"Alle fünf Minuten wird ein Christ ermordet"

#1 von kjschroeder , 30.03.2013 14:37

So steht es im Zürcher Tagesanzeiger -> http://www.tagesanzeiger.ch/ausland/euro.../story/27492516

Für meine Begriffe eine gute Zusammenfassung eines Problems, das hierzulande dröhnend totgeschwiegen wird. Oder kennt jemand eine ähnliche Zusammenfassung in einer deutschen Zeitung?

Oder wie wäre es mit einer anregenden Reportage, etwa mit dem Thema: Unterwegs mit der "Muslim-Patrol" im Londoner Nachtleben? -> http://www.srf.ch/player/tv/10vor10/vide...37-7db4a8a9ead3

Aber wir leben ja in Europa - wo der Terrorismus bekämpft wird und nicht die Terroristen.

Ulrich Wickert - übernehmen Sie!

Gruß
Klaus

kjschroeder  
kjschroeder
Beiträge: 2.956
Registriert am: 27.12.2012


RE: "Alle fünf Minuten wird ein Christ ermordet"

#2 von horstR , 30.03.2013 14:44

Da hatten wir gestern schon einen sehr guten Beitrag von Marie...


Saludos

HR

FDP wählen statt Spaß Bremsen

horstR  
horstR
Beiträge: 1.174
Registriert am: 28.12.2012


RE: "Alle fünf Minuten wird ein Christ ermordet"

#3 von JoG , 30.03.2013 14:54

Wobei man in einem Deutschland von heute eigentlich kaum noch Katholiken noch wirklich ernsthafte Evangelische gibt. Die sind unserer relativistischen Kultur verfallen und benehmen sich wie in ihren alten Schriften die Bewohner Sodoms. ;)

Aber im Ernst. Dass wir ziemlich schlampig oder verlogen sind in Bezug auf R2P, wissen wir ja. Da wäre es nur peinlich sich aufzuregen, weil eine spezifische einzelne Religion verfolgt wird, zumal damit nur innenpolitisch Xenophobie genutzt werden soll und hier im Inland gewisse Gruppen gegängelt werden. Wenn wir etwas echtes tun wollten statt nur herumzunörgeln ok. Aber das wäre nun sehr uneuropäisch.

;)

JoG  
JoG
Beiträge: 2.092
Registriert am: 29.12.2012


RE: "Alle fünf Minuten wird ein Christ ermordet"

#4 von kjschroeder , 30.03.2013 15:56

Zitat
Wenn wir etwas echtes tun wollten statt nur herumzunörgeln ok.



Vorschläge?

Gruß
Klaus

kjschroeder  
kjschroeder
Beiträge: 2.956
Registriert am: 27.12.2012


RE: "Alle fünf Minuten wird ein Christ ermordet"

#5 von JoG , 30.03.2013 16:20

Das wird in jedem Land etwas anders anders sein. Man kann in Mali, Ägypten und China nicht gleichermaßen vorgehen. Aber man könnte in Ländern wie Saudi Arabien damit anfangen ihnen keine 450 Panzer zu verkaufen und das mit der Verfolgung von Christen begründen. Oder man könnte den Franzosen in Mali helfen. Aber ich hatte mir eigentlich keine expliziten Gedanken gemacht zum Schutz von Christen, da ich es für absolut schädlich ansähe alleine diese Gruppe zu schützen. Alleine schin die rassistische Implikation ist grauenhaft.

JoG  
JoG
Beiträge: 2.092
Registriert am: 29.12.2012


RE: "Alle fünf Minuten wird ein Christ ermordet"

#6 von horstR , 30.03.2013 16:54

Aber jetzt: Ich halte es für selbstverständlich gerade diese Gruppe weltweit zu schützen, selbst wenn der Schutz von Muslimen in D dafür auf der Strecke bleiben sollte!


Saludos

HR

FDP wählen statt Spaß Bremsen

horstR  
horstR
Beiträge: 1.174
Registriert am: 28.12.2012


RE: "Alle fünf Minuten wird ein Christ ermordet"

#7 von JoG , 30.03.2013 17:05

Zitat von horstR im Beitrag #6
Aber jetzt: Ich halte es für selbstverständlich gerade diese Gruppe weltweit zu schützen, selbst wenn der Schutz von Muslimen in D dafür auf der Strecke bleiben sollte!


Also schmollen wir ein wenig und schimpfen Wut entbrand auf die Bösen; rufen die Amis zu Hilfe. Und verkaufen den Unterdrückern Panzer und BMWs.

Und zum Anderen? Ja! Zeigen wir der Welt, dass wir es noch drauf haben!

JoG  
JoG
Beiträge: 2.092
Registriert am: 29.12.2012


RE: "Alle fünf Minuten wird ein Christ ermordet"

#8 von horstR , 30.03.2013 19:40

Ich halte Waffenspenden an die Verfolgten für viel sinnvoller...

Besser als die syrischen Mörder von Christen zu unterstützen!!


Saludos

HR

FDP wählen statt Spaß Bremsen

horstR  
horstR
Beiträge: 1.174
Registriert am: 28.12.2012


RE: "Alle fünf Minuten wird ein Christ ermordet"

#9 von JoG , 30.03.2013 21:33

Ja. Die Rebellen mit Waffen auszurüsten ist eine Alternative. Würden Sie sagen wir unterstützen nur christliche Aufständige und Juden? Auch Copten? Auch Sunniten? Schiiten? Atheisten? Annimisten? Ich finde es etwas schwierig diese Linienziehungen zu akzeptieren. Sie scheinen mir zu sehr in eine sehr gefährliche Richtung zu gehen.

JoG  
JoG
Beiträge: 2.092
Registriert am: 29.12.2012


RE: "Alle fünf Minuten wird ein Christ ermordet"

#10 von horstR , 30.03.2013 22:20

Wollen Sie mich testen ob ich z.B. den Unterschied zwischen Kopten und Sunniten kenne? Sie haben eine etwas witzige Art zu fragen, ich persönlich würde Waffen ausschließlich an Christen liefern!

Da unterscheide ich mich halt von den USA, die von Taliban bis zu den syrischen Mörderbanden die Waffen immer an die falschen Leute liefern!


Saludos

HR

FDP wählen statt Spaß Bremsen

horstR  
horstR
Beiträge: 1.174
Registriert am: 28.12.2012


RE: "Alle fünf Minuten wird ein Christ ermordet"

#11 von JoG , 30.03.2013 22:53

Das ist eine interessante Selektion. Und wie würden Sie entscheiden, wo Christen gegen Christen stehen oder Animisten gegen Islamisten oder Serben Muslims ausrotten wollen? Da finde ich in der Tendenz eine größere Differenzierung zu versuchen, wie man es bei dem Ami beobachtet, besser. unbenommen der Fehler die Menschen zwangsläufig machen werden, scheint mir ein genaueres Hinsehen klug. Manchmal nämlich ist die Entscheidung schwieriger als ein Klischee.

JoG  
JoG
Beiträge: 2.092
Registriert am: 29.12.2012


PS: "Alle fünf Minuten wird ein Christ ermordet"

#12 von JoG , 30.03.2013 23:29

Das sind, wenn ich das richtig überschlage, etwa 30.000 weniger christliche Seelen als Deutschland jährlich mit Abtreibungen freisetzt.

JoG  
JoG
Beiträge: 2.092
Registriert am: 29.12.2012


RE: PS: "Alle fünf Minuten wird ein Christ ermordet"

#13 von huhngesicht , 30.03.2013 23:54

Das sind, wenn ich das richtig überschlage, etwa 30.000 weniger christliche Seelen als Deutschland jährlich mit Abtreibungen freisetzt.

###
Dieser abstruse Vergleich ist insofern nicht korrekt, dass die Abtreibenden anzunehmend nicht alle Christen sind.

Huhngesicht

huhngesicht  
huhngesicht
Beiträge: 510
Registriert am: 04.01.2013


RE: PS: "Alle fünf Minuten wird ein Christ ermordet"

#14 von JoG , 31.03.2013 11:51

Sie meinen es wären auch Islamisten darunter? Und Heiden? Und ich dachte wir wären Christen, die Christen davor retten wollen alle 5 Minuten ermordet zu werden! Überall in der Welt als in unseren Kliniken. ;)


JoG  
JoG
Beiträge: 2.092
Registriert am: 29.12.2012

zuletzt bearbeitet 31.03.2013 | Top

RE: PS: "Alle fünf Minuten wird ein Christ ermordet"

#15 von JoG , 19.04.2013 19:48

Der letzte große Ausbruch deutscher Gewalt wird heute gedacht: http://m.spiegel.de/kultur/gesellschaft/a-894867.html

Damals wurden über 60.000.000 Menschen getötet. Hat jemand hier Mal ausgerechnet, wie viele das täglich wären bis heute, die auf die Leitkultur gehen. Könnte man sagen, diese wäre geheilt, könnte man sagen, schauen wir nach vorne. Aber aus den Diskussionen hier geht hervor, muss man vermuten, da ist nichts geheilt, nur die Gefahr öffentlich totgeschwiegen und geleugnet.

JoG  
JoG
Beiträge: 2.092
Registriert am: 29.12.2012


   

20 Jahre Medienpropaganda zeigen Wirkung
Helmut Kohl: Bei der Euro-Einführung "war ich wie ein Diktator"

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen