NSU - Schmonzette

#1 von weihrauch , 29.04.2013 23:41

Ich hätte mir heute in die Hose machen können - so sehr hat die NSU-Posse meine Lachmuskeln angeregt.
Die Theateraufführung könnte erneut verschoben werden - wegen Schmollis.

Die TAZ - eine der kämpferischten und engagiertesten Blätter, die sich bis zur Selbstaufgabe für die Platzvergabe von türkischen Blättern eingesetzt hat - geht leer aus.
Sie schmollt - und will in Berufung gehen. Bis zum Bundesverfassungsgericht?
Ebenso ergeht es der "Zeit" und der "Welt" ebenso der FAZ.
Dafür bekommt die "brigitte" einen Platz - na klar, wie ist Frau Zschärpe gekleidet.

Der letzte Akt ist noch nicht gefallen.
Vollständig wäre der Akt gelungen, wenn sich die "National-Zeitung" an der Auslosung beteiligt hätte und womöglich noch einen Platz bekommen hätte.

Ob sich die türkischen Medien auch so selbstlos für die "Verlierer" einsetzen?

http://www.taz.de/Auslosungsverfahren-NSU-Prozess/!115376/


weihrauch  
weihrauch
Beiträge: 960
Registriert am: 17.01.2013

zuletzt bearbeitet 30.04.2013 | Top

RE: NSU - Schmonzette

#2 von kjschroeder , 30.04.2013 00:06

Pardon - ich habe an meinem kleinen Beitrag so lange rumgeschrieben, daß mir Ihrer da total entgangen war ....

Gruß
Klaus

kjschroeder  
kjschroeder
Beiträge: 2.956
Registriert am: 27.12.2012


RE: NSU - Schmonzette

#3 von Willik , 30.04.2013 00:48

"...wenn sich die "National-Zeitung" an der Auslosung beteiligt hätte und womöglich noch einen Platz bekommen hätte."


Hm... DAS hätte sich das Gericht bestimmt nicht getraut.
Sonst hätte man riskiert, daß sich die Bundesbetroffenheitsbeauftragte Claudia R. vor laufender Kamera in einer multikulturell motivierten Protestaktion mit einem Dönerspieß in der Hand und mit ihrem schlimmstmöglichen Gesichtsausdruck nackig macht und auf dem Tisch tanzt.
Wer will das schon??

Willik  
Willik
Beiträge: 282
Registriert am: 05.01.2013


RE: NSU - Schmonzette

#4 von kjschroeder , 01.05.2013 18:09

Zitat
Wer will das schon??


Nicht, daß ich mir das angucken würde, aber: Ich fänd's gut. Weil: Da ist sie beschäftigt und kann anderswo kein Unheil anrichten. ;-)
Es hat halt eben alles zwei Seiten - auch'n Dönerspieß. ;-)

Gruß
Klaus

kjschroeder  
kjschroeder
Beiträge: 2.956
Registriert am: 27.12.2012


RE: NSU - Schmonzette

#5 von JoG , 01.05.2013 18:21

Es wäre sogar gut, es wäre eine Zeitung dieser Couleur dabei. Das verliehe der Chose Legitimität.

JoG  
JoG
Beiträge: 2.092
Registriert am: 29.12.2012


RE: NSU - Schmonzette

#6 von kurt02 , 01.05.2013 18:33

Zitat von Willik im Beitrag #3
"...wenn sich die "National-Zeitung" an der Auslosung beteiligt hätte und womöglich noch einen Platz bekommen hätte."


Hm... DAS hätte sich das Gericht bestimmt nicht getraut.
Sonst hätte man riskiert, daß sich die Bundesbetroffenheitsbeauftragte Claudia R. vor laufender Kamera in einer multikulturell motivierten Protestaktion mit einem Dönerspieß in der Hand und mit ihrem schlimmstmöglichen Gesichtsausdruck nackig macht und auf dem Tisch tanzt.
Wer will das schon??


Ja, warum haben die sich nicht beworben?
Ich sags Ihnen: Weil sie in ihrer Opferrolle weiter schmoren möchte. Und da braucht es Leute wie Sie, die solche Räuberpistolen in die Welt setzen

kurt02  
kurt02
Beiträge: 649
Registriert am: 07.01.2013


RE: NSU - Schmonzette

#7 von kjschroeder , 01.05.2013 18:49

Zitat
Ja, warum haben die sich nicht beworben?


Woher wissen Sie das?

Gruß
Klaus

kjschroeder  
kjschroeder
Beiträge: 2.956
Registriert am: 27.12.2012


Glauben Sie das allen Ernstes??

#8 von kurt02 , 01.05.2013 18:56

Zitat von kjschroeder im Beitrag #7

Zitat
Ja, warum haben die sich nicht beworben?

Woher wissen Sie das?

Gruß
Klaus





Weil wenn sie durchgerasselt wären, hätten sämtliche "nationalen" Medien, Blogs, Einzekkämpfer etc pp einen Shitstorm ausgelöst hätten, der sich "von" geschrieben hätte: Einknicken vor den Türken, Manipulation der Linksextremen, weiterer Beweis für die Unterdrückung der Wahren Deutschen, wahlweise auch ein Beweis für die Unterdrückung des Reiches, das, wie wir ja wissen, weiterexistiert, durch die pösen Alliierten.

Glauben Sie, Klein-Adolf findet sich damit ab, kein Losglück gehabt zu haben? Glauben Sie das allen Ernstes??

kurt02  
kurt02
Beiträge: 649
Registriert am: 07.01.2013


RE: Glauben Sie das allen Ernstes??

#9 von JoG , 01.05.2013 19:00

Ich glaube Sie sind etwas optimistisch bezüglich der Qualität hiesiger Medien.

JoG  
JoG
Beiträge: 2.092
Registriert am: 29.12.2012


RE: Glauben Sie das allen Ernstes??

#10 von kurt02 , 01.05.2013 19:05

Zitat von JoG im Beitrag #9
Ich glaube Sie sind etwas optimistisch bezüglich der Qualität hiesiger Medien.


auf welchen Beitrag beziehen Sie sich?

kurt02  
kurt02
Beiträge: 649
Registriert am: 07.01.2013


RE: Glauben Sie das allen Ernstes??

#11 von kjschroeder , 01.05.2013 19:06

Zitat
Weil wenn sie durchgerasselt wären, hätten sämtliche "nationalen" Medien, Blogs, Einzekkämpfer etc pp einen Shitstorm ausgelöst hätten


Schon wieder eine Annahme. Aber leben Sie ruhig in Ihrer Welt. Sie sollten sich dann nur nicht über Ihre z.T. grotesken Fehlschlüsse wundern, die Sie hier manchmal loslassen.

Zitat
Glauben Sie, Klein-Adolf findet sich damit ab, kein Losglück gehabt zu haben? Glauben Sie das allen Ernstes??


Ich glaube gar nichts. Denn ich weiß es nicht. Und es ist mir ehrlich gesagt auch egal, ob die da nun dabeisitzen oder nicht. Nun wollen sich taz und FAZ offenbar damit auch nicht abfinden, und insofern sticht Ihr Argument nicht. Oder sind diese beiden Medien auch "Klein-Adolf" für Sie? Naja, wie schon gesagt: Leben Sie glücklich in Ihrer Welt.

Gruß
Klaus

kjschroeder  
kjschroeder
Beiträge: 2.956
Registriert am: 27.12.2012


RE: Glauben Sie das allen Ernstes??

#12 von JoG , 01.05.2013 19:12

Ihren. Die berichten mit Shitstorm nur, was ihrer Politik nutzt oder Groschen bringt. Was brächte ein zzfällig verlorener Sitz im Saal?

JoG  
JoG
Beiträge: 2.092
Registriert am: 29.12.2012


RE: Glauben Sie das allen Ernstes??

#13 von kurt02 , 01.05.2013 19:19

Zitat von kjschroeder im Beitrag #11

Schon wieder eine Annahme. Aber leben Sie ruhig in Ihrer Welt. Sie sollten sich dann nur nicht über Ihre z.T. grotesken Fehlschlüsse wundern, die Sie hier manchmal loslassen.

...



Nein, das ist keine Annahme. Das ist so sicher wie das Amen in der Kirche. Wie übrigens, dass ich sehr wohl in der richtigen Welt lebe. Ich hab Ihre diesbezügliche "Annahme" vulgo Unterstellung aus Höflichkeit nicht weiter zitiert.

kurt02  
kurt02
Beiträge: 649
Registriert am: 07.01.2013


RE: Glauben Sie das allen Ernstes??

#14 von kjschroeder , 01.05.2013 19:24

Zitat
Nein, das ist keine Annahme. Das ist so sicher wie das Amen in der Kirche.


Ah ja? Dann seien Sie bitte so gut und geben uns allen hier einen Beleg. Vielleicht eine Liste mit allen Medien, die da um Akkreditierung nachgesucht haben? Oder ein statement von der "Nationalen Zeitung", sich da nicht bewerben zu wollen? Denn "Amen in der Kirche" ist kein Beleg, wie Sie sicher wissen. ;-)

Gruß
Klaus

kjschroeder  
kjschroeder
Beiträge: 2.956
Registriert am: 27.12.2012


RE: Glauben Sie das allen Ernstes??

#15 von kurt02 , 01.05.2013 19:28

Sind Sie jetzt angefressen?

kurt02  
kurt02
Beiträge: 649
Registriert am: 07.01.2013


RE: Glauben Sie das allen Ernstes??

#16 von JoG , 01.05.2013 19:35

Amen in der Kirche ist schon ein Beleg. Nur, man muss wissen, was es belegt und darf daraus nicht einen Gottesbeweis ableiten.

JoG  
JoG
Beiträge: 2.092
Registriert am: 29.12.2012


RE: Glauben Sie das allen Ernstes??

#17 von kjschroeder , 01.05.2013 21:39

Zitat
Sind Sie jetzt angefressen?


? Mir fehlt in Ihrer Darstellung die Logik. Eine Amnahme wird nicht dadurch zur Tatsache, daß man sie für so "sicher wie das Amen in der Kirche" hält.

Gruß
Klaus

kjschroeder  
kjschroeder
Beiträge: 2.956
Registriert am: 27.12.2012


RE: Glauben Sie das allen Ernstes??

#18 von Willik , 02.05.2013 01:49

Vielleicht wäre es publikumswirksamer gewesen, man hätte die Verhandlung gleich 170Km. nach Nürnberg verlegt-
In den Schwurgerichtssaal 600.
Denn das Urteil scheint ja auch hier schon vor der Verhandlung festzustehen.
Oder nicht?
Jetzt nehmen wir mal an, es würde ein "Freispruch wg. Mangels an Beweisen" o.ä. herauskommen.
Fängt dann die Türkei einen Krieg gegen uns an?

Willik  
Willik
Beiträge: 282
Registriert am: 05.01.2013


RE: Glauben Sie das allen Ernstes??

#19 von kurt02 , 02.05.2013 04:11

Zitat von Willik im Beitrag #18
Vielleicht wäre es publikumswirksamer gewesen, man hätte die Verhandlung gleich 170Km. nach Nürnberg verlegt-
In den Schwurgerichtssaal 600.
Denn das Urteil scheint ja auch hier schon vor der Verhandlung festzustehen.
Oder nicht?
Jetzt nehmen wir mal an, es würde ein "Freispruch wg. Mangels an Beweisen" o.ä. herauskommen.
Fängt dann die Türkei einen Krieg gegen uns an?




Es wird ein absolut fairer Prozess werden, denn es laufen genug wie Sie herum, die bei der kleinsten Abweichung von Standards groß rumkrakeelen werden.

Würde ich in Ihrer Welt einen fairen Prozess bekommen? Nicht einmal einen Prozess, fürchte ich. Wenn sich auch nur ein Hauch von Zweifel an der Schuld der Angeklagten bleibt, wird sie freigesprochen und entsprechend entschädigt.

kurt02  
kurt02
Beiträge: 649
Registriert am: 07.01.2013


Im Zweifel gegen Rechts

#20 von weihrauch , 02.05.2013 04:23

Es grenzt ja schon an Hörigkeit, wie Sie von diesem Staat überzeugt sind.
Es wird ein Schauprozeß werden - davon können Sie ausgehen.
Und sollte es wirklich ein Freispruch an Mangel von Beweisen geben, werden die Richter so unter Druck gesetzt, wie bei der Medienvergabe.

weihrauch  
weihrauch
Beiträge: 960
Registriert am: 17.01.2013


NSU-Schauprozeß - der dritte Tag

#21 von weihrauch , 15.05.2013 20:57

Rechtsanwältin Nicole Schneider fordert die Einstellung des Gerichtsspektakels.
Eine objektive Verhandlungsgrundlage sei nicht mehr gegeben, da bereits eine Vorverurteilung durch die gleichgeschalteten Medien und Politik stattgefunden hat.
Für diese Clique wurde Beate Zschäpe bereits von Anfang an zur verordneten Staatsfeindin Nr. 1 erklärt.
Es wurden bereits Straßenumbenennungen vorgenommen - offizielle Trauerfeiern furch die Politik vorgenommen, indem die Täterrolle bereits festgeschrieben wurde.
Darum steht ein Schuldspruch auch schon fest.

http://www.rp-online.de/panorama/nsu-pro...ntsForm-2462107


weihrauch  
weihrauch
Beiträge: 960
Registriert am: 17.01.2013

zuletzt bearbeitet 15.05.2013 | Top

RE: NSU-Schauprozeß - der dritte Tag

#22 von JoG , 15.05.2013 22:16

Glauben Sie die mutmaßlichen Täter sind keine Täter? Bis jetzt habe ich eigentlich nicht das Gefühl einer falschen Verdächtigung und wäre glücklicher, der Prozess basierte auf anderem als Material der Behörden, die ihr Versagen von zehn Jahren herunterspielen müssen. Aber momentan sehe ich eigentlich noch ungenügend Grund anzunehmen es würden Beweise fingiert.

JoG  
JoG
Beiträge: 2.092
Registriert am: 29.12.2012


RE: NSU-Schauprozeß - der dritte Tag

#23 von weihrauch , 16.05.2013 11:19

Zitat von JoG im Beitrag #22
Glauben Sie die mutmaßlichen Täter sind keine Täter? Bis jetzt habe ich eigentlich nicht das Gefühl einer falschen Verdächtigung und wäre glücklicher, der Prozess basierte auf anderem als Material der Behörden, die ihr Versagen von zehn Jahren herunterspielen müssen. Aber momentan sehe ich eigentlich noch ungenügend Grund anzunehmen es würden Beweise fingiert.


Es bleibt ein ungutes Gefühl - und das besagt - der Prozeß muß mit allen Mitteln Täter vorweisen, die verurteilt werden.
Freispruch von Mangel an beweisen sind nicht erwünscht.

Das Drecksblatt Bild brachte in einen Artikel, daß der Steuerzahler für die Anwählte der Angeklagten aufkommen müsse.
Das ist übelste Hetze.
Dagegen behaupte ich, die voreiligen "Entschädigungen" für die Angehörigen der Opfer, die Staatsakte bei Straßenumbenennungen und die doppelt und dreifachen Gedenksteine und Skulptuten waren Veruntreuung von Steuergeldern.

weihrauch  
weihrauch
Beiträge: 960
Registriert am: 17.01.2013


RE: NSU-Schauprozeß - der dritte Tag

#24 von JoG , 16.05.2013 11:44

Wie gesagt, ist es wirklich nicht gut, dass die politischen und bürokratischen Interessen eine Verurteilung brauchen und man im Deutschland der letzten Jahre immer wieder feststellen musste, dass die Gerichte in Dubio für diese Interessen entscheiden. Das untergräbt die Legitimität der Staates zwischenzeitlich erheblich.

In diesem Fall wäre es also wünschenswert gewesen, man hätte unabhängige Beweisermittelung und Gerichtsverfahren zu haben. Das ist allerdings im deutschen System nicht vorgesehen.

Andererseits habe ich noch keinen Anlass in diesem Fall zu vermuten, dass die mutmaßlichen Täter ungerecht vor Gericht stehen. Allerdings sind Durchsuchungen deren Anwälte ohne Gleichbehandlung der Staatsanwälte schon schwierig, indem sie als Ritual erniedrigen.

JoG  
JoG
Beiträge: 2.092
Registriert am: 29.12.2012


RE: NSU-Schauprozeß - der dritte Tag

#25 von kurt02 , 16.05.2013 14:12

Zitat von JoG im Beitrag #22
Glauben Sie die mutmaßlichen Täter sind keine Täter? Bis jetzt habe ich eigentlich nicht das Gefühl einer falschen Verdächtigung und wäre glücklicher, der Prozess basierte auf anderem als Material der Behörden, die ihr Versagen von zehn Jahren herunterspielen müssen. Aber momentan sehe ich eigentlich noch ungenügend Grund anzunehmen es würden Beweise fingiert.


Ich weiß jetzt nicht, wie zynisch ich bin, wenn ich Ihnen sage: Vielleicht müssen unseren weihrauch so herum fragen: Sind denn die Taten, die der NSU zur Last gelegt werden, überhaupt Taten im strafrechtlichen Sinne? Das wording, das er gegen Ausländer und speziell gegen Türken verwendet, lassen diese Schluss leider zu.

kurt02  
kurt02
Beiträge: 649
Registriert am: 07.01.2013


   

Glückliches Amerika - überall nur Freunde! ;-)
Das Pädophilie-Problem der Grünen wird offenbar größer

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen