Was unterscheidet "Femen" von Nazis?

#1 von kjschroeder , 17.02.2013 05:06

Am gestrigen Samstag gab es eine Anti-NPD-Demo. Eine der besonderen Art, weil von halbnackten Frauen von "Femen" organisiert. Soweit, so "normal".

Was mir auffiel, waren zwei auf die Brüste gemalte Sprüche, die bei den beiden Links zu sehen sind, nämlich hier: http://www.bz-berlin.de/bezirk/neukoelln...cle1640300.html sowie hier: http://femen.org/en

Die Sprüche lauten: "Kein Asyl für Nazis" sowie "Kill Nazis".

Und da tauchen für mich Fragen auf, die mir vielleicht die Forengemeinde beantworten kann:

Die Sprüche erinnern mich in ihrer Menschenverachtung und Totalität an die Nazizeit: Ist es in Ordnung Nazis zu töten für eine bessere Welt? Ist das neuer Humanismus? Oder ist es schlicht ein Mordaufruf, bei dem die Staatsanwaltschaft einzuschreiten hätte (die Demo wurde, wenn ich die Website richtig verstehe, von der Polizei abgebrochen).

Was unterscheidet solche Gruppen eigentlich von ihren Gegnern?

"Femen" will auch Sexismus kämpfen. Stellt sich die Frage, warum sie das nicht bekleidet, sondern auf sexistische Weise tun.

Und dann ist da noch die CDU: Denn mit Zama Ramadani ist ein Mitglied von Femen in Deutschland auch CDU-Mitglied, schreibt jedenfalls die "Zeit".

Und bei einem anderen ZEIT-Interview mit eine der Femen-Anführerinnen wird deutlich, wie deren Ziele aussehen: nicht das Gleichberechtigung, sondern das Matriarchat. Also die Unterdrückung von Männern. Eine Unterdrückung wird einfach gegen eine andere ausgetauscht.

Diese geistige Haltung - und das wäre meine Frage - unterscheidet sich genau wie von der von Nazis?

Gruß
Klaus


Meine Lieblingsmusik heute:



Zum Original-Video

kjschroeder  
kjschroeder
Beiträge: 2.956
Registriert am: 27.12.2012


RE: Was unterscheidet "Femen" von Nazis?

#2 von kurt02 , 17.02.2013 08:53

Stellen Sie Ihre Fragen wirklich ergebnisoffen? Ohne Ihnen was unterstellen zu wollen: Dieser Eindruck drängt sich mir nicht, vielleicht wollen Sie sogar hören, dass ein paar halbnackte Gören so schlimm seien wie die Nazimörder?

Das müssten wir zuerst klären. weihrauch und willik werden das Thema freudig aufnehmen

kurt02  
kurt02
Beiträge: 649
Registriert am: 07.01.2013


RE: Was unterscheidet "Femen" von Nazis?

#3 von horstR , 17.02.2013 09:42

Das sind wohl die gleichen Leute, die sich über den Sexismus von Brüderle aufregen, irgendwie witzig, gelle?


Saludos

HR

FDP wählen statt Spaß Bremsen

horstR  
horstR
Beiträge: 1.174
Registriert am: 28.12.2012


RE: Was unterscheidet "Femen" von Nazis?

#4 von kurt02 , 17.02.2013 10:54

Ich weiß es nicht. Ich habe noch nie was von den Femen gehört und werde wohl auch nie mehr was hören.

kurt02  
kurt02
Beiträge: 649
Registriert am: 07.01.2013


RE: Was unterscheidet "Femen" von Nazis?

#5 von heinzwernerhübner , 17.02.2013 12:02

Zitat
Die Sprüche lauten: "Kein Asyl für Nazis" sowie "Kill Nazis".
Und da tauchen für mich Fragen auf, die mir vielleicht die Forengemeinde beantworten kann:
Die Sprüche erinnern mich in ihrer Menschenverachtung und Totalität an die Nazizeit



Nicht nur an die Nazizeit. In jenem Zeitraum war auch ein anderer schlimmer Diktator und Menschenverachter zugange.

Zitat
Ist es in Ordnung Nazis zu töten für eine bessere Welt? Ist das neuer Humanismus? Oder ist es schlicht ein Mordaufruf, bei dem die Staatsanwaltschaft einzuschreiten hätte (die Demo wurde, wenn ich die Website richtig verstehe, von der Polizei abgebrochen).



Es kann der Anfang neuer und noch schlimmerer Diktaturen sein, weil die Aktivisten sich hinter vorgeblich humanistischen Werten verstecken.

Zitat
Was unterscheidet solche Gruppen eigentlich von ihren Gegnern?



Nichts! Außer die Tatsache, dass sie ihre Ankündigungen noch nicht ausgeführt haben.
Und deshalb gilt auch hier wie bei allen anderen Extremisten: Wehret den Anfängen!

hwh


heinzwernerhübner  
heinzwernerhübner
Beiträge: 227
Registriert am: 08.01.2013

zuletzt bearbeitet 17.02.2013 | Top

RE: Was unterscheidet "Femen" von Nazis?

#6 von horstR , 17.02.2013 12:46

Jo, es geht um die Diktatoren, die um die Meinungshoheit über den Kinderbetten kämpfen!


Saludos

HR

FDP wählen statt Spaß Bremsen

horstR  
horstR
Beiträge: 1.174
Registriert am: 28.12.2012


RE: Was unterscheidet "Femen" von Nazis?

#7 von weihrauch , 17.02.2013 18:00

Zitat von kurt02 im Beitrag #2
Stellen Sie Ihre Fragen wirklich ergebnisoffen? Ohne Ihnen was unterstellen zu wollen: Dieser Eindruck drängt sich mir nicht, vielleicht wollen Sie sogar hören, dass ein paar halbnackte Gören so schlimm seien wie die Nazimörder?

Das müssten wir zuerst klären. weihrauch und willik werden das Thema freudig aufnehmen


Also, freuen werde ich mich über diesen Vorfall mit Sicherheit nicht.
Die Titulierung, die ich für diese "halbnackte Gören" verwende, würde ich allerdings nicht hier niederschreiben.
Ich bleibe allerdings dabei, daß mir vor der Zukunft graust, wie in diesem Lande eine Lynchstimmung aufgebaut wird.

Hilfreich war auch Ihre Bemerkung nicht:
"Ich halte es für legitim, dass eine demokratisch verfasste Gesellschaft Antidemokraten ausgrenzt. Ja sie muss es sogar, wenn sie überleben will."
Viele könnten dieses mißverstehen und es als Aufforderung zur Gewalt ansehen.

weihrauch  
weihrauch
Beiträge: 960
Registriert am: 17.01.2013


RE: Was unterscheidet "Femen" von Nazis?

#8 von Willik , 18.02.2013 03:28

"Diese geistige Haltung - und das wäre meine Frage - unterscheidet sich genau wie von der von Nazis?"


Überhaupt nicht! Diktatur kommt heutzutage wieder von links und ist keinen Deut besser.
Das Beispiel ist nur deshalb erschreckend, weil es zeigt, wie verhetzbar manche geistige Bettnässer auch heute noch sind.
Bei DIESER "Oberweite" hätten die übrigens besser darauf verzichtet, sich derart ordinär zu präsentieren.
Das Auffälligste an diesem Foto sind deshalb nur vier blöde Gesichter! (o:)

Gruß Willik


Willik  
Willik
Beiträge: 282
Registriert am: 05.01.2013

zuletzt bearbeitet 18.02.2013 | Top

RE: Was unterscheidet "Femen" von Nazis?

#9 von huhngesicht , 18.02.2013 14:28

Diese geistige Haltung - und das wäre meine Frage - unterscheidet sich genau wie von der von Nazis?

###
Man sollte vielleicht bei Vergleichen die Kirche im Dorf lassen. Gemeinsam haben beide Gruppen, dass sie nicht ernstnehmbar sind. Kindergarten fuer Postpubertaere. Und fuer diese Femen-Tussies gilt das umfassend, fuer Nazis aber leider nicht. Es ist ein Unterschied, ob man sich infantil "Kill Nazis" auf seine Titten malt, weil man in Schwachmatenmanier provozieren will oder ob man zB Auslaender totpruegelt. Die meisten Nazis sind aehnlich infantil nur in gestoerten Phantasien gefangen wie die Femen-Maedels, nur ein paar wenige sind eben doch gewalttaetig kriminell. Das unterscheidet diese Gruppierungen.

Huhngesicht

huhngesicht  
huhngesicht
Beiträge: 510
Registriert am: 04.01.2013


RE: Was unterscheidet "Femen" von Nazis?

#10 von kjschroeder , 19.02.2013 10:16

Zitat
Gemeinsam haben beide Gruppen, dass sie nicht ernstnehmbar sind.


Ah - so ändern sich die Zeiten! ;-) Früher hieß es: Wehret den Anfängen! Heute heißt es: Ignoriert die Anfänge!

Da muß man sich freilich nicht wundern .....

Zitat
Es ist ein Unterschied, ob man sich infantil "Kill Nazis" auf seine Titten malt, weil man in Schwachmatenmanier provozieren will oder ob man zB Auslaender totpruegelt.

Sie wollen also erst warten, bis die ersten Männer von Aktivistinnen getötet werden? Gewalt von Frauen gegen Männer reicht noch nicht zum Hingucken? .... -> http://www.youtube.com/watch?v=P0Qo7jKkViU

Gruß
Klaus

kjschroeder  
kjschroeder
Beiträge: 2.956
Registriert am: 27.12.2012


RE: Was unterscheidet "Femen" von Nazis?

#11 von huhngesicht , 19.02.2013 11:36

Ah - so ändern sich die Zeiten! ;-) Früher hieß es: Wehret den Anfängen! Heute heißt es: Ignoriert die Anfänge!

Da muß man sich freilich nicht wundern .....

###
Worueber? Ich verstehe nicht, was immer diese Vergleich sollen. Deutsche Soldaten in der Tuerkei mit gepruegelten Tuerken in Deutschland, Femen mit Nazis, links mit rechts und Macheten mit Brotmessern. Das suggeriert immer irgendwie, man muesse da etwas relativieren, als haetten wir in Deutschland keine Gesetze, vor denen alle gleich sind. Wenn jemand einen Menschen mit der Machete absticht, wird er genauso bestraft, als wenn er dazu ein Brotmesser verwendet. Dennoch gibt es keinen Grund, wiederholt ueber fuenf Hintertueren Werbung fuer das oeffentliche Tragen von Macheten zu machen, nur weil es Brotmesser gibt und immer wieder in Traenen auszubrechen, wenn ein Politiker sich gegen Macheten ausspricht.
###

ZitatEs ist ein Unterschied, ob man sich infantil "Kill Nazis" auf seine Titten malt, weil man in Schwachmatenmanier provozieren will oder ob man zB Auslaender totpruegelt.

Sie wollen also erst warten, bis die ersten Männer von Aktivistinnen getötet werden? Gewalt von Frauen gegen Männer reicht noch nicht zum Hingucken? .... -> http://www.youtube.com/watch?v=P0Qo7jKkViU

###
Ich will gar nichts. Es gibt fuer sowas Gesetze, die ausreichend sind und diese werden wenn noetig angewendet.

Huhngesicht

huhngesicht  
huhngesicht
Beiträge: 510
Registriert am: 04.01.2013


RE: Was unterscheidet "Femen" von Nazis?

#12 von wüllerstorff , 11.03.2013 13:37

Ich habe das Thema am Anfang nicht ganz 'gecheckt', aber seit den Demonstrationen in Paris gegen die Homoehe verdichtet sich die Annahme dass diese FEMEN eine Organisation zur Manipulation der Massen sind. Diese Femen wurden aus der Ukraine nach Paris gebracht um zu provozieren. Mit Feuerlöschern gingen dies auf die Demonstranten inklusive Kleinkinder los und wurden darauf hin zurecht verdroschen. In den Medien wird aber dann berichtet dass die armen Mädchen angegriffen wurden. Was machen diese Schlampen überhaupt in Paris auf einer Demostation und wer bezahlt mit welchen Hintergedanken dafür?

wüllerstorff  
wüllerstorff
Beiträge: 178
Registriert am: 18.01.2013


   

"SPD-Chef im Interview: Gabriel sagt Lobbyisten.....
FDP will sich mit aller Gewalt unbeliebt machen

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen