Heute wichtig!

#1 von JoG , 22.05.2013 18:10

- Island setzt die Beitrittsverhandlungen mit der EU aus, bis das Volk in einem Referendum neue Verhandlungen will. Ein Referendum ist nicht vorgesehen. http://www.spiegel.de/politik/ausland/is...b-a-901309.html

- für kleine Dinge muss man dankbar sein. Wenigstens könnten sich die EUler nicht einigen: http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziale...t-a-901350.html


JoG  
JoG
Beiträge: 2.092
Registriert am: 29.12.2012

zuletzt bearbeitet 22.05.2013 | Top

RE: Heute wichtig!

#2 von huhngesicht , 22.05.2013 21:24

Und wie bewerten Sie das? Sie verlinken ausgerechnet zwei Beispiele, die kaum besser pervertierte nationalistische Selbstsucht verkoerpern koennten. Wollte man pro Europa sprechen, waehlte man wohl diese Beispiele.
Da haben wir Island, welches intelligente Meeressaeuger schaebigst wirtschaftlich motiviert (als lebte ein Land vom Walfleischexport) aurottet, waehrend jede ernstzunehmend nicht selbstsuechtig motivierte Nation sowas natuerlich verurteilt. Wenn man an national kranken Ekelhaftigkeiten festhalten will, kann man der EU eben nicht beitreten.
Und die Laender, die aus niederen Beweggruenden heraus kriminelle Steuerhinterzieher bevorteilen, um sich an diesen grenzkriminell zu bereichern (gehts noch?). Diese Schaebigkeit will man aber nur dann aufgeben, wenn Drittlaender wie die Schweiz, sich auch nicht mehr schaebig verhalten. Also von Anstand und Rechtschaffenheit scheint da noch niemand etwas gehoert zu haben.

Huhngesicht


- Island setzt die Beitrittsverhandlungen mit der EU aus, bis das Volk in einem Referendum neue Verhandlungen will. Ein Referendum ist nicht vorgesehen. http://www.spiegel.de/politik/ausland/is...b-a-901309.html

- für kleine Dinge muss man dankbar sein. Wenigstens könnten sich die EUler nicht einigen: http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziale...t-a-901350.html

huhngesicht  
huhngesicht
Beiträge: 510
Registriert am: 04.01.2013


RE: Heute wichtig!

#3 von JoG , 22.05.2013 21:55

Finden Sie? Sie sind der Meinung man müsse das Instrument verunmöglichen mit dem sich viele Juden letztes Mal retteten, so dass es nächstes Mal nicht retten kann? Ich finde das ist ziemlich schlimm. Wollen Sie das, weil Sie naiv sind oder weil das Geld ein paar Tote rechtfertigt? Oder wollen Sie mit dem Geld MRSA bekämpfen? ;)

PS: Sie mögen die Lebensweise der Isländer nicht? Dann sollten Sie eine Entschädigung organisieren, damit sie sich ändern. So macht man das, wenn man jemandem ihm wichtige Dinge, wie in diesem Fall die Lebensgrundlage eines Teils der Bevölkerung, weg nehmen will. Faschisten machen das anders, ich weiß. Aber seien Sie doch locker. Bezahlen Sie es.


JoG  
JoG
Beiträge: 2.092
Registriert am: 29.12.2012

zuletzt bearbeitet 22.05.2013 | Top

RE: Heute wichtig!

#4 von huhngesicht , 22.05.2013 22:27

Finden Sie? Sie sind der Meinung man müsse das Instrument verunmöglichen mit dem sich viele Juden letztes Mal retteten, so dass es nächstes Mal nicht retten kann?

###
Das ist wirklich absurd. Ich bin durchaus geduldig, wenn ein Gegenueber die Realitaet verbogen wahrnimmt. Wenn er aber beliebig Missbrauch als Rechtfertigung fuer Missbrauch heranzieht (hier der Vergleich mit NS und Juden (wer sich solcher Vergleiche bedient, weiss normalerweise, dass er Unsinn redet), dann ist das eine Vergewaltigung des Verstandes. Dann fuehren sie doch mal vergleichend aus, wie sich Juden aus einem Terrorregime retten konnten, wie es in einem zukuenftigen Szenario "ohne Instrument" nicht gelingen wird. Ich verwette meine Ehre, dass ihnen eine solche Schilderung nicht gelingt. Gleich wie wirr kreativ sie formulieren und fabulieren.
Was haben sie als Wetteinsatz anzubieten?
###

Ich finde das ist ziemlich schlimm.

###
Das waere schlimm. Ich faende es auch schlimm, wenn Ausserirdische unseren Planeten besetzten und Menschen aufaessen.
###

Wollen Sie das, weil Sie naiv sind oder weil das Geld ein paar Tote rechtfertigt?

###
Werfen Sie mir vor, dass ich mich fuer Rechtsstaatlichkeit ausspreche? Konkretisieren sie ihre angeblich so wertvollen Instrumente und inwiefern diese so rechtstaatlich sind wie die meinen.
###

PS: Sie mögen die Lebensweise der Isländer nicht?

###
Sie geht mich nichts an bzw machen sie nicht deutlich, was sie unter Lebensweise verstehen.
###

Dann sollten Sie eine Entschädigung organisieren, damit sie sich ändern.

###
Wenn sie sich auf das Ausrotten von Walen beziehen (es stuende ihnen frei, das gutzuheissen), dann waere es recht eigenartig, andere Laender muessten mittels Geldanreizen dafuer sorgen, dass solche Taten unterlassen werden. Oder schluegen sie auch vor, dass man Nordkorea Geschenke macht, damit sie keine Atomraketen auf Suedkorea abschiessen? So oder so ging es aber ja nur darum, dass man wenn widerlich nicht Mitglied in einem edlen exklusiven Verein (zB EU) werden kann.
###

So macht man das, wenn man jemandem ihm wichtige Dinge, wie in diesem Fall die Lebensgrundlage eines Teils der Bevölkerung, weg nehmen will. Faschisten machen das anders, ich weiß. Aber seien Sie doch locker. Bezahlen Sie es.

###
Niemand nimmt irgendwem etwas weg. Man kann von anderen Menschen erwarten, dass sie im Rahmen sozialer Vertraeglichkeit in ihrem Sinne klug und verbindlich handeln. Aktiv konstruktiv, passiv durch Verzicht. Weshalb sie da immer wieder ueberall Faschisten thematisieren muessen, macht kein inhaltlicher Kontext bisher klar. Am ehesten noch waeren dafuer Auslaenderproblematik, Anti-Euro oder Rechtspopulismus tauglich gewesen, aber gerade da sehen sie diese ja nicht. Wie auch immer ...

Huhngesicht

huhngesicht  
huhngesicht
Beiträge: 510
Registriert am: 04.01.2013


RE: Heute wichtig!

#5 von JoG , 22.05.2013 23:31

Absurd? Wenn ich Ihren Beitrag lese, verfestigt sich mein Eindruck, das man gut beraten ist sein Vermögen dem Zugriff euroländer Regierungen zu entziehen. Keinesfalls die Steuern zu hinterziehen, aber das Kapital in Sicherheit bringen ist dringend geboten. Genauso wie damals.

JoG  
JoG
Beiträge: 2.092
Registriert am: 29.12.2012


RE: Heute wichtig!

#6 von wüllerstorff , 23.05.2013 00:39

man sollte vielleicht mal darüber diskutieren warum die Isländer nicht der EU beitreten wollen und welche Folgen für hüben wie drüben die Anbindung darüber an ein Referendum hat. Das Wort 'Referendum' scheint mir der Kern des Affronts zu sein.

Mit Erheiterung stelle ich fest dass es für Island bei Ungehorsam eine Walfischgedönskeule gibt :=)

wüllerstorff  
wüllerstorff
Beiträge: 178
Registriert am: 18.01.2013


   

EU strebt Verbot von Anti-EU-Parteien an
Angriff auf Ungarn: Schwere Entgleisung von Frau Merkel

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen