Umfrage: Sind Bundeskanzler unterbezahlt?

1
7,1%
13
92,9%
Die Umfrage ist beendet.

03 - Sind Bundeskanzler unterbezahlt?

#1 von kjschroeder , 01.01.2013 11:54

Mitten in der Diskussion um seine Vortragshonorare hat SPD-Kanzlerkandidat Steinbrück eine Debatte um die Bezüge für Bundeskanzler angestoßen. Sie seien zu niedrig, "nahezu jeder Sparkassendirektor in Nordrhein-Westfalen verdient mehr als die Kanzlerin", so Steinbrück in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung. Hintergrund ist ein Beschluß der Bundesregierung vom Mai 2012, nach 12 Jahren erstmalig die eigenen Bezüge wieder zu erhöhen. Danach steigt das Gehalt für Frau Merkel bis Mitte 2013 schrittweise um 930 Euro auf 17.016 Euro plus 1.000 Euro monatlich steuefrei als Dienstaufwandsentschädigung, das Gehalt der Minister liegt ab Jahresmitte bei 13.794,70 Euro, das Gehalt der parlamentarischen Staatssekretäre bei 10.573,22 Euro. (Quelle: Neue Zürcher Zeitung).

Damit Ihre Stimme gezählt wird, klicken Sie b itte auf "Speichern"

Ende der Umfrage: 15. Januar 2013, 22:00 Uhr.


kjschroeder  
kjschroeder
Beiträge: 2.926
Registriert am: 27.12.2012

zuletzt bearbeitet 01.01.2013 | Top

   

04 - Dreikönigstreffen & die Lage der FDP
02 - Niedersachsen-Wahl: Bleibt die FDP im Landtag?

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen