"Study reveals 'huge gains' from EU-US trade deal"

#1 von JoG , 17.03.2013 17:21

Während die Studien besagen ( http://www.publicserviceeurope.com/artic...u-us-trade-deal oder http://www.cesifo-group.de/de/ifoHome/in...Freihandel.html ), dass eine neue Handelsvereinbarung wesentliche Zugewinne für die Europäer und Amerikaner bedeuten würde, ist es schwer vorstellbar, dass die Politiker und Parteien hier bereit sein werden, die notwendigen Gesetze und Regulierungen zu ändern. Man bedenke nur die Fragen um genverbesserte Sorten oder die Verwendung von Hormonen in der Viehhaltung. Auch dürfte es zwischen den Nordeuropäern und dem Süden zu Meinungsverschiedenheiten bezüglich der Aufteilung des Zugewinns. Während die EU einen Einkommenszugewinn von vielleicht 6% erwarten kann liegt Deutschland mit 8% erwarteten Einkommensschub weit vorne. Kaum vorstellbar, dass die Franzosen sich da mit 4% bescheiden würden.

Die Einschätzung der Amerikaner ist skeptisch und es war nicht einfach Obama dazu zu bekommen, die Gespräche zu beginnen. Er hätte lieber das politische Kapital in Asiengespräche investiert. Wenn die EU hier nicht kann, wird das für die Reputation äußerst schlecht.

JoG  
JoG
Beiträge: 2.092
Registriert am: 29.12.2012


RE: "Study reveals 'huge gains' from EU-US trade deal"

#2 von wüllerstorff , 18.03.2013 16:04

Eine Freihandelszone in der die Akteure sich gegenseitig durch Abwertung unterbieten ist der schnellste weg in den finanziellen und sozialen Kollaps. Das ist ein Strohhalm für Obama und die EU um der wirtschaftlichen Realität nicht ins Auge sehen zu müssen. Außerdem sollte man nicht glauben dass die Amerikaner irgendetwas aus Nächstenliebe zur EU machen würden.

wüllerstorff  
wüllerstorff
Beiträge: 178
Registriert am: 18.01.2013


RE: "Study reveals 'huge gains' from EU-US trade deal"

#3 von JoG , 18.03.2013 16:13

Zitat von wüllerstorff im Beitrag #2
Eine Freihandelszone in der die Akteure sich gegenseitig durch Abwertung unterbieten ist der schnellste weg in den finanziellen und sozialen Kollaps. Das ist ein Strohhalm für Obama und die EU um der wirtschaftlichen Realität nicht ins Auge sehen zu müssen. Außerdem sollte man nicht glauben dass die Amerikaner irgendetwas aus Nächstenliebe zur EU machen würden.


Nein, das braucht es auch nicht. Die Amis fördern den freien Handel seit jeher. Das ist weil freier Handel beiden Parteien nützt. Das ist wirklich VWL 101.

JoG  
JoG
Beiträge: 2.092
Registriert am: 29.12.2012


RE: "Study reveals 'huge gains' from EU-US trade deal"

#4 von wüllerstorff , 18.03.2013 16:57

Das sind Ansichten von vorgestern. Griechenland nützt der freie Handel nichts weil es nichts konkurrenzfähiges herstellt. Nach ihrer Theorie wäre es ja sowieso am besten alles zu importieren, was aber in der Realität für die griechische Wirtschaft verheerende folgen hat. Freier Handel nützt nur wen die Handelnden eine konkurrenzfähige Wirtschaft haben. Die USA sind mit dem EU Durchschnitt nicht konkurrenzfähig weil sie ja fast nichts herstellt.

wüllerstorff  
wüllerstorff
Beiträge: 178
Registriert am: 18.01.2013


RE: "Study reveals 'huge gains' from EU-US trade deal"

#5 von JoG , 18.03.2013 17:46

Zitat
Das sind Ansichten von vorgestern. Griechenland nützt der freie Handel nichts weil es nichts konkurrenzfähiges herstellt. Nach ihrer Theorie wäre es ja sowieso am besten alles zu importieren, was aber in der Realität für die griechische Wirtschaft verheerende folgen hat. Freier Handel nützt nur wen die Handelnden eine konkurrenzfähige Wirtschaft haben. Die USA sind mit dem EU Durchschnitt nicht konkurrenzfähig weil sie ja fast nichts herstellt.



Von Vorgestern? Nun, so neu ist das Theorem von komparativen Kostenvorteilen nicht. Aber so alt es ist, ist es keineswegs falsifiziert. Es ist zwar in der Allgemeinheit, mit der manche Studenten es in der Freude der ersten Erkenntnis gerne formulieren nicht anwendbar, weil die Situation manchmal halt abweicht von den Annahmen im einfachen Modell. Das bedeutet nicht, dass das Theorem aber falsch ist oder veraltet. Vielmehr ist es diskutierbar die Basis des Wohlstands; vor allem deutschen Wohlstands, der ohne dem schlicht nicht existieren würde.

PS: Ein Satz wie folgender zeigt eine nicht ganz richtige Wahrnehmung der Realität: "USA sind mit dem EU Durchschnitt nicht konkurrenzfähig weil sie ja fast nichts herstellt."

JoG  
JoG
Beiträge: 2.092
Registriert am: 29.12.2012


   

Legal Staatsfeinde....
Manager Gehälter

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen