RE: *schluck*

#26 von horstR , 21.03.2013 21:02

Es ist unsinnig zu sagen es sei angenehm in Spanien mit de gleichen Währung wie in D zu zahlen, wenn die Preise nicht nachvollziehbar höher sind als in D.

Ich würde die Banken verpflichten sämtliche europäischen Gebühren Spesen frei umzutauschen, denn die können ja auch mal einen Beitrag leisten!

Dazu kommt, die nationale Währungen geben den Menschen auch Identität, hier in Spanien rechnen noch sehr viele Leute in alten Peseten.... Der Kurs ist 1: 138, also etwas schwieriger zu rechnen als 1:2...


Saludos

HR

FDP wählen statt Spaß Bremsen

horstR  
horstR
Beiträge: 1.174
Registriert am: 28.12.2012


RE: *schluck*

#27 von JoG , 21.03.2013 21:13

Wollen Sie nicht ein Mal seriös diskutieren. Das ist sonst doch sehr langweilig. Mit 13 war das ok. Da war das eine neue Erfahrung. Aber danach? Da ist Sierras einfach kindisch.

JoG  
JoG
Beiträge: 2.092
Registriert am: 29.12.2012


RE: *schluck*

#28 von huhngesicht , 21.03.2013 21:23

Es ist unsinnig zu sagen es sei angenehm in Spanien mit de gleichen Währung wie in D zu zahlen, wenn die Preise nicht nachvollziehbar höher sind als in D.

###
Den Einwand verstehe ich nicht. Was hat das eine mit dem anderen zutun? Wenn sie in Duesseldorf ein Bier bestellen oder in einem Kaff in Schleswig-Holstein, werden sich die Preise auch erheblich unterscheiden. Ich bin immer ganz begeistert, wenn ich zB in Berlin in Restaurants gehe, wie unverschaemt guenstig das ist.
###

Ich würde die Banken verpflichten sämtliche europäischen Gebühren Spesen frei umzutauschen, denn die können ja auch mal einen Beitrag leisten!

###
Das Stoerende ist der Akt des Wechselns und nicht eine Pupsgebuehr.
###

Dazu kommt, die nationale Währungen geben den Menschen auch Identität, hier in Spanien rechnen noch sehr viele Leute in alten Peseten.... Der Kurs ist 1: 138, also etwas schwieriger zu rechnen als 1:2...

###
Wer macht das denn heute noch? Nach 12 Jahren? Selbst vom "urigsten" Rentner haette ich erwartet, dass er das mittlerweile ueberwunden hat. Es waere mal interessant zu testen, was bei Menschen an Freizeitaktivitaeten uebrig bliebe, wenn man Unsinn verboete ;-)

Huhngesicht

huhngesicht  
huhngesicht
Beiträge: 510
Registriert am: 04.01.2013


RE: *schluck*

#29 von JoG , 21.03.2013 21:26

Also ich weiß nicht. Mir gefiel es besser, als ich mit Lira oder Peseten zahlte. Da war die Reise ins Ausland irgendwie echter und das bisschen Kopfrechnen war gut für den inneren schwerbehinderte.

JoG  
JoG
Beiträge: 2.092
Registriert am: 29.12.2012


RE: *schluck*

#30 von huhngesicht , 21.03.2013 21:29

Wollen Sie nicht ein Mal seriös diskutieren. Das ist sonst doch sehr langweilig. Mit 13 war das ok. Da war das eine neue Erfahrung. Aber danach? Da ist Sierras einfach kindisch.

###
Bitte? Ist das eine Antwort an mich? Was soll daran nicht serioes sein (das sagt ja der Richtige, der meint, man solle mit Knarren in Selbstjustizmanier seine Wohnung schuetzen)?

Huhngesicht

huhngesicht  
huhngesicht
Beiträge: 510
Registriert am: 04.01.2013


RE: *schluck*

#31 von huhngesicht , 21.03.2013 21:37

Also ich weiß nicht. Mir gefiel es besser, als ich mit Lira oder Peseten zahlte. Da war die Reise ins Ausland irgendwie echter und das bisschen Kopfrechnen war gut für den inneren schwerbehinderte.

###
Da wuerde kurt vermutlich wieder und zurecht "schlucken". Das ist doch sentimentaler Kindergarten, der "frueher war alles besser" extremer nicht herausstellen koennte. Welch ein Spass es ist, Geld zu wechseln. Die Freude den Urlaub so richtig solide in Staus am Grenzuebergang beginnen zu duerfen. Vor den "Linksgruenen" war es auch total romantisch in der Elbe zu baden und danach ins Krankenhaus zu muessen. Waere die menschliche Lebenserwartung nicht begrenzt, muessten wir wohl die Romantik des Kerzenlichtes versus elektrischen Stromes diskutieren oder die Kutsche versus Auto. Aber nein, weil das Altern begrenzt ist, geht es nur um den klobien Benziner im Vergleich mit Elektroautos ;-)

Huhngesicht

huhngesicht  
huhngesicht
Beiträge: 510
Registriert am: 04.01.2013


RE: *schluck*

#32 von horstR , 21.03.2013 21:43

Sie können mir ruhig glauben hier rechnen die Leute noch in Peseten, insbesondere wenn es um größere Anschaffungen geht, wird Ihnen Kurt bestätigen!

Wo sitzen Sie eigentlich, Sie haben ja offensichtlich keine deutsche Tastatur?


Saludos

HR

FDP wählen statt Spaß Bremsen

horstR  
horstR
Beiträge: 1.174
Registriert am: 28.12.2012


RE: *schluck*

#33 von JoG , 21.03.2013 21:44

Ist Ihnen wirklich nicht klar, dass eine Reihe Sophismen niegendwohin führt und Sie mit dem ad Hominem nur zeigen, dass Sie die Problemstellung drauf haben?

JoG  
JoG
Beiträge: 2.092
Registriert am: 29.12.2012


RE: *schluck*

#34 von JoG , 21.03.2013 21:53

Yep! Und ich mag Orf, Pollock, Fra Angelico und gregorianische Gesänge. Alles sentimentaler Kinderkram für Sie, aber chacun a son gout.

JoG  
JoG
Beiträge: 2.092
Registriert am: 29.12.2012


RE: *schluck*

#35 von huhngesicht , 21.03.2013 21:54

Sie können mir ruhig glauben hier rechnen die Leute noch in Peseten, insbesondere wenn es um größere Anschaffungen geht, wird Ihnen Kurt bestätigen!

###
Eigenartig, gerade angesichts des komplizierten Umrechnungsfaktors. Ich empfand das schon als unangenehm, als es Peseten noch gab. Das ist witzig. Zur Waeherungsumstellung war ich in gerade auf den Kanaren. Der Liter Benzin kostete ploetzlich 60 Cent!
###

Wo sitzen Sie eigentlich, Sie haben ja offensichtlich keine deutsche Tastatur?

###
Ich bin "international" beschaeftigt, lebe aber in Deutschland. Wenn es sein muss, geht auch je nach Tageszeit äöü.

Huhngesicht

huhngesicht  
huhngesicht
Beiträge: 510
Registriert am: 04.01.2013


RE: *schluck*

#36 von JoG , 21.03.2013 21:59

PS: kommen Sie nicht einmal mit dem Für und Wider von Autoantrieben klar? Das ist nun wirklich recht einfach.

JoG  
JoG
Beiträge: 2.092
Registriert am: 29.12.2012


RE: *schluck*

#37 von huhngesicht , 21.03.2013 22:05

Yep! Und ich mag Orf, Pollock, Fra Angelico und gregorianische Gesänge. Alles sentimentaler Kinderkram für Sie, aber chacun a son gout.

###
Sie benennen den entscheidenden Unterschied selbst. Es gibt Aspekte, die verbindlich relativ objektiv begruendbar richtig sind, und es gibt inidividuelle allein subjektiv relevante Geschmacksfragen. Wuerde ich zB meinen persoenlichen Geschmack in allen Punkten fuer gesellschaftsrelevant erklaeren und umsetzen wollen, waeren sehr viele Menschen damit ganz sicher nicht einverstanden ;-)

Huhngesicht

huhngesicht  
huhngesicht
Beiträge: 510
Registriert am: 04.01.2013


RE: *schluck*

#38 von huhngesicht , 21.03.2013 22:13

PS: kommen Sie nicht einmal mit dem Für und Wider von Autoantrieben klar? Das ist nun wirklich recht einfach.

###
Ich finde das Thema nicht wirklich so wahnsinnig wichtig (das war nicht der Punkt, es ging um beispielhafte Veranschaulichung eines Prinzipes). Aber doch, so halbwegs kaeme ich mit dem Fuer und Wider zurecht.

Huhngesicht

huhngesicht  
huhngesicht
Beiträge: 510
Registriert am: 04.01.2013


RE: *schluck*

#39 von JoG , 21.03.2013 22:16

Kämen Sie damit zurecht oder wüssten Sie auch nur wenig über mich, so hätten Sie dieses Beispiel zur "Verdeutlichung eines Prinzips" nicht genommen.

JoG  
JoG
Beiträge: 2.092
Registriert am: 29.12.2012


RE: *schluck*

#40 von horstR , 21.03.2013 22:34

6o Cent? Da war offensichtlich die Anzeige kaputt:-)))


Saludos

HR

FDP wählen statt Spaß Bremsen

horstR  
horstR
Beiträge: 1.174
Registriert am: 28.12.2012


RE: *schluck*

#41 von huhngesicht , 21.03.2013 22:46

Kämen Sie damit zurecht oder wüssten Sie auch nur wenig über mich, so hätten Sie dieses Beispiel zur "Verdeutlichung eines Prinzips" nicht genommen.

###
Was sollte das Beispiel mit uns beiden zutun haben? Selbst wenn einer von uns Vorsitzender bei Opel waere oder Photovoltaikexperte.
Wir koennen gerne Details eroertern, wenn sie meinen, dass das im Kontext wichtig ist.

Huhngesicht

huhngesicht  
huhngesicht
Beiträge: 510
Registriert am: 04.01.2013


RE: *schluck*

#42 von JoG , 21.03.2013 22:47

Zitat von huhngesicht im Beitrag #37

...verbindlich relativ objektiv begruendbar richtig sind, und es gibt inidividuelle allein subjektiv relevante Geschmacksfragen....

Huhngesicht


Auch hier scheinen Sie nicht über den Zusammenhang strukturiert nachgedacht zu haben oder haben zu früh wieder aufgehört das zu tun. Aber es ist in der Bewertung einer "relativ objektiv begründbar richtigen" Sache immer eine Geschmacksfrage, ob es gefällt oder nicht. Der Eine Finder es sauber und effizient in seine Hermes Krawatte in der selben Währung zu bezahlen wie in Brüssel und ein Anderer findet es steril. ;)

JoG  
JoG
Beiträge: 2.092
Registriert am: 29.12.2012


RE: *schluck*

#43 von JoG , 21.03.2013 22:51

Ach so. Das Beispiel war nicht so gemeint, wie es schien?

JoG  
JoG
Beiträge: 2.092
Registriert am: 29.12.2012


RE: *schluck*

#44 von huhngesicht , 21.03.2013 22:52

Ich war auch positiv geschockt. Die Preise waren damals natuerlich ohnehin niedriger und auf den Kanaren aus mir unbekannten Gruenden ganz besonders billig.

Huhngesicht

huhngesicht  
huhngesicht
Beiträge: 510
Registriert am: 04.01.2013


RE: *schluck*

#45 von JoG , 21.03.2013 22:56

Die Preise auf den Kanaren scheinen mir noch immer relativ gering.

JoG  
JoG
Beiträge: 2.092
Registriert am: 29.12.2012


RE: *schluck*

#46 von huhngesicht , 21.03.2013 23:06

Auch hier scheinen Sie nicht über den Zusammenhang strukturiert nachgedacht zu haben oder haben zu früh wieder aufgehört das zu tun. Aber es ist in der Bewertung einer "relativ objektiv begründbar richtigen" Sache immer eine Geschmacksfrage, ob es gefällt oder nicht. Der Eine Finder es sauber und effizient in seine Hermes Krawatte in der selben Währung zu bezahlen wie in Brüssel und ein Anderer findet es steril. ;)

###
Und an so einem Punkt praktiziert der wohwollende Mensch Demut. Es mag auch Menschen geben, die es genussvoll faenden, man peitschte sie erst aus, bevor man ihnen eine Krawatte verkauft. Man fordert aber nicht ein, dass sowas verbindlich richtig sein sollte, nur weil man so einen Geschmack hat. Man uebt sich dann vernunftsmotiviert in Ruecksichtnahme. Und ich wiederhole, dass das natuerlich nur dann gilt, wenn es anmassenden Charakter hat. Wer die Zahlung in Bruessel in Euro zu steril findet, der kann zB bei Ebay (was war das ueberhaupt Franken?) ersteigern und beim Kauf mitsichfuehren, um sich wohlig unsteril zu fuehlen. Wenn die Krawatte ausreichend teuer ist, findet er bestimmt einen Verkaeufer, der bei diesem Unsinn mitspielt. Es sind immer die gleichen Faktoren, Vernunft, Demut, Ruecksichtnahme, Verzicht auf Anmassung. Wir koennten in einem Paradies leben, wenn jeder das verinnerlichte.

Huhngesicht

huhngesicht  
huhngesicht
Beiträge: 510
Registriert am: 04.01.2013


RE: *schluck*

#47 von huhngesicht , 21.03.2013 23:08

Ach so. Das Beispiel war nicht so gemeint, wie es schien?

###
Ihr Einwand ist mir zu ungenau, als dass ich wuesste, was sie diskutieren wollen. Mein Beispiel war so gemeint, wie es da stand.

Huhngesicht

huhngesicht  
huhngesicht
Beiträge: 510
Registriert am: 04.01.2013


RE: *schluck*

#48 von JoG , 21.03.2013 23:21

Ja! Es wäre schön, wenn man nicht argumentierte, der Euro wäre gut, weil man ihn aus niederen Motuven mag. Das tut man nämlich, wenn man die Erleichterung beim reisen anführt. Das ist ziemlich anmaßend, wenn man es um Vergleich sieht.

JoG  
JoG
Beiträge: 2.092
Registriert am: 29.12.2012


RE: *schluck*

#49 von horstR , 21.03.2013 23:44

Früher konnte man in Luxemburg auf dem Marktplatz z.B. in 4 od 5 verschiedenen Währungen zahlen, das hatte auch echt Charme.


Saludos

HR

FDP wählen statt Spaß Bremsen

horstR  
horstR
Beiträge: 1.174
Registriert am: 28.12.2012


RE: *schluck*

#50 von huhngesicht , 21.03.2013 23:45

Ja! Es wäre schön, wenn man nicht argumentierte, der Euro wäre gut, weil man ihn aus niederen Motuven mag. Das tut man nämlich, wenn man die Erleichterung beim reisen anführt. Das ist ziemlich anmaßend, wenn man es um Vergleich sieht.

###
Ich schrieb schon, dass ich das nicht tat, sondern nur das offensichtlich Vorteilhafte erwaehnte. Das vermeintlich Schlechte am Euro ist ein ideologisches Konstrukt genauso wie die vermeintlich guten Seiten, die wirtschaftspolitisch usw zur Diskussion gestellt werden. Der Euro ist eine Waehrung und nichts Persoenliches, was man aus Geschmacksgruenden mag (die Farbe der Geldscheine oder was?). Jenseits konstruierter Vor- und Nachteile von Waehrungen waere es fuer jeden am vorteilhaftesten, wenn man ueberall auf der Welt mit der gleichen Waehrung zahlt.

Huhngesicht

huhngesicht  
huhngesicht
Beiträge: 510
Registriert am: 04.01.2013


   

Sommerpause - Forum geschlossen
@ All Kleine Umfrage

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen