Fußball

#18 von Willik , 01.06.2013 01:02

Wie schon erwähnt, bin ich weder Bayern- noch BVB-Fan!
Ich habe mir das Spiel also als völlig neutraler Beobachter angeschaut.
Trotzdem habe ich mich letztendlich doch etwas mehr über den Sieg des FCB gefreut! Warum?
Was Dante und Ribéry gemacht haben, war sicher nicht nur nicht "Die feine Englische Art", sondern ganz klares Foulspiel! Kein Thema! Für sowas können Spieler auch schon mal vom Platz gehen, abhängig von Qualifikation, Einstellung und/oder Position und Übersicht des Schiris auf dem Spielfeld. Können, müssen aber nicht.
Für die Nummer, dem Gegenspieler mit voller Absicht und extra mit vollem Körpergewicht (DAS war deutlich zu sehen!) auf den Knöchel zu steigen, würde "Herr" Lewandowski, hätte ich im Fußball was zu entscheiden, in Europa keinen Fußballplatz mehr betreten!! Lebenslange Sperre!! Das war m.E. weder "Gelb" noch "Rot", sondern versuchte vorsätzliche Körperverletzung! Leider hat man DIESE Szene im allgemeinen Bayernhasserfernsehen danach nicht mehr in irgendeiner Zusammenfassung gesehen!
Und noch was: Sollte er wirklich zum FCB gehen, würde ich als dafür Verantwortlicher beim FCB mir ernsthaft die Frage stellen, ob das wirklich richtig wäre. Sowas paßt eher nach......


Willik  
Willik
Beiträge: 282
Registriert am: 05.01.2013

zuletzt bearbeitet 01.06.2013 | Top

   

UN: Keine Gesundheitsfolgen durch Fukushima
der dritte Markt

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen