Eine dringliche Frage zu Ungarn betrifft das Grundgesetz .....

#26 von JoG , 15.03.2013 14:43

.... Und der Legalität des Lissabonner Vertrags. Als das Verfassungsgericht entschied, dass Deutschland zum Vertrag das Volk nicht befragen müsse, war die Begründung, dass das Grundgesetz nicht abgelöst würde durch Lissabon, weil deutsches Recht weiterhin vorgelagert bliebe und Entscheidungen des hohen Gerichts europäische Entscheidungen schlagen. Deutschland wäre also weiterhin souverän. Würde nun die Eu wie auch immer Ungarn zwingt dort legal erlassene Gesetze zu ändern, würde das die Souveränitätshypothese widerlegen. Deutschland wäre also weil mit gleichen Rechten und Pflichten wie andere Mitglieder ausgestattet ebenfalls nicht souverän und daher der Beitritt illegal.

JoG  
JoG
Beiträge: 2.092
Registriert am: 29.12.2012


RE: Eine dringliche Frage zu Ungarn betrifft das Grundgesetz .....

#27 von weihrauch , 15.03.2013 18:00

Zitat von JoG im Beitrag #26
.... Und der Legalität des Lissabonner Vertrags. Als das Verfassungsgericht entschied, dass Deutschland zum Vertrag das Volk nicht befragen müsse, war die Begründung, dass das Grundgesetz nicht abgelöst würde durch Lissabon, weil deutsches Recht weiterhin vorgelagert bliebe und Entscheidungen des hohen Gerichts europäische Entscheidungen schlagen. Deutschland wäre also weiterhin souverän. Würde nun die Eu wie auch immer Ungarn zwingt dort legal erlassene Gesetze zu ändern, würde das die Souveränitätshypothese widerlegen. Deutschland wäre also weil mit gleichen Rechten und Pflichten wie andere Mitglieder ausgestattet ebenfalls nicht souverän und daher der Beitritt illegal.


Predige ich seit Jahren - schon im alten Forum.
Im Vorfeld allerdings muß noch einmal darauf hingewiesen werden, daß Deutschland seit dem 8.Mai 1945 nie wieder souverän war.
Das hat sogar Schäuble zugegeben.

Aber jetzt wieder zu Ungarn: Es ist richtig, daß die EUDSSR (EU) sich in Belange einmischt, die sie nichts angehen.
Ungarn wird ja nicht das erste Mal so drangsaliert.
Und immer ist Erpressung durch die EU im Spiel, wenn Ungarn nicht so spurt, wie es die Diktaturen wollen.

Was stört diese EU-Patriarchen so sehr an den Gesetzten?

1. Es ist eine Stärkung der Ehe im klassischen Sinne vorgesehen - also eine Verbindung von Mann und Frau.
2. Die Abgeordneten können künftig darüber entscheiden, welche Religionsgemeinschaften als Kirchen anerkannt
werden und damit von Steuern befreit werden.
3. Außerdem wurde festgelegt, daß die staatliche Studienfinanzierung an solche Studenten gehen sollen, die nach
Abschluß des Studiums im Land bleiben wollen.
Ein Gesetz im ungarischen Interesse.

Diese Verordnung rief gewalttätigen Protest von Linken und Liberalen hervor, den es laut westlicher Qualitätspresse garnicht geben dürfte.

Es erinnert vieles an das Fischer-Schröder-Regime im Jahre 2000, als das totalitäre Rot-Grüne Bündnis einen Boykott Österreichs auf dem Wege brachte.
Das Trommelfeuer der gleichgeschalteten deutschen Medien von ARD über FDP bis SAT und der "Welt" bis zur "TAZ" üben noch den Höhepunkt der Hetzkampagne gegen Ungarn.

Die EUDSSR droht gar mit einem vertragswidrigen Ausschlußverfahren.
Ob das wohl als Strafe für die Grenzöffnung von 1989 und dem Ungarnaufstand von 1956 gedacht ist?
Orban forderte noch in den 80er Jahren öffentlich den Abzug der Sowjetarmee, als der Westen sich schon mit dem Status Quo abgefunden hat.
Das wird ihm vermutlich heute übergenommen.

"Wer im Glashaus sitzt" - dieses Sprichwort hat seine Bedeutung beibehalten
Die Staats-BRD kritisiert Ungarn wegen Rechtsverstöße - verbietet aber gleichzeitig eine Mahnwache wegen dem von Türken ermordeten 25jährigen Niedersachen.
Eine politische linke Demo mit Bürgermeister und Antifa "Runder Tisch gegen Rechts" hingegen wird stattgegeben.

http://www.radiobremen.de/nachrichten/ku...chweyhe102.html


weihrauch  
weihrauch
Beiträge: 960
Registriert am: 17.01.2013

zuletzt bearbeitet 15.03.2013 | Top

KIKA: Gehirnwäsche im Kinderkanal gegen Ungarn

#28 von weihrauch , 22.03.2013 15:39

Der deutsche Medienabschaum ist sich für nichts zu schade.
Jetzt werden schon Kleinkinder zu politschen Zwecken instrumentalisiert. In der Togo-Sendung vom 16.3. werden die Kinder gegen Ungarn scharfgemacht - überreicht durch eine alberne Medientante.

Kaderschmiede DDR in den ÖR - schon die Kleinkinder sollen politisch eingenordet werden.
"Soweit" ist man in Ungarn noch nicht

http://www.youtube.com/watch?v=yceY1HrvYME

weihrauch  
weihrauch
Beiträge: 960
Registriert am: 17.01.2013


RE: KIKA: Gehirnwäsche im Kinderkanal gegen Ungarn

#29 von kurt02 , 22.03.2013 17:27

Zitat von weihrauch im Beitrag #28
Der deutsche Medienabschaum ist sich für nichts zu schade.
Jetzt werden schon Kleinkinder zu politschen Zwecken instrumentalisiert. In der Togo-Sendung vom 16.3. werden die Kinder gegen Ungarn scharfgemacht - überreicht durch eine alberne Medientante.

Kaderschmiede DDR in den ÖR - schon die Kleinkinder sollen politisch eingenordet werden.
"Soweit" ist man in Ungarn noch nicht

http://www.youtube.com/watch?v=yceY1HrvYME



Aberaber...

Ic finde, der Beitrag ist sehr gut und sehr ausgewogen. Fast schon ein bisschen zu sehr ausgewogen, denn die ungarische Regierung holzt doch gerade ziemlich heftig an den Grundrechten rum.Finden Sie nicht?

kurt02  
kurt02
Beiträge: 649
Registriert am: 07.01.2013


RE: KIKA: Gehirnwäsche im Kinderkanal gegen Ungarn

#30 von weihrauch , 22.03.2013 20:41

Zitat von kurt02 im Beitrag #29
Zitat von weihrauch im Beitrag #28
Der deutsche Medienabschaum ist sich für nichts zu schade.
Jetzt werden schon Kleinkinder zu politschen Zwecken instrumentalisiert. In der Togo-Sendung vom 16.3. werden die Kinder gegen Ungarn scharfgemacht - überreicht durch eine alberne Medientante.

Kaderschmiede DDR in den ÖR - schon die Kleinkinder sollen politisch eingenordet werden.
"Soweit" ist man in Ungarn noch nicht

http://www.youtube.com/watch?v=yceY1HrvYME



Aberaber...

Ic finde, der Beitrag ist sehr gut und sehr ausgewogen. Fast schon ein bisschen zu sehr ausgewogen, denn die ungarische Regierung holzt doch gerade ziemlich heftig an den Grundrechten rum.Finden Sie nicht?


Es wird an den Grundrechten rumgeholzt - aber nicht in Ungarn, sondern bei uns.
Kleinkinder werden in Ungarn höchstens in Familien "politisch erzogen" - nicht aber in der Öffentlichkeit.

weihrauch  
weihrauch
Beiträge: 960
Registriert am: 17.01.2013


RE: KIKA: Gehirnwäsche im Kinderkanal gegen Ungarn

#31 von JoG , 23.03.2013 09:00

Man schimpft immer gerne über Andere in diesem Land. Auf Manche natürlich lieber als über Andere.

Das gibt dem Hörer ein überlegenes Gefühl, weil es impliziert, man wäre selber frei von Tadel in der Sache.

Gerade in Bezug demokratischer Verfassung ist das aber sicher nicht richtig und es wäre sehr viel sinnvoller, sich mit den Problemen der eigenen Regeln zu beschäftigen.

Das wäre aber nicht im Sinne der sozioökonomischen Gruppe, die hier die Politik kontrolliert.

JoG  
JoG
Beiträge: 2.092
Registriert am: 29.12.2012


RE: KIKA: Gehirnwäsche im Kinderkanal gegen Ungarn

#32 von kurt02 , 23.03.2013 10:16

Zitat von weihrauch im Beitrag #30


Es wird an den Grundrechten rumgeholzt - aber nicht in Ungarn, sondern bei uns.
Kleinkinder werden in Ungarn höchstens in Familien "politisch erzogen" - nicht aber in der Öffentlichkeit.




Steile These. Haben Sie Argumente auch?

kurt02  
kurt02
Beiträge: 649
Registriert am: 07.01.2013


RE: KIKA: Gehirnwäsche im Kinderkanal gegen Ungarn

#33 von kurt02 , 23.03.2013 10:21

Zitat von JoG im Beitrag #31
Man schimpft immer gerne über Andere in diesem Land. Auf Manche natürlich lieber als über Andere.

Das gibt dem Hörer ein überlegenes Gefühl, weil es impliziert, man wäre selber frei von Tadel in der Sache.

Gerade in Bezug demokratischer Verfassung ist das aber sicher nicht richtig und es wäre sehr viel sinnvoller, sich mit den Problemen der eigenen Regeln zu beschäftigen.

Das wäre aber nicht im Sinne der sozioökonomischen Gruppe, die hier die Politik kontrolliert.


Na Klasse, ein Maulkorb.

kurt02  
kurt02
Beiträge: 649
Registriert am: 07.01.2013


RE: KIKA: Gehirnwäsche im Kinderkanal gegen Ungarn

#34 von weihrauch , 23.03.2013 11:00

Zitat von kurt02 im Beitrag #32
Zitat von weihrauch im Beitrag #30


Es wird an den Grundrechten rumgeholzt - aber nicht in Ungarn, sondern bei uns.
Kleinkinder werden in Ungarn höchstens in Familien "politisch erzogen" - nicht aber in der Öffentlichkeit.




Steile These. Haben Sie Argumente auch?


Na klar - erinnert mich an die Kaderschmiede der DDR, wo Kinder im Sinne des Sozialismus erzogen wurden.
Ich habe DDR-Erfahrung, hingegen das "Ländle" weit weg ist.
Es fehlt nur noch die sozialistische Uniform - vielleicht hätte die Antifa Vorschläge zu machen.
Kinder politisch abrichten - nur möglich in diesem perversen Staat (nicht Deutschland) und seinen in diesem Sinne demokratischen Establishment.

weihrauch  
weihrauch
Beiträge: 960
Registriert am: 17.01.2013


RE: KIKA: Gehirnwäsche im Kinderkanal gegen Ungarn

#35 von weihrauch , 23.03.2013 11:02

Zitat von kurt02 im Beitrag #33
Zitat von JoG im Beitrag #31
Man schimpft immer gerne über Andere in diesem Land. Auf Manche natürlich lieber als über Andere.

Das gibt dem Hörer ein überlegenes Gefühl, weil es impliziert, man wäre selber frei von Tadel in der Sache.

Gerade in Bezug demokratischer Verfassung ist das aber sicher nicht richtig und es wäre sehr viel sinnvoller, sich mit den Problemen der eigenen Regeln zu beschäftigen.

Das wäre aber nicht im Sinne der sozioökonomischen Gruppe, die hier die Politik kontrolliert.


Na Klasse, ein Maulkorb.


Richtig - endlich sehen Sie ein, zu was Genossen fähig sind.
Grüne, SPD und Medien - Diktatoren in Reinkultur.
Man kann es nicht oft genug sagen.

weihrauch  
weihrauch
Beiträge: 960
Registriert am: 17.01.2013


RE: KIKA: Gehirnwäsche im Kinderkanal gegen Ungarn

#36 von kurt02 , 23.03.2013 11:12

Zitat von weihrauch im Beitrag #34
Zitat von kurt02 im Beitrag #32
...

Steile These. Haben Sie Argumente auch?


Na klar - erinnert mich an die Kaderschmiede der DDR, wo Kinder im Sinne des Sozialismus erzogen wurden.
Ich habe DDR-Erfahrung, hingegen das "Ländle" weit weg ist.
Es fehlt nur noch die sozialistische Uniform - vielleicht hätte die Antifa Vorschläge zu machen.
Kinder politisch abrichten - nur möglich in diesem perversen Staat (nicht Deutschland) und seinen in diesem Sinne demokratischen Establishment.




Erinnerungen also. Ich bin beeindruckt! Ob die nicht trügen? Sicher, hier werden Kinder im Sinne der Demokratie erzogen; den Unterschied mögen Sie ja nicht erkennen, und da wird dann doch i Ihrer Sichtweise schnell aufs dem Kindergarten der örtlichen Betschwestern ein Trainingscamp für sozialistische Widerstandskämpfer.

Um es ganz klar zu sagen: Nicht die Herkunft, nicht die Ethnie eines Kindes oder eines Menschen entscheidet über Lebensrechte. Wir Demokraten stehen auf dem Standpunkt, dass jeder Mensch (jeder!) mit unteilbaren Rechten ausgestattet ist, und dass es der Natur der Menschenrechte widerspricht,wen jemand wegen seines Glaubens, seiner Herkunft, seiner Hautfarbe oder seiner sexuellen Orientierung dieser Rechte beraubt wird. Ich weiß, genau dies propagieren Sie aber. Damit machen Sie hier aber keinen Stich. Auf Wunsch gebe ich Ihnen ein paar Tipps, wo Ihre Ansichten heute noch offen gelebt werden dürfen.

kurt02  
kurt02
Beiträge: 649
Registriert am: 07.01.2013


RE: KIKA: Gehirnwäsche im Kinderkanal gegen Ungarn

#37 von kurt02 , 23.03.2013 11:15

[quote="weihrauch"|p3007...

Na Klasse, ein Maulkorb.[/quote]

Richtig - endlich sehen Sie ein, zu was Genossen fähig sind.
Grüne, SPD und Medien - Diktatoren in Reinkultur.
Man kann es nicht oft genug sagen.

[/quote]

Der gute JoG ein Genosse? Da schießen Sie aber übers Ziel hinaus!


kurt02  
kurt02
Beiträge: 649
Registriert am: 07.01.2013

zuletzt bearbeitet 23.03.2013 | Top

RE: KIKA: Gehirnwäsche im Kinderkanal gegen Ungarn

#38 von JoG , 23.03.2013 12:03

Zitat von kurt02 im Beitrag #33
Zitat von JoG im Beitrag #31
Man schimpft immer gerne über Andere in diesem Land. Auf Manche natürlich lieber als über Andere.

Das gibt dem Hörer ein überlegenes Gefühl, weil es impliziert, man wäre selber frei von Tadel in der Sache.

Gerade in Bezug demokratischer Verfassung ist das aber sicher nicht richtig und es wäre sehr viel sinnvoller, sich mit den Problemen der eigenen Regeln zu beschäftigen.

Das wäre aber nicht im Sinne der sozioökonomischen Gruppe, die hier die Politik kontrolliert.


Na Klasse, ein Maulkorb.


Woraus ersehen Sie einen Maulkorb? Es war ein Vorschlag sich mit dem Balken im eigenen Auge zu beschäftigen.

JoG  
JoG
Beiträge: 2.092
Registriert am: 29.12.2012


RE: KIKA: Gehirnwäsche im Kinderkanal gegen Ungarn

#39 von JoG , 23.03.2013 12:32

Irgendwie verstehe ich nicht, was Sie da meinen. Mir scheint Ihre Eingabe ein Non Sequitur zu sein.

JoG  
JoG
Beiträge: 2.092
Registriert am: 29.12.2012


RE: KIKA: Gehirnwäsche im Kinderkanal gegen Ungarn

#40 von weihrauch , 23.03.2013 13:52

Zitat von kurt02 im Beitrag #36
Zitat von weihrauch im Beitrag #34
Zitat von kurt02 im Beitrag #32
...

Steile These. Haben Sie Argumente auch?


Na klar - erinnert mich an die Kaderschmiede der DDR, wo Kinder im Sinne des Sozialismus erzogen wurden.
Ich habe DDR-Erfahrung, hingegen das "Ländle" weit weg ist.
Es fehlt nur noch die sozialistische Uniform - vielleicht hätte die Antifa Vorschläge zu machen.
Kinder politisch abrichten - nur möglich in diesem perversen Staat (nicht Deutschland) und seinen in diesem Sinne demokratischen Establishment.




Erinnerungen also. Ich bin beeindruckt! Ob die nicht trügen? Sicher, hier werden Kinder im Sinne der Demokratie erzogen; den Unterschied mögen Sie ja nicht erkennen, und da wird dann doch i Ihrer Sichtweise schnell aufs dem Kindergarten der örtlichen Betschwestern ein Trainingscamp für sozialistische Widerstandskämpfer.

Um es ganz klar zu sagen: Nicht die Herkunft, nicht die Ethnie eines Kindes oder eines Menschen entscheidet über Lebensrechte. Wir Demokraten stehen auf dem Standpunkt, dass jeder Mensch (jeder!) mit unteilbaren Rechten ausgestattet ist, und dass es der Natur der Menschenrechte widerspricht,wen jemand wegen seines Glaubens, seiner Herkunft, seiner Hautfarbe oder seiner sexuellen Orientierung dieser Rechte beraubt wird. Ich weiß, genau dies propagieren Sie aber. Damit machen Sie hier aber keinen Stich. Auf Wunsch gebe ich Ihnen ein paar Tipps, wo Ihre Ansichten heute noch offen gelebt werden dürfen.


Mit Freude entdecke ich immer wieder neue Eigenschaften an Ihnen - der Wechsel zu diesem Forum hat Ihnen gut getan - nicht mehr so orthodox wie bei Petra Horstick.

Diese Antwort enthält zahlreiche Satire - ich weiß garnicht, wo ich zuerst beginnen soll.
Darum geht der Punkt an den gesamten Beitrag.

weihrauch  
weihrauch
Beiträge: 960
Registriert am: 17.01.2013


Nicht mal ignoriert

#41 von kurt02 , 23.03.2013 18:37

Jo, ich bin auch froh, dass Sie hier schreiben:)) Die Zeit, die Sie hier verbringen, können sie schon keinen Schaden anrichten:-D

Das Publikum hier mag zwar reaktionär bis auf die Socken sein, aber dumm sind sie nicht, und Sie sehen ja selbst, dass die meisten Ihrer Beiträge nicht mal ignoriert werden. Eigentlich antworte nur ich ab und zu auf Ihre wertvollen profunden Perlen, die Sie hier einwerfen.

kurt02  
kurt02
Beiträge: 649
Registriert am: 07.01.2013


RE: Nicht mal ignoriert

#42 von JoG , 23.03.2013 19:12

Zitat von kurt02 im Beitrag #41
Jo, ich bin auch froh, dass Sie hier schreiben:))
Das Publikum hier mag zwar reaktionär bis auf die Socken sein, aber dumm sind sie nicht, und Sie sehen ja selbst, dass die meisten Ihrer Beiträge nicht mal ignoriert werden. Eigentlich antworte nur ich ab und zu auf Ihre wertvollen profunden Perlen, die Sie hier einwerfen.


Komisch. Sie empfinden das Publikum als "reaktionär"? Ich glaube nicht, dass die meisten hier Veränderungen feindlich gegenüber stehen. Sie wollen lediglich andere Veränderungen als Sie.

JoG  
JoG
Beiträge: 2.092
Registriert am: 29.12.2012


RE: Nicht mal ignoriert

#43 von kurt02 , 23.03.2013 21:33

Zitat von JoG im Beitrag #42
Zitat von kurt02 im Beitrag #41
Jo, ich bin auch froh, dass Sie hier schreiben:))
Das Publikum hier mag zwar reaktionär bis auf die Socken sein, aber dumm sind sie nicht, und Sie sehen ja selbst, dass die meisten Ihrer Beiträge nicht mal ignoriert werden. Eigentlich antworte nur ich ab und zu auf Ihre wertvollen profunden Perlen, die Sie hier einwerfen.


Komisch. Sie empfinden das Publikum als "reaktionär"? Ich glaube nicht, dass die meisten hier Veränderungen feindlich gegenüber stehen. Sie wollen lediglich andere Veränderungen als Sie.



Ich weiß nicht, ob Ihnen dieses Konzept bekannt ist: Man ist durchaus konträrer Ansicht, fetzt sich auch, benutzt klare Worte, aber man respektiert sich

kurt02  
kurt02
Beiträge: 649
Registriert am: 07.01.2013


RE: Nicht mal ignoriert

#44 von JoG , 23.03.2013 21:41

Zitat von kurt02 im Beitrag #43
Zitat von JoG im Beitrag #42
Zitat von kurt02 im Beitrag #41
Jo, ich bin auch froh, dass Sie hier schreiben:))
Das Publikum hier mag zwar reaktionär bis auf die Socken sein, aber dumm sind sie nicht, und Sie sehen ja selbst, dass die meisten Ihrer Beiträge nicht mal ignoriert werden. Eigentlich antworte nur ich ab und zu auf Ihre wertvollen profunden Perlen, die Sie hier einwerfen.


Komisch. Sie empfinden das Publikum als "reaktionär"? Ich glaube nicht, dass die meisten hier Veränderungen feindlich gegenüber stehen. Sie wollen lediglich andere Veränderungen als Sie.



Ich weiß nicht, ob Ihnen dieses Konzept bekannt ist: Man ist durchaus konträrer Ansicht, fetzt sich auch, benutzt klare Worte, aber man respektiert sich


Wie Sie sagen. Mit klaren Worten. Und genau das wäre nicht mE der Fall, wenn man seine Gegner als reaktionär bezeichnet, wenn das Gegenteil der Fall ist. Das nennt man Polemik und ist respektlos gegenüber den Lesern.

JoG  
JoG
Beiträge: 2.092
Registriert am: 29.12.2012


RE: Nicht mal ignoriert

#45 von kurt02 , 23.03.2013 21:44

Zitat von JoG im Beitrag #44
...

Wie Sie sagen. Mit klaren Worten. Und genau das wäre nicht mE der Fall, wenn man seine Gegner als reaktionär bezeichnet, wenn das Gegenteil der Fall ist. Das nennt man Polemik und ist respektlos gegenüber den Lesern.


Nu seien Sie mal nicht so. Heute hat mich schon kjs mit Orwell angemacht und ich hab nicht geweint.

kurt02  
kurt02
Beiträge: 649
Registriert am: 07.01.2013


RE: Nicht mal ignoriert

#46 von kjschroeder , 24.03.2013 16:13

Zitat
Komisch. Sie empfinden das Publikum als "reaktionär"? Ich glaube nicht, dass die meisten hier Veränderungen feindlich gegenüber stehen. Sie wollen lediglich andere Veränderungen als Sie.


Das hat schon Logik. Wenn einem Argumente ausgehen, bleibt entweder die Verächtlichmachung der Person oder die negativ konnotierte Phrase. Wobei ausgerechnet die Wortwahl "reaktionär" lustig ist: Ist es doch die historische Rolle rückwärts der EU hin zu den von der Geschichte längst auf den Müll gekippten Vielvölker-Imperien, die als reaktionär zu bezeichnen wäre. Mitsamt der Etablierung eines neuen Adels, der nichts und niemandem Rechenschaft schuldet (s. EWS-Bedienstete).

Tja, die schärfsten Kritiker der Elche sind halt häufig selber welche. ;-)

Natürlich immer im Dienst bder "guten Sache". ;-)

Gruß
Klaus

kjschroeder  
kjschroeder
Beiträge: 2.956
Registriert am: 27.12.2012


   

EUDSSR - Sparerenteignung - ein Albtraum wird wahr
Österreicher wollen den "starken Mann".

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen