Na was sagt man dazu? Tzzz die FDP

#1 von horstR , 14.04.2013 19:05

http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolit...e-a-894245.html

Das kann ja noch heiter werden, erst 2 Tage Klarnamen im Forum jetzt das!!


Saludos

HR

FDP wählen statt Spaß Bremsen

horstR  
horstR
Beiträge: 1.174
Registriert am: 28.12.2012


RE: Na was sagt man dazu? Tzzz die FDP

#2 von kurt02 , 14.04.2013 20:27

wie, kann man da wieder pseudonym diskutieren?

kurt02  
kurt02
Beiträge: 649
Registriert am: 07.01.2013


RE: Na was sagt man dazu? Tzzz die FDP

#3 von horstR , 14.04.2013 20:50

Man konnte, aber mein Näschen hat mir seit drei Tagen geraten nicht auf diese Seite zu gehen...


Saludos

HR

FDP wählen statt Spaß Bremsen

horstR  
horstR
Beiträge: 1.174
Registriert am: 28.12.2012


RE: Na was sagt man dazu? Tzzz die FDP

#4 von kjschroeder , 14.04.2013 21:09

Das kann ja doch alles gar nicht sein - wir wissen doch: die FDP ist die Partei des Datenschutzes, da ist alles bomben-, tresor-, behörden- und sonstwie sicher, nicht wahr? ;-)

Zu dieser "Aktion" fällt mir eigentlich nur dieser Artikel hier ein: -> http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/d...enz_terror_tobt

Ist schon eine verrückte Welt, in der wir leben.

Was ich allerdings unfair finde: Es hat nur die kleine FDP erwischt. Aber dem kritisierten Gesetzentwurf zugestimmt haben auch noch andere. Trauen sich die Hacker an die nicht ran?

Gruß
Klaus

kjschroeder  
kjschroeder
Beiträge: 2.950
Registriert am: 27.12.2012


RE: Na was sagt man dazu? Tzzz die FDP

#5 von horstR , 14.04.2013 21:34

Habe gerade folgende Mail erhalten, was soll man dazu sagen.

Wäre schön wenn mir jemand erklären könnte, wie ich mich jetzt zu schützen habe.:
Liebe Nutzer von my.fdp.de,

die FDP Bundesgeschäftsstelle hat uns beauftragt, Sie umfassend über nachfolgenden Vorgang zu informieren.

Das Netzwerk Anonymous http://de.wikipedia.org/wiki/Anonymous_(Kollektiv) hat als Protest gegen die Bestandsdatenauskunft am gestrigen Samstag durch einen Cracker-Angriff Bestandteile von vertraulichen Daten der Community my.fdp.de erlangt und veröffentlicht. Zu den veröffentlichten Informationen zählen der Benutzername, der Vorname und Nachname, das verschlüsselte Passwort und die E-Mail-Adresse.

Wir haben bei der Entwicklung der Plattformen größten Wert darauf gelegt, Ihre Daten gegen Angriffe von außen zu sichern, mussten aber einmal mehr feststellen, dass 100%ige Sicherheit nicht zu erreichen ist. Hierfür entschuldigen wir uns bei Ihnen ausdrücklich.

Auch wenn alle Passwörter von my.FDP verschlüsselt gespeichert wurden, gibt es dennoch Techniken diese Verschlüsselung bei einfachen Passwörtern zu knacken. Das Team von my.FDP sieht sich daher gezwungen, alle Passwörter neu zu setzen und wir bitten alle Mitglieder von my.FDP sich ein neues Passwort über die „Passwort-vergessen-Funktion“ von http://www.meine-freiheit.de zuschicken zu lassen, wenn die Plattform wieder freigeschaltet ist. Weiterhin bitten wir Sie, zu überprüfen, ob Sie dieses Passwort auch für andere Websites verwenden. Sollte dies der Fall sein, empfehlen wir Ihnen dringend dieses Passwort auch dort zu ändern.

Je länger das Passwort ist, desto schwerer kann es von anderen erraten werden. Wählen Sie also zur Sicherheit Ihrer Daten ein langes Passwort. Mit Zahlen, Sonderzeichen sowie Groß- und Kleinbuchstaben erschweren Sie es Neugierigen und Betrügern, Ihr Passwort zu erraten oder zu entschlüsseln.

Aus Sicherheitsgründen führen wir dieses Vorgehen auch für die Nutzer durch, die sich nur auf http://www.meine-freiheit.de registriert haben, auch wenn diese von den veröffentlichten Daten nicht betroffen sind.

Die liberalen Internetseiten sind derzeit einer Vielzahl von Angriffen ausgesetzt, die die Beeinträchtigung der Dienste und die Kompromittierung zum Ziel haben. Unsere System-Administratoren sind rund um die Uhr im Einsatz, diese Angriffe zu vereiteln.

Die betroffene Website http://my.fdp.de bleibt bis auf weiteres offline und wird derzeit noch analysiert. Wir bitten Sie daher unsere neue Plattform www.meine-freiheit.de (http://www.meine-freiheit.de), die nach umfassender Prüfung kurzfristig wieder online geschaltet wird, zu nutzen.

Wir bitten, die Unannehmlichkeiten zu entschuldigen.

Harald Ruppe

Vorstand

Universum Kommunikation und Medien AG


Saludos

HR

FDP wählen statt Spaß Bremsen

horstR  
horstR
Beiträge: 1.174
Registriert am: 28.12.2012


RE: Na was sagt man dazu? Tzzz die FDP

#6 von kjschroeder , 14.04.2013 21:43

Zitat
Wäre schön wenn mir jemand erklären könnte, wie ich mich jetzt zu schützen habe.:


Bei der FDP? Gar nicht. Lies den von dir verlinkten Spiegfel-Artikel nochmal durch. Da steht, daß die FDP-Administratoren selber kurze und damit unprofessionelle Paßworte gewählt hatten, die leicht zu "knacken" sind. Und darauf hast Du keinen Einfluß. Du kannst Dein Paßwort noch so gut wählen: wenn jemand Admin-Status hat, hat er Zugriff auf Deine Daten.

Ich kann Dir nur Hilfe für DIESES Forum anbieten für den Fall, daß Dein username und Paßwort bei beiden Plattformen identisch sein sollten. Falls ja, empfehle ich Dir hier einen anderen Usernamen (und das gilt auch für alle anderen Mitglieder hier).

Gruß
Klaus

kjschroeder  
kjschroeder
Beiträge: 2.950
Registriert am: 27.12.2012


RE: Na was sagt man dazu? Tzzz die FDP

#7 von horstR , 14.04.2013 22:04

Na ich gucke erst mal ob etwas in meinem Namen geschieht, aber die haben jetzt ja wohl meine privaten Daten, da gibts doch keinen Schutz. Ich habe eben Anonymous ergoogelt, die versichern, daß sie die privaten Daten nicht veröffentlichen, Aber was ist so eine Versicherung wert?


Saludos

HR

FDP wählen statt Spaß Bremsen

horstR  
horstR
Beiträge: 1.174
Registriert am: 28.12.2012


RE: Na was sagt man dazu? Tzzz die FDP

#8 von kjschroeder , 14.04.2013 22:17

Zitat
Ich habe eben Anonymous ergoogelt, die versichern, daß sie die privaten Daten nicht veröffentlichen, Aber was ist so eine Versicherung wert?


Ich habe mir das mal eben auf dem link angeguckt: Die sagen dort, sie würden die Privatadressen und Telefonnummern der normalen User nicht veröffentlichen. Von User- und Klarnamen sowie Paßworten steht da nichts.

Gruß
Klaus

kjschroeder  
kjschroeder
Beiträge: 2.950
Registriert am: 27.12.2012


RE: Na was sagt man dazu? Tzzz die FDP

#9 von horstR , 14.04.2013 22:21

Na das echte Drama sind ja die Privatdaten...

Was meinst Du warum mein Freund mich hier angemeldet hat, ich wusste ja nicht was wird..


Saludos

HR

FDP wählen statt Spaß Bremsen

horstR  
horstR
Beiträge: 1.174
Registriert am: 28.12.2012


RE: Na was sagt man dazu? Tzzz die FDP

#10 von kjschroeder , 14.04.2013 22:28

Zitat
Na das echte Drama sind ja die Privatdaten...


Das ist richtig. Und ich schätze, daß sie die von den nromalen usern nicht veröffentlichen werden. Denn DER Schuß würde nach hinten losgehen, da sich bei der FDP-Plattform ja auch Leute aus ganz anderen politischen Farben tummeln, die sowas nicht goutieren würden.

Zitat
Was meinst Du warum mein Freund mich hier angemeldet hat, ich wusste ja nicht was wird..


Ich will also hoffen und annehmen, daß Du hier ein anderes Paßwort hast als dort. ;-) Von der FDP wirst Du ja wohl noch ein neues Paßwort kriegen ..... ;-)

Abgesehen davon: rein menschlich gesehen tut mir Frau Horstick richtig leid. Mir ist die mangelnde Sicherung schon beim alten FDP-Forum aufgefallen, aber damals sagte ich nichts dazu, um keine schlafenden Hunde zu wecken.

Gruß
Klaus

kjschroeder  
kjschroeder
Beiträge: 2.950
Registriert am: 27.12.2012


RE: Na was sagt man dazu? Tzzz die FDP

#11 von horstR , 14.04.2013 22:37

Mein Mitleid hält sich da in sehr engen Grenzen:

1. Haben die absolute Vertraulichkeit zugesichert

2. Die gnadenlose Promotion von Facebook ist eine echte Sauerei, abgesehen von der Abkopplung der Öffentlichkeit.

Und wenn mir da Schaden entsteht können die was erwarten, fürchte das wird nicht billig...


Saludos

HR

FDP wählen statt Spaß Bremsen

horstR  
horstR
Beiträge: 1.174
Registriert am: 28.12.2012


RE: Na was sagt man dazu? Tzzz die FDP

#12 von kjschroeder , 14.04.2013 22:43

Zitat
Mein Mitleid hält sich da in sehr engen Grenzen:


Meins mit der Partei auch. Da sticht Deine Argumentation. Ich schrieb daher ja auch "rein menschlich gesehen....", da ich mit ihr immer gut klar kam, auch wenn ich ihre inhaltlich-ängstliche Art das Forum zu managen, nicht immer teilte.

Zitat
2. Die gnadenlose Promotion von Facebook ist eine echte Sauerei,


Das ist auch wieder so ein Beispiel dadfür, daß die Politik Tendenzen erst mit großer Verspätung rafft, denn von Facebook verabschieden sich schon seit einiger Zeit mehr und mehr junge Leute. ;-)

Zitat
Und wenn mir da Schaden entsteht können die was erwarten, fürchte das wird nicht billig...


Abwarten und Tee trinken. Ich vermute jetzt einfach mal: Da wird dir kein Schaden entstehen.

Gruß
Klaus

kjschroeder  
kjschroeder
Beiträge: 2.950
Registriert am: 27.12.2012


   

NEIN!!
Wahlalternative 2013 - Alternative für Deutschland

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen