Abi: Ich sah gerade einen Beitrag zu der....

#1 von JoG , 28.03.2013 10:04

....verkürzten Schulzeit zum Abitur. Eine Folge scheint zu sein, dass die Unis den kurzfristig vergrößerten Bedarf nicht füllen können oder wollen. So gibt es wohl vorübergehend härtere Aufnahme Anforderungen und viel Abiturienten finden keinen Studienplatz.

Nun will ich nicht beurteilen, ob man 12 oder 13 Jahre braucht um das Abi zu machen. Ich will die Notwendigkeit bzw den Grad der Notwendigkeit nicht hier beurteilen. Aber es entstehen da Nachteile für ein Gruppe Bürger. Das sind die Eltern deren Kinder nicht oder erst viel später werden studieren können sowie die Studenten, die uU einem wesentlich reduziertem Leben entgegensehen dürften. Die viel höheren Anforderungen an ihre Freizeit und den zusätzlichen Stress, dem sie in den letzten Jahren vor dem Abi ausgesetzt werden unbeachtet. Das kommt einer Enteignung gleich, die man sogar für den Einzelfall in etwa bestimmen kann. Es handelt sich hier um eine Art Enteignung.

Es stellt sich für mich die Frage, ob man die entstandenen Schäden, nicht entschädigen muss.


JoG  
JoG
Beiträge: 2.092
Registriert am: 29.12.2012

zuletzt bearbeitet 28.03.2013 | Top

   

Abschaffung des Fremdsprachenunterrichts an Grundschulen?
Lehrergewerkschaft Baden-Württemberg will Gymnasien abschaffen

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen